Wie viel sollte man in der Woche reiten gehen als Reitschüler?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Je mehr, je besser...so weit das Geld, die Zeit und die Lust reichen. 

Um vorwärts zu kommen, ist es immer gut, nicht länger als 2-3 Tage Pause zu machen zwischen den Einheiten. Bei einmal in der Woche lernt man sehr langsam, und irgendwann stagniert das ganze dann auch; also man kann dann nach 15 Jahren kaum mehr als nach 4 Jahren.

Je öfter, desto besser, vorausgesetzt, der Unterricht ist wirklich gut. Zweimal die Woche ist schon ziemlich gut, in den Ferien vielleicht zusätzlich noch Kurse besuchen.

Ich würde sagen:

Qualität statt Quantität - soll überspitzt heißen:

Lieber 1x im Monat wirklich guten und qualifizierten Einzel- oder höchstens Zweier-Unterricht, der was bringt, als 1mal die Woche in der sog. "Abteilung" sinn- und willenlos dem Vordermann hinterherhoppeln auf Pferden, die oft nur auf das Kommando des/der RL reagieren (aus Frust)...

Mein Rat:

Nimm konsequent guten und qualifizierten Einzelunterricht - auch wenn der natürlich erstmal teurer ist - du wirst nur davon profitieren, auch die Pferde, die du während deines Lebens reiten wirst...

Such dir dann eine Reitbeteiligung, mit der du auf einer Wellenlänge liegst und bei der einfach die Chemie stimmt - ohne große Worte...

Bezieht sich natürlich sowohl auf dich als auch das Pferd und den oder die Halter/in - da entscheidet selbstverständlich in erster Linie das Gefühl bzw. die Intuition...:)

Urlewas 25.02.2017, 15:31

Kommt darauf an, wo man steht. Wenn man mehrmals wöchentlich ein Pferd " so zum Reiten" hat, würde ich das auch so sehen. Ein Anfanger dagegen kann mit einer Stunde im Monat nichts anfangen. Da läßt man  besser ganz sein. " reiten gehen" hört sich fur mich an, als gäbe es sonst keine zusätzlichen Übungsmöglichkeiten.

Und es kommt auf die Reitschule an.

Also ich lerne in meinem Gruppenunterricht mit 4-8 Reitern zu 20€ mehr,  als in  so manchen Einzelstunden zu 45€. Es kommt immer darauf an, wer in der Mitte steht - egal ob da nun einer, keiner, oder 5 weitere Reiter sind.


0
Ponyfreaky 25.02.2017, 17:48

Ja, genau!Ich reite an einem sehr guten Hof mit super Unterricht!Wenn ich im Stall mithelfe dann darf ich auch reiten das leider nicht sehr lange😕Dazu kann ich au manchmal zu kolleginnen gehen und da können wir zsm Ausreiten.Aber meistens hab ich nicht lust dorthin zu gehen, sondern eher so Ausreiten:/

0

Ich hab am meisten gelernt mit zweimal Halle dressur  und einem ausritt die woche

 bzw mit kompakt Kursen.

Da wurde ich fit für s.  erste halbe Pferd.

Es kommt auf den Geldbeutel an und darauf, was du erreichen willst. Je öfter, desto besser, aber das muss man sich auch leisten können.

kommt drauf an ob das geld, die zeit und lust ausreichen prinzipiell is so viel wie möglich am besten kommt drauf an was du erreichen willst

Man muss garnichts.. guter Unterricht ist nunmal teuer, im Unterricht geh ich nicht jede Woche mit.

Kommt ganz darauf an, was du erreichen möchtest (z.B. Turniere reiten..) und ob du ein Schulpferd reitest oder eine Reitbeteiligung hast

Was möchtest Du wissen?