Wie viel Schlaf ist für mich angemessen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim Schlaf sind mehrere Faktoren wichtig.

Die Dauer ist individuell. Der eine braucht mehr, der andere weniger. Ich komme mit 8 Stunden aus, meinem Bruder haben schon immer 6 gereicht und mein Sohn braucht 10 Stunden im Winter und 8 reichen im Sommer. Das muß man ausprobieren. Schlaf kann man nachholen, aber vorschlafen klappt nur bedingt.

Der Schlafrythmus: Einige müssen immer zu gleichen Zeit ins Bett sonst können sie nicht einschlafen oder schlafen nicht durch, bei anderen ist es völlig egal.

Dann gibt es die Schlafphasen. Tiefe und leichte Phasen wechseln sich ab und haben ihre Aufgaben im Gehirn. Wenn das nicht funktioniert erholt man sich auch nicht. Wenn dein Wecker immer in einer tiefen Phase klingelt bist du völlig kaputt beim Aufstehen und ganz zerschlagen. Oft reicht es den Wecker nur 5 Minuten eher oder später klingeln zu lassen und man ist in einer Schlafphase in der man fröhlich und entspannt in den Tag geht.

Was ist mit der Schlafhygiene? Alles Tipp-Topp im Schlafzimmer? Gut gelüftet, gesundes Bett, saubere Umgebung, Matratze bequem ...?

Ferner gibt es noch die Umgebung. Schnarchst du oder dein Bettnachbar? Tobt vorm Fenster der Hamster? Im Parterre eine Kneipe?

Jetzt liegt es an dir. Verändere mal die verschiedenen Faktoren für den Schlaf in deinem Leben und gucke was passiert. Laß mal das Fenster auf, mache es mal zu oder stell den Wecker mal 5 Minuten früher..... Bis du herausgefunden hast, wie dein Individuelles Schlafverhalten ist. Findest du nicht die Ursache für ein Problem, dann mußt du zum Facharzt. Dann schläft man mal eine Nacht verkabelt. Anhand der Aufzeichnungen sieht er dann, ob du Atemaussetzer hast oder schnarchst.

Ach, ganz wichtig ist es oft auch, was macht man vor dem Zu-Bett-Gehen? Spannender Film geguckt, den man heftig weiterträumt oder entspannt spazieren gegangen, was einen in den Schlaf gleiten läßt? Vorher noch hefitg gezankt oder das Gegenteil gemacht? Fett gegessen, was noch die ganze Nacht den Körper arbeiten läßt und noch im Bauch rumpelt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuviel schlaf ist auch nicht gut denn grade dann bist du schlapp. 8 Stunden sind jetzt nicht grade viel schlaf aber 6Stunden würden auch reichen. Ich persönlich komme nach 6Stunden schlaf besser aus dem Bett als wenn ich mehr schlafe :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich kommst es auf dich an jeder mensch ist anderst ich schlaf auch nur jeden tag 6,5 Stunden und bei mir geht's in der früh also Versuchs mal mit etwas weniger schlaf und schau wie sich das dann auf deinen Tag auswirkt !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich schlafe teilweise nur 1,5-2 std pro Nacht und komme damit klar ich denke es kommt immer auf den Menschen und die Motivation an 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?