Wie viel Rente erwartet einen bei 40 Dienstjahren prozentual gesehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Monatliche Bruttoaltersrente = Summe der Entgeltpunkte x aktueller Rentenwert x Rentenartfaktor (1) x Zugangsfaktor (1).

Entgeltpunkte p.a. = Bruttogehalt eines Jahres / Durchschnittsverdienst aller Versicherten (für jedes Jahr separat durchzuführen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich denke, dass deine Einkommensentwicklung aus heutiger Sicht, durch den Einstieg in Berufsleben gemeint ist.

Es gibt durchaus Analyseprogramme, die eine entsprechende Hochrechnung berücksichtigen, die vom tatsächlichen Ergebnis abweicht. Aber das Nährungsverfahren ist erlaubt.

Dazu benötigt man dein Geburtsjahr, die Schul- und Studienzeiten, Beginn des Verdienstes.

Da du von Dienstjahren schreibst: öffentlicher Dienst, Beamtenlaufbahn? Beginn im öffentlichen Dienst , Eingangsstufe Vergütung, mittlere, höherer Dienst?

Andererseits schreibst du von Rente, das ist Arbeitnehmer.

So kann ein Schuh draus werden.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi alexo123,

deine Rente ist in erster Linie von deinen jährlichen Entgeltpunkten abhängig und weniger von deinem mtl. Bruttolohn! Siehe hierzu folgende Rentenformel: Monatliche Rentenhöhe = Entgeltpunkte x Zugangsfaktor x Aktueller Rentenwert x Rentenartfaktor

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst "Dienstjahre", das würde vermuten lassen das Du Beamter bist.... Dann gibt es Pension und keine Rente und errechnet sich auch völlig anders....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Rente müsste doch aus den Zwischenbescheiden der Deutschen Rentenversicherung bekannt sein.

Allerdings frage ich mich, wie man wenn man 40 Jahre zurück rechnet im Jahr 1976 schon ein mtl. sozialversicherungspflichtiges Bruttogehalt von 4.700 €  haben konnte ?

Mit anderen Worten, dein Anfangsbrutto-Gehalt stammt nicht aus dem Jahr 1976.

Und eine Berechnung für die Zukunft ist nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so nicht einfach schätzten.

JEDES Jahreseinkommen wird mit dem Durchschnitt ALLER Versicherten verglichen.

Dafür bekommst du ja jedes Jahr eine Rentenmitteilung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum googelst du nicht nach Rentenrechner?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?