Wie viel Quadratmeter für hühner?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

OK, als erstes müssen dann die Meerschweinchen natürlich weg. Beides zusammen ist keine so gut Idee da sie sich nicht so gut vertragen und sich gegenseitig verletzen können.

Der Platz ist für kleinere Hühnerrassen schon ok. Allerdings kann ich dir nur raten mindestens einen Hahn zu zwei Hühnern zu setzen. Auch wenn du keine Kücken haben willst. Ist kein Hahn in der Gruppe herrscht unter den Damen immer Unruhe und es kommt leicht vor, dass sie sich verletzen. Hühner sind eben von Natur aus keine sanften Wesen.

Und als Denkanstoß für dich: vielleicht kannst du dich auch für Wachteln begeistern. Die sind hübsch klein, die Eier kann man gut essen (auch wenns etwas ein gefummel ist mit den kleinen Dingern, sie schmecken sehr gut) und die Hähne machen nicht wirklich Wirbel.

Für welche Hühner Rassen wäre es denn OK und wie viele dann? Beim Thema Wachteln denke Ich einfach mal nach und natürlich kommen die Hühner erst, wenn die Meerschweinchen weg sind 😉

0
@happylea13

Du kannst eigentlich alles nehmen was "Zwerg" im Namen hat.

deutsches Zwerghuhn zb sollte auch nicht schwer aufzutreiben sein vom Züchter. Die gibts eigentlich wie Sand am Meer.

Mit deinen 11m² solltest du Problemlos eine Gruppe mit ca 3-4 Hennen + ein Hahn halten können - von den kleinen wohlgemerkt.

0

Willst du meine persönliche Meinung oder die Vorschrift hören?

Gesetzlich gesehen darfst du auf einem m² Stallfläche sechs Hühner halten, also 36 Hühner. Auslauf bräuchten sie auch nicht.

Meine persönliche Ansicht sieht aber anders aus. Der Stall ist für die 2-3 Hühner mehr als ausreichend. Du könntest auch 10 rein tun. Aber der Auslauf ist zu klein. Wenn Hühner die Wahl haben, verbringen sie den ganzen Tag draußen und gehen nur zum Schlafen und Eierlegen rein. Daher sollten es schon mindestens 10 m² pro Tier sein.

Der Grund für diese Größe ist nicht alleine der Platz für die Hühner. Klar ist es schön für sie, wenn sie möglichst viel Platz haben. Aber du brauchst diese Größe auch fürs Gras. Zu viele Tiere auf zu kleiner Fläche ergibt einen ziemlichen Sumpf. Das ganze Gras geht kaputt und dann haben die Hühner auch keine Freude mehr.

Bezüglich der Rasse kommt es darauf an, was du genau erwartest. Möchtest du möglichst viele Eier? Was spielt Optik für eine Rolle? Soll die Rasse möglichst robust sein? Oder traust du dich auch an was ungewöhnlicheres? Wir können dir nur bei dieser Frage helfen, wenn wir genau wissen, wo deine Prioritäten liegen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium, Boku + Vet Wien

Du musst bedenken dass die Hühner tagsüber eigentlich nur draußen sind, d.h. sie hätten tagsüber nur 5 m² was echt wenig ist! Gerade kleine Rassen bewegen sich oft mehr als größere. Solltest du im Auslauf rasen haben wollen, dann musst du schon 10 m² pro Tier rechnen.

Mega wenig :/ ich als Huhn würde dich bei jeder Begegnung anpieken was du mir da eigentlich antust :/

Wie viel Quadratmeter sollten denn dann für eine kleine Rasse mindestens sein? Ich lese nur von Leuten, die 1000q2 haben, aber auch 50 Hühner haben. Ich will ja nur eine kleine Rasse und davon zwei oder drei :/

Ich könnte auch in eine andere Ecke des Gartens einen Stall bauen, wo dann 20q2 wären, aber dann hätten die keinen Zugang zum Schuppen.

0

Was möchtest Du wissen?