Wie viel PS ist viel für ein PKW?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo :)

Die 90 PS, die mein Audi 100 Bj. 1989 hatte mit dem meine Autofahrerkarriere 2009 begann sorgten für herzliche Diskussionen an die ich mich lebhaft erinnere^^ viele dachten, das wäre viel zu viel für 'nen Anfänger^^ 

Allerdings war der schwere, träge Audi durch sein Eigengewicht so behäbig dass er sich deutlich zäher und gemütlicher fuhr als bspw. der 70 PS Golf 2 und der 70 PS Renault R-19 meiner beiden Kumpels^^ nur der damals neue Seat-Leon meiner Exfreundin mit ca. 100 PS war noch träger als mein Audi 100 ;)

Was ich damit sagen will -------> Leistung ist nicht gleich Leistung. Es kommt immer aufs Gewicht eines Fahrzeugs an.. für 'nen leichten Kleinwagen wie den Golf 2 wären die 90 PS meines Audi enorm viel Bumms gewesen, für den Audi von fast 4,90 Meter Länge waren sie gerade die untere Grenze (aber akzeptabel und total ausreichend). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist nicht zu beantworten, weil du nicht verrätst, was 'gut abziehen' für dich bedeutet.

Und ob das PKW 'gut abzieht' hängt neben der Leistung auch vom Gewicht ab. Eine reine PS-Angabe wäre nichtssagend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssiopiss
14.07.2016, 22:54

Ich hab doch gesagt bitte keine lange Antworten . Gewicht oft egal wie viel ist jetzt viel für dich

0

Ich habe einen (mit Fahrer) über 1,6 Tonnen schweren BMW, dessen Motor 170 PS leistet. Damit kann man in rund 8,5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen, 200 km/h werden in nicht einmal einer viertel Minute erreicht, maximal ist das Ganze 228 km/h schnell. Ich finde das flott, andere bezeichnen diese Fahrwerte jedoch als "lahm". Alles eine Frage des Standpunktes. Der über 500 PS starke Mercedes C63 eines Bekannten, bei dem ich neulich mitfahren durfte, ist natürlich eine völlig andere Hausnummer, da wird man mit Macht in den Sitz gedrückt. Ich behaupte aber: Spaßig, aber im Grunde völlig überflüssig. Es gab noch keine Situation, bei welcher ich mir mit meinem Auto mehr Leistung gewünscht hätte, selbst voll beladen nicht. Man muss halt nur wissen, wozu dieser lustige Stock in der Mitte mit den Zahlen drauf (1-5 und R) gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lese hier von allen nur Leistung und Gewicht....PS sagt GAR NICHTS darüber aus wie ein Wagen "abgeht"!

Folgendes kann man sich als Eselsbrücke mal merken:
Leistung (PS) gibt an, wie "SCHNELL" du gegen die Wand fährst.
Drehmoment (Nm) gibt an, wie "FEST" du gegen die Wand fährst.

Also, wie viel bums ein Auto hat, respektive wie schnell es vom Fleck kommt, wird durch das Drehmoment angegeben. Du kannst ein Auto mit 100PS und 500Nm (fiktiv) haben und das Ding würde dir beim Start einfach "kranker" vorkommen als ein Auto mit 250ps und nur 200Nm.

Am Ende macht es aber die Mischung aus beidem, denn wenn man beide Einzelwerten nimmt, fehlt immer etwas.

Merke: Leistung (PS) ist wichtig für hohe geschwindkeiten, je mehr Leistung desto schneller kann das Auto fahren.
Drehmoment (Nm) ist wichtig um schnell auf eine bestimmte Geschwindigkeit zu kommen.
Beides kombiniert lässt dich schnell aus jeder beliebigen Geschwindigkeit auf jede beliebige Geschwindigkeit zu kommen (begrenzt eben durch die Werte des Motors).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von checkpointarea
15.07.2016, 01:03

So viel Halbwissen, aua, aua. In Deinem Merksatz stehen nicht nur viele falsche Aussagen, sondern es fehlen außerdem wichtige Dinge: Relevant für das möglichst schnelle Erreichen möglichst hoher Geschwindigkeiten ist nicht das Drehmoment (das sagt für sich gesehen nämlich rein gar nichts aus), sondern die Leistung. Ein PS entspricht 735 Watt, diese Einheit ist genormt, damit kann man eine Masse von 75 kg in einer Sekunde einen Meter hoch heben. Leistung ist Drehmoment multipliziert mit der Drehzahl. Hat man wenig Drehmoment, wird das durch die Drehzahl egalisiert - sofern die Leistung die gleiche ist. Außerdem fungiert das Getriebe als Drehmomentwandler, so dass die Motordrehmomentwerte mehr oder weniger stark verändert werden.

1
Kommentar von ZiqqL
15.07.2016, 01:12

Lies doch einfach noch mal was oh geschrieben habe.
Dort steht genau dasselbe was du hier schreibst "Die Kombinationen aus Leistung und Drehmoment ergibt, dass ein Fzg in einer Zeit X auf eine Geschwindigkeit Y kommt" nur dass du es noch weiter aufdröselst.

Natürlich ist meine Aussage "unvollständig" wenn man davon ausgeht dass man hier jedes einzelne Bauteil "Getriebe & Übersetzung" "Angetriebene Achse" "Verbaute Differentiale" etc erläutern muss, nur wenn es dir darum geht, kannst du ohnehin keine Aussage zu einem undefinierten Fzg treffen.

Im übrigen, bei deiner Aussage fehlt noch die Beachtung der Verlustleistung und die dadurch abweichende Radleistung ....*rolleyes

0

Das ist total abhängig vom gewicht. Ein Polo mit 150PS geht da schon ab :-)
Bei einem Kombi finde ich persönlich so bei 250PS
Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssiopiss
14.07.2016, 22:49

Ok danke . Also 250 ist schon ordentlich ?

0
Kommentar von iTech01
14.07.2016, 22:52

Das muss jeder für sich selbst entscheiden - manch einer findet 250 total krass, ein Anderer begnügt sich erst mit 600... aber als normaler Bürger sind 250 schon gut. So ab 350 finde ich's dann schon sehr gut und sportlich ;-)

0

Es geht nicht um Leistung, sondern ums Verhältnis von Leistung zu Gewicht, außerdem beieinflusst vorallem das Drehmoment als wie stark du das Auto wahrnimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

150 PS können sehr sportlich sein aber ich würde sagen so ab 150-200PS geht's sportlich zu Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist immer anders. Bsp. ein Polo mit 150 ps würde schon gut gehen weil er leichter ist.
Oder ein gechippter a6 mit 280 diesel ps der rasiert :D.
Ich behaupte mal das ab 350 ps die Fahrleistung zwischen 100-200 kmh geht.
ZB. Ein gemachter 135i mit 370ps ist schneller auf 200 als euer Benz mit 150ps.
Ich gehe stark davon aus dass ihr einen e220 w211 fahrt. Schwere Karosse mit ausreichend Leistung für normalen Gebrauch.
Guck dir einfach mal die Fahrzeuge von Pendlern oder von den ganzen Unternehmern an habe ALLE über 200ps weil die viel unterwegs sind und das nicht grade mit 140kmh.
Mein ex Chef fährt eine. S6 mit 550ps v8biturbo gechippt natürlich.

Es geht aber nicht immer Leistung es geht darum ob du dir das Auto leisten kannst oder es in brenzlichen Situationen beherrschst. Mit einem 400ps Auto machst eher einen Fehler da du nicht klar kommen wirst mit der Leistung.
Meine Empfehlung hol dir ein Motorrad.
Ich persönlich würde mir eine Suzuki gsxr 750 aus 2007 kaufen sieht geil aus und 300kmh sind drin.
0-200 unter 8 sek.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssiopiss
14.07.2016, 22:57

Hahahahahahaha wir fahren wirklich ein E220 w211 CDI
Hast schon gut erraten . Aber der zieht wirklich nicht . Man merkt wen man Gas gibt das er sein ganzes Gewicht heben muss der hört sich Dan an wie ein Panzer

0
Kommentar von suleyman95
14.07.2016, 23:02

Vllt ist der Partikelfilter voll ? Bin mal einen gefahren zieht einem zwar net die Socken aus aber trzdm ausreichend.
Fahr mal auf die Bahn Tempomat auf 140 und dann mal ne Stunde so fahren. Kein Vollgas einfach Chillen mit 140.

0

So ab 300 PS geht die Post ab je nach Gewicht. Im kleinen Ford Focus RS reichen auch ~220Ps (glaube ich in dieser Region).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf die PS pro Kilogramm Auto an. Wahrscheinlich ist der Mercedes ziemlich schwer? 150 PS sind in einem Golf schon mehr als in Ordnung.

Google mal: "Leistungsgewicht"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssiopiss
14.07.2016, 22:53

Und wie viel ist jetzt viel für dich ? Egal wie schwer . Bitte antworte doch nur auf die PS frage

0

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, es hängt vom Leistungsgewicht ab. Wenn du nen schweren SUV hast, wirken 300 PS dadrin ganz anders wie 300 PS in einem Kleinwagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?