Wie viel prozent haben eine perfekte Sicht?

4 Antworten

Kommt drauf an, was du als perfekt definierst. Ich hab einen Visus 1,2 also eine Sehschärfe von 120% (fragt sich nur im Vergleich zu was) und trotzdem hat der Augenarzt mir gesagt, dass ich minimal kurzsichtig bin. Ich kann zwar ein Nummernschild auf 50m Entfernung lesen, aber hab trotzdem keine perfekte Sicht, deshalb behaupte ich mal, dass maximal 5% der Bevölkerung eine perfekte Sicht haben.

Oder willst du z.B. wissen, wieviel % der Leute keine Brille brauchen?

nein, ich meine schon eine perfekte sicht. kommt halt auf die definition an. ich zähle 100% schon dazu, muss nicht unbedingt 125% oder so sein.

0
@batolelli

ich find auch nichts dazu im Internet. Ich weiß jetzt zwar, was diese 100% bedeuten, aber nicht, wieviele Menschen so gut sehen. Ich denk aber mal, mehr als 25% der Menschen werden es nicht sein.

1

Einen Visus von 120 % gibt es nicht. Hier wird der ermittelte Wert der Visustafel, also die Zeile mit 1,2 mal 100% genommen. Das ist falsch. Der individuelle Visus beträgt hier 100 % mit dem Wert 1,2. Sinkt der Wert um 10 %, also 90 %, ergibt sich 1,08..

Der Fehler liegr darin, das die Zeile auf der Visustafel mit 1,0 gleich 100 % gesetzt wird, nur hier trifft das zu, sonst nicht. Kann man nachlesen.

Eine Aussage über die Verteilung des Visus ist so allgemein nicht möglich. Unter der Annahme Emmetrop, keine Erkrankungen des Auges hat ein 20jähriger einen Visus von ca. 1,2, der Wert nimmt mit dem Altern ab, mit 90 Jahren hat vielleicht einen Visus ca. 0,3. Fürs Lesen benötigt man eine bestimmte Helligkeit die den Visus einschränkt., es reichen 0,4 aus. Das heißt, hat einer einen Visu von 1,2 und bei schlechter Beleuchtung noch lesen, erreicht er gerade noch 0,4. Kleine Schrift wird dann nicht mehr gelesen. Wir die helligekit erhöht, kann man kleine Schrift lesen, aber auch der Visus ist dann größer. Visuseinteilung bezeiht sich auf korrigeirt, nicht korrigiert, Amblyopie, Erkrankungen des visuellen Sytems bei klaren optischen Medien usw. Die Frage ist so nicht zu beantworten und daher spekulativ.

40-60% würd ich sagen...

Gleitsicht oder Einstärkenbrille. Was ist der Unterschied?

Hallo zusammen,
habe seit langem eine Brille, die ich zwar getragen habe, ich aber einfach eine neue möchte. Ich hatte immer eine Gleitsichtbrille. Nun aber hab ich im Internet Brillen gefunden, die Einstärkebrillen sind (wesentlich günstiger als Gleitsicht). Nun ist aber meine Frage. Könnte ich auch Einstärkebrillen tragen bzw. was ist der Unterschied ?

Danke im Voraus

...zur Frage

Kann man wirklich durch Karotten seine Sehschärfe verbessern?

Ich hörte von Maßnahmen besonderer Art, mit der man seine Sehstärke trainieren kann. Neben gewisse Übungen spielt auch regelmäßiger Karottenkonsum eine besondere Rolle. Kann man wirklich sein Sehverögen durch Augentraining und Ernährung (Vitamin A für Augen) wesentlich verbessern, dass man irgendwann auch wieder ohne rosarote Brille durch das Leben gehen kann?

...zur Frage

Wie viel Prozent männliche Muslime heißen Mohammed?

Google weis es nicht, was schätzt ihr so? Ich höre nämlich bei den Flüchtlingen nur noch diesen Namen und kaum noch andere

...zur Frage

wie farbkontaktlinsen auftragen?

liebe community, ich habe im laden « metro » mir für eine kommende halloweenparty farbkontaktlinsen gekauft. die sind jetzt in solchen behältern. jetzt frag ich mich, ob ich sie direkt auf meine augen auftragen kann oder noch ein zwischenschritt machen muss.

irgendwie zuerst in wasserlegen?
ich kenne mich echt nicht aus!

bin froh um jede hilfe!
danke

...zur Frage

Kontaktlinse mit Dioptrien ohne Sehfehler?

Ich würde mir gerne Kontaktlinsen bestellen (für Cosplay, also farbige), ohne Dioptrien sind die jedoch ausverkauft....können Kontaktlinsen mit -0,5 Dioptrien meinen Augen schaden, wenn ich eigentlich keinen Sehfehler habe?? (Die Linsen werden nur/hauptsächlich an 3 Tagen getragen werden...)

...zur Frage

Liegt der Brennpunkt vor oder auf der Retina?

Mir ist bekannt, dass man im generellen sagt: Der Brennpunkt liegt AUF der Retina bei Normalsichtigen, Vor der Retina (also im Glaskörper) bei Kurzsichtigen und Hinter der Retina bei Weitsichtigen. So wie ich es verstehe definiert man den Brennpunkt als solchen Punkt, durch den die Strahlen sich kreuzen und das umgekehrte Bild entstehen kann. Läge er nun also genau auf der Retina, gäbe es doch gar keine Bildprojektion mehr, da diese die Strahlen ja gebündelt auf einen Punkt abfangen würde, oder nicht?

Hier zwei Beispiel-Grafiken: 1) Brennpunkt auf der Retina (leider darf ich nur einen Link einfügen, aber Abb. bei der Suche nach Weit-/Kurz-Sichtigkeit sollten alle ähnlich sein) 2) Brennpunkt vor der Retina http://www.curiegymnasium.goerlitz.de/phy/schephys/physik06/optik/Linsen/augeweit.gif (Quelle: curiegymnasium.goerlitz.de)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?