Wie viel Provision verdient ein Makler?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Im Münchner Raum erhalten Immobilienmakler von dem Mieter für Mietobjekt die üblichen 2 Monatskaltmieten zzgl. MwSt. also 2,38-fache und bei Kaufobjekten 3 % vom beurkundeten Kaufpreis zzgl. MwSt. also hier 3,57 % vom Käufer. Es kommt natürlich auch mal vor, dass der Makler von beiden Vertragsteilen bezahlt wird. Dann einfach die Summen verdoppeln.

Wenn der Makler ein Haus verkauf, das 300.000 Euro kostet, bekommt er 150.000 bis 300.000 Euro Provision? Ich werde sofort Makler! Mit 4 bis 10 % liegst du schon gut. Es besteht auch noch ein Unterschied, ob er eine Mietswohnung oder einen Hauskauf makelt.

Üblich ist ein Satz von 3 Monaten Kaltmiete zuzüglich Steuer.

100% des Kaufpreises? Das kann doch gar nicht stimmen. Du hast definitiv recht! 10% in der Regel

Im Schnitt liegt die Maklerprovision zwischen 4 und 5 Prozent.

Beim kaufen oder Mieten? Mietprovision sind idr 2 Monatsmieten, beim kauf je nach Region auf jeden fall unter 10%

100% wäre ein bisschen schwachsinnig du schenkst das haus doch nicht dem markler

In der Regel eine Monatskaltmiete...

Als wir unser Haus kauften, bekam er 10 % Provision.

Wenn eine Immobilie verkauft (und nicht vermietet) wird, 3,48 % der Kaufsumme.

Was möchtest Du wissen?