Wie viel Öl/Druck braucht ein Turbolader?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

Du hast per Messinstrument 5 Bar Öldruck im Kurbeltrieb aber nicht im Turbolader. Dessen Öldruck müsstest du seperat messen. Und 5 Bar im Leerlauf ist generel "zuviel" das hat man nur kurz bei kaltem Motor.
Da müsste man mal mit einem mechanischen Manometer nachmessen ob der Geber korrekt arbeitet oder die Öldruckregelung ein Problem hat.

Turbolader brauchen keinen hohen Öldruck weil dadurch drückt das Motoröl aus denn Lagerstellen in die Saug- und Abgasseite. Ich schätze mal 2-3 Bar unter Volllast ist das maximale für Strassenautos.
Was man braucht ist genau dosierter Öldurchsatz. Das macht man mit einer Drossel oder man zapft das Motoröl am Ende der Druckleitung ab wo der Restdruck nicht mehr all zu hoch ist. Optimal konstruiert man eine Leckleitung zum Ölfilter oder eine Öltasche im Zylinderkopf wo dann nachdem der Motor abgestellt wurde die Schwerkraft noch einige Zeit nachölt (Siehe zb Konstruktion an frühen VW 827 Typen wenn auch dadurch die Zylinderkopftaschen der Hydrostössel leerlaufen).
Die Öldurchsatzmenge und der zulässige/optimale Öldruck sind in denn technischen Spezifikationen vom Laderhersteller zu finden. Die Drossel ist meist die Zuleitung oder in der Hohlschraube der Leitung.
Bei Kugelgelagerten Turbos auch meist direkt im Lader damit das keiner übersieht/vergisst (ist dann auch nur ein 1-2mm grosses Loch).
Es gibt einige Exoten mit aktiver Druckregelung oder gar Accusump/Preoiler (mechanisch oder elektrisch)

Ansonsten; die KKK Entwicklung und technischer Support ist immer noch in Kirchheim/Bolanden, heisst jetzt halt Borg Warner Turbo Systems
 

Lass mich raten. Du hast das Kennfeld nicht angepasst, die Kompression nicht berechnet, die Gemischbildung nicht angepasst und jetzt wunderst du dich, wieso dein Motor nicht rund läuft?

Ne ne Der Motor Schnurt ruhig, sogar besser als zu vor. Mit Rund mein ich das irgendwie öl in die Turbine kommt und verdampft. Ich hab 2.2 Lit mit einer Verdichtung von 8,5. 

0
@GulaschZ

Okay, dann mal anders gefragt: Was bringt dir der erhöhte Ladedruck in Verbindung mit dem besseren Füllungsgrad, wenn du Kennfeld, Einspritzmenge und Einspritzventile nicht performanter gemacht hast? Das Einzige, was es dir bringt ist, dass dein Motor magerer läuft. Wenn du Öl in der Turbine hast, dann prüfe den Kreislauf.

0
@cr4nkz

Der Luftmassenmesser kontrolliert ja wie viel Luft rein geht, der bestimmt dann alles wie viel Benzin eingespreizt wird. Mehr Luft, Mehr Benzin. Das Problem was ich hab ist der Öl gelangt durch die Dichtung und verdampft im Auspuff.

0

hast du denn den LMM nach dem turbo?

0

Was möchtest Du wissen?