Wie viel Öl muss ins Auto?

8 Antworten

Gangschaltung und Ölstand haben nichts miteinander zu tun!

Du solltest entweder einen Ölstab haben, an dem sich zwei Kerben befinden (min + max) - oder Du solltest den Ölstand über den Bordcomputer auslesen können.

Wenn der Stand auf Minimum ist, kannst Du mal einen halben Liter nach schütten und schauen, wie der Stand dann ist. Nicht zu viel einfüllen!

Und warum fährst du nicht in die Werkstatt wenn du dich nicht auskennst? Welches Öl und wieviel hängt vom Motor ab. Du hast eindeutig zu wenig Öl im Motor was fatale Folgen haben kann - auch ein hakeliges Getriebe kann zu wenig Getriebeöl bedeuten. Öl füllt man immer in kleinen Schritten (250ml) auf und dies bei warmen Motor nach ca. 1 Minute Standzeit.

Am Ölmessstab ist eine min und max Markierung.

Meist sind es 1/2 bis 1 Liter zwischen min und max...

Unter min und über max ist schlecht für den Motor.

Opel Corsa macht komische Geräusche nach Ölwechsel

Hallo,

seit einem Jahr habe ich einen Opel Corsa Twinport 1.2, Bj. 2005 (130.000 km gelaufen). Der Wagen kommt aus dem Ausland. Vor ein paar Monaten wurde ein Ölwechsel gemacht. Es wurde 5W30 nachgefüllt (stand auf dem Schildchen). Direkt danach hörte sich mein Auto wie ein Diesel an und macht komische Geräusche. Als wenn der Motor stottern würde. Was mag das sein? Wieso kam das direkt nach dem Ölwechsel? Falsches Öl kann´s ja nicht sein?!

LG

...zur Frage

Öl-Lampe leuchtet auf - Piaggio Nrg Power DT

Hallo zusammen!

Mein Piaggio NRG Power DT hat folgendes Problem:

Nachdem er den ganzen Winter über in der Garage stand habe ich ihn am Wochenende mal wieder gestartet. Die Batterie war natürlich leer, per Kickstarter sprang er jedoch ziemlich flott an. Nur war die Öl-Lampe etwas am blinken. Bin also kurz zur Tanke gefahren und habe (passendes) Öl gekauft und voll gemacht. Jetzt leuchtet die Öl-Anzeige fast durchgehend?! Zu wenig Öl kann er auf keinen Fall haben, ist wie gesagt bis oben voll.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?

...zur Frage

Opel Astra H Turbolader Ölverlust?

Hallo, ich habe einen Oepl Astra H Diesel BJ 2009. Ich habe im Sommer 2015 einen Ölwechsel durchgeführt und scheinbar zu viel Öl eingefüllt. Nach langen Autobahnfahrten roch es im Innenraum sehr leicht nach verbranntem ÖL. Gestern war es stärker. Habe Ihn in die Werkstatt gebracht, der Turbo ist in Ordnung aber er verliert irgendwo leicht ÖL. Die Werkstatt fragte ob evt. mal zu viel ÖL nachgefüllt wurde der derzeitige Stand ist i.o. Es tropft ÖL und verbrennt dann. Die Werkstatt ruft morgen bei Opel an und fragt ob der Turbo evt. komplett getauscht werden muss.

Muss das echt sein bei einem voll intakten Turbo?Ich fahre seit dem Ölwechsel ca. 15TKilometer und alles scheint normal. Habe gehört ein neuer würde 2T€ Kosten. Was meint ihr?

PS: Nur nach Autobahnfahrten stinkt es minimal und ich habe seit Juli kein ÖL mehr nachgekippt, viel kann also nicht verloren gegangen sein.. Danke!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?