Wie viel nimmt man ungefähr ab?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dauerhafte Nulldiät ist das schädlichste was man machen kann und ist nicht zielführend.

Ich bin mit Sport und ganz normalem Essen in der Pubertät von 55 auf 49kilo runtergegangen. Das war bei 170cm für mich das perfekte Gewicht. Beste Figur und höchste Leistungsfähigkeit.

Bei dem perfekten Gewicht bin ich jahrelang geblieben und alles war super.

Als junge Erwachsene gab es einige Schicksalschläge, wodurch ich als Reaktion irgendwann einfach total aufgehört habe zu essen. Über Nacht sozusagen. Also quasi wie die übelste Magersucht.

Dadurch habe ich nur 4 bis 5 kg verloren.

Das Gewicht ist ziemlich schnell runtergegangen auf 46 dann auf 44-45 kg.

Das hat nur einige Wochen gedauert, dann ist das Gewicht so geblieben.

Gleichzeitig ging es mir immer schlechter: mir war nur noch kalt, ständig übel, ich konnte keinen Sport mehr machen, wurde arbeits- und studierunfähig, konnte mich keine Minute mehr auf irgendwas konzentrieren, die Regel setzte aus  und ich hatte Schmerzen am ganzen Körper.

So landete ich beim Arzt.

Die Magersuchepisode war schnell vorbei aber der Körper nimmt das auf ewig übel. Und hinterher setzt man mehr Fett an als je zuvor. Der Körper versucht dann sich gegen das Verhungern abzusichern.

Manche sagen da Jojo Effekt dazu.

Dann landest du vermutlich mit einem Kollaps im Krankenhaus. Da wird man dann schon dafür sorgen, dass du was isst. Bringt also nichts.

Außerdem bist du normalgewichtig und brauchst gar nicht abzunehmen.

Nichts Essen ist total ungesund..ess doch wenigstens etwas Obst oder Gemüse pro Tag, das hat wichtige Vitamine etc, nimmst davon aber nicht zu. Bist du nicht erwachsen, solltest du das allerdings sowieso nicht tun..

Wenn du 14 Tage nichts isst, liegst du sehr wahrscheinlich im Krankenhaus, weil dein Körper nicht mehr richtig funktioniert.

10kg
5kg wasser 4kg Muskeln 1kg fett

Viel Spaß

SOSO32 12.10.2016, 17:45

Oh ein ganz Schlauer, beim fasten nimmt man mehr Fette als Proteine ab. Das ist nachgewiesen aber danke haha

0
Remi67 12.10.2016, 17:50

Beschäftige dich mal mit dem Thema dann brauchst hier nicht ein auf schlau zu tun. Hast anscheinend keine Ahnung. Nun ja So etwas ist nicht bewiesen. Dein Stoffwechsel bzw kalorienverbrauch wird so weit sinken. Der Körper ist eine überlebensmaschine. Er wird alles was Energie verbraucht raus schmeißen. Und was verbraucht viel Energie? MUSKELN Fett wirst du verlieren klar aber in geringem Maß Der Körper greift sogar die Körpertemperatur an weil das auch Energie verbraucht. Nach den 14 Tagen wiegst du vlt 5-10 Kg weniger klar Aber sobald du wieder normal ist wirst du 5-10 Kg FAST NUR FETT aufbauen. Fett ist für den Körper Luxus. Der Körper braucht keine (nur so viel wie NÖTIG) Muskeln er braucht Fett zum Überleben. Also nimm vernünftig ab mit Ernährungsumstellung und Sport Ich will dir nichts böses Von mir aus kannst du das machen wie du willst aber sei nicht enttäuscht nach 14 Tagen bzw 1 Monat wenn du dann noch fetter bist

0
SOSO32 12.10.2016, 17:55
@Remi67

Geh mal ins Internet (zum Beispiel auf Wikipedia). Ein hungernder männlicher Erwachsener ohne Nahrungsaufnahme verbraucht etwa 1800Kilokalorien pro Tag. Ohne Nahrungsaufnahme werden dabei etwa 75 Gramm Muskeln und etwa 160 Gramm Neutralfette abgebaut. Also: Je geringer die Restmenge an Nahrungsaufnahme, desto ausgeprägter sind die Effekte des Hungerstoffwechsels.

0
Remi67 12.10.2016, 17:56

du hast es nicht verstanden.. Aber ist okay mach es so wo du möchtest.

0

Keine Ahnung.... würde ich aber nicht empfehlen. Lieber viel bewegen und gesund ernähren.

Einfach nichts essen ist woh eher gesundheitsgefährdend.

Was möchtest Du wissen?