Wie viel Nervosität ist normal?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie es auch schon in der vorigen Antwort kam: Es hilft wirklich, sich möglichst oft mit der Konzert- bzw. Vorspiel-Situation zu konfrontieren. Such dir verschieden Publika - das heißt spiel bei der Familien-Feier, in der Schule, im Altenheim (definitiv zu empfehlen, mir persönlich hats dort total viel gebracht; die älteren Herrschaften freuen sich total und es ist ihnen egal wenn nicht alles klappt, da verurteilt dich absolut niemand), oder was dir sonst noch so einfällt.

Und da du auch noch nach Techniken gefragt hast: Klar, wie der vorige Beantworter schon sagte, da gibt es seeehr viele verschiedene, da musst du denke ich deine persönliche finden. Dennoch will ich dir mal aufzeigen, was ich im Laufe der Jahre für mich persönlich entwickelt habe:

Im Prinzip habe ich 3 verschiedene Techniken, die ich anwende.
Zum einen spiele ich, wenn es Richtung Konzert geht, öfter mal mit geschlossenen Augen und konzentriere mich voll auf die Musik. Mit der Zeit schweifen meine Gedanken dann ab - und das Ergebnis ist, dass selbst wenn ich mich letztlich damit dann nicht mehr auf die Musik konzentriere, alles noch einwandfrei klappt. (Ich hoffe du verstehst was ich hier meine :) )
Das zweite ist, dass ich in der Woche vor dem Konzert mich beim Üben in die Konzert-Situation hineinversetze (also mit allem drum und dran; auf die Bühne kommen, Programm spielen, verbeugen und ab) - sie existiert damit zwar nur in meinem Kopf, aber es hilft mir persönlich enorm.
Die dritte dient für mich dazu, um kurz vor einem Konzert, wenn man z.B. noch im Publikum sitzt, runterzukommen. Es ist eine relativ unauffällige Atemtechnik. Hierbei atmet ruhig 7x ein und dann alles in einem Atemzug wieder aus - und wird dadurch dann auch viel ruhiger.

Versuch einfach, die für dich richtige Technik zu finden. :) Aber es ist kein Grund, deine Leidenschaft aufzugeben, Nervosität ist überwindbar! ;)

Ich wünsche dir noch ganz viel Erfolg,
LG AnnA :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeremiasEmanuel
04.03.2017, 22:30

Vielen lieben Dank für deine Antwort das mit dem so tun als wäre jetzt das Konzert habe ich tatsächlich mal ausprobiert und hat auch super geklappt und in  Altersheimen hab ich auch schon gespielt und habe damit auch schon super Erfahrungen gemacht. Mich freut zu hören das nervosität überwindbar ist :D

1

Spreche mit deinem Klavierlehrer/deiner Klavierlehrerin und entwickele Strategien gegen Auftrittsangst. Nervosität dabei ist völlig normal und das haben auch die großen Konzertpianisten.

Schließlich ist klassisches Klavierspielen eine extrem anspruchsvolle Angelegenheit und man muss auf der Bühne auf den Punkt "funktionieren".

Wenn Konzertpianist dein Traum ist, dann verwirkliche ihn.

Entscheidend dabei sind deine pianistischen Fähigkeiten.

Deine Auftrittsangst ist erstens normal und zweitens durch häufiges Vorspielen und sinnvolle Techniken gut in den Griff zu bekommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeremiasEmanuel
04.03.2017, 21:07

Danke für deine Antwort :) 

Das heißt umso häufiger ich vorspiele desto weniger nervös bin ich? Und du nanntest "Techniken" gegen Nervosität. Könntest du mir da mal eine zum Beispiel nennen?

0

Was möchtest Du wissen?