Wie viel muss man mindestens für ein gutes Klavier ausgeben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist sehr unterschiedlich. Gute und neue kosten auch über 2000 Euro, aber ich habe mal ein gebrauchtes für 150€ bekommen. Es ist wichtig, dass ein Fachmann draufschaut, da man sonst Sperrmüll kaufen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das preisgünstigste Neuklavier das empfehlenswert ist, ist das Yamaha b1 und das kostet Listenpreis etwa € 3.400.--  Hände weg von billigen chinesischen Klavieren, die halten nicht lang, Vorsicht, die werden auch unter deutschen Markennamen verkauft. Klaviere echt "Made in Germany" kosten aber etwa ab € 10.000.-- Elektronische Keyboards sind kein vollwertiger Ersatz für ein akustisches Klavier, außerdem sind sie nach wenigen Jahren wertlos, wie jede Elektronik. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Ich spiele seit 7 Jahren Klavier und habe nach 1 Jahr mein erstens für 800€ bekommen. Ich muss echt sagen, es ist der letzte Schrott. Hinzu kommt, dass ich es hakt geschenkt bekommen habe und es nicht einmal vorher ausprobieren konnte, was eine ganz blöde Idee war. Vor einem Jahr habe ich dann ein elektrisches Klavier für 2400€ bekommen und ich liebe es! Es klingt toll, hat super anschlagsdynamik und man kann so unfassbar viel damit machen (zB eine Cd aufnehmen). Für ein gutes e Klavier musst du auf jedenfall weniger Geld ausgeben als für ein gutes akustisches Klavier (da wären 5000-10000€ schon nötig, aber Vllt bin ich auch sehr anspruchsvoll.) falls du interessiert bist, ich habe das Yamaha clp 454 oder 353 oder so. Total super das Teil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMonkhLP
03.06.2016, 23:40

Das ist ne Menge Geld :/ Vielleicht bleibe ich bei meinem jetztigen Klavier...

0

Ich kann die Klaviere von Yamaha wärmstens empfehlen da sie lange halten ! Habe mein klavier für um die 2800 Euro gekauft und würde dir empfehlen in einem klavier Geschäft in deiner umgebung nach zu schauen und versuchen den Preis herunterzuhandeln . hab genau das gleiche gemacht und einiges an Geld gespart :) Versuch ein Klavier das z.B. 1500 Euro kostet runter zu handeln auf 1000 klapt oft ganz gut ! Hab für mein erstes klavier 1400 gezahlt anstatt 1800

Viel Spaß beim Klavierspielen !

Grüße Theo 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt mittlerweile gute Duo Pianos, also echte Klaviere mit Zusatzdigitalmodul zum Leisespielen

Es gibt momentan Finanzierungsangebote von 90 € monatlich von Bechstein Hoffmann 120

Absehen würde ich von Chinaprodukten. Yamaha kostet ca. 3300 € neu

http://www.thomann.de/de/yamaha_b1_ep.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meins hat 3.000€ gekostet.
Ich bin mal aus Interesse in ein Klavier Laden (Hamburg) und dort gab es Klaviere mit Namen auch schon für 3.500€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt halt immer drauf an: Gebrauch welche marke und und und...
Da kannst du von 500-10.000€ ausgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMonkhLP
03.06.2016, 21:19

Marke ist mir eigentlich relativ egal.

0
Kommentar von MIningLu
03.06.2016, 21:20

Ja also, kannst halt gucken wieviel du ausgeben möchtest. Ich habe meins von einer Freundin, ein paar Gebrauchsspuren und von kohler. Hat 2000€ gekostet

0

Habe meins für 2.500€ gekauft und bin seit Jahren zufrieden :) (neu)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?