Wie viel muss man für ein Abitur tun?

3 Antworten

Aber muss ich auf einem Gymnasium noch mehr tun?!?

Ja, aber meißtens muss man sich darum kümmern, dass man die schlechte Organisation einer Schule und der Kurse überlebt.

Es kommt wohl wie immer auf das Bundesland an , aber wie manchmal die "Kursverteilung" der Stunden ist, wo man sich jedes Mal anmelden muss und Sachen anhört, die evtl. man interessanter erklären könnte, da fragt man sich gleich ob man nicht alle Schüler - außer man selber - zu Zombies geworden sind... hey, wollte ich nicht eigentlich was lernen?

Es gibt auch die Möglichkeit anders Abitur zu machen, z.B. per Fernschule bzw. externer Prüfung. Da hätte man quasi nur die Hausaufgaben, die man sich selbst stellt (d.h. Disziplin ist nötig), jedoch wäre ein Q-Vermerk nach der Realschule nicht schlecht.

Also hier in Rheinland- Pfalz habe ich zum Glück nach der 10. keine Prüfung, allerdings wird dann während der Schulzeit auch mehr gefordert, denn von Nichts kommt nichts.

0

falsch.. 9. und 10. sid die schlimmsten dann musst du zwar viel lernen aber die anzahl an tests nimmt ab ;)

Da habe ich aber andere Erfahrung. Noch nie musste ich so viel tun, und Freunde aus der Oberstufe (11, 12. Klasse) haben auch mehr Freizeit. Nur die 13., denn die haben ja wieder die ganzen Prüfungen die alles entscheiden, und wenn man jetzt schon nicht aufpasst schafft man die ja kaum.

0

Ja, musst du. Wenn du damit schon überfordert bist, wird Gymnasium nicht besser

Überfordert? Meinem Iq- Test zufolge bin ich eher unterfordert. Das sagt auch die Psychologin. Fakt ist nur, dass ich sehr viel tun muss. Ich verstehe so Dinge wie Mathe ja schnell aber wenn wir so viele Hausaufgaben auf haben hilft das wenig wenn ich erst um 7-9 Uhr fertig werde. Ich sage ja auch meinen Schlagzeug- Unterricht und die Proben/ Auftritte ab, was meinem Verein nicht gefällt, aber was soll ich machen?

0
@Jabba2lol

Naja, ich meinte mit überfordert mit der Menge an Sachen die du machen musst, nicht mit der Intelligenz. Sind ja zwei verschiedene Sachen, aber weniger Hausaufgaben/Lernen/Referate werden es wohl nicht. Auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass ich mir beim Übertritt von Realschule auf Gymnasium nicht alzu schwer getan hab, obwohl ich dort auch nur ein Mittelmässiger Schüler war. Jetzt bin ich in der 12. (G8) und hab kein Problem von wegen zu schlechten Noten, also versuchen würde ich es auf jeden Fall ;-) Ein bisschen übertrieben wird bei sowas gerne

0
@hardc0re181

Klar, wenn jemand mit irgendetwas Protzen kann oder eine Story erzählt wird oft übertrieben.

0
@Jabba2lol

Eben, ist an der Realschule ja auch schon so. "Die Abschlussprüfungen sind soo schwer ihr müsst so viel lernen" und am Ende wars dann alles halb so wild.

0
@hardc0re181

Naja wie schon oben erwähnt, bei uns in Rheinland- Pfalz gibt es keine Abschlussprüfung.

0

Was möchtest Du wissen?