Wie viel muss ich verdienen um gut zu leben?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wohnung 100 m² in kleineren Städten wohl noch zwischen 800 und 1000.00 Euro warm zu haben. Strom, Müll, Telefon (Festanschluss), Versicherungen etc. inkl. KFZ ca. 300 Euro. Urlaub mit kleinen Kindern ist noch günstig zu haben (Nebensaison), da kommt man für 2 Wochen gut mit ca. 2.000 Euro auch mit Hotel hin, in der Hauptsaison zwischen 2.000 (Camping / Bungalow) - 4.000 (Hotel, Türkei All in, woanders Halbpension), kommt auch immer drauf an ob mit oder ohne Flug, d.h. im Monat 200 - 400 Euro zurücklegen. Ein Auto kannst du natürlich auch auf Raten kaufen, ein Anzahlungsbetrag wird jedoch meistens fällig, da kommt es auch auf den Typ drauf an, zwischen 7000 - 30000 Euro, d.h. monatlich auch nochmal ca. 300 Euro. Fernseher, Handy, Computer etc. ca. 200 - 300 Euro, Klamotten ca. 250 Euro (für Kinder gibt es Basare), Essen, Kosmetikartikel, Windeln, normaler Hausbedarf ca. 600 Euro. Ach ja, und Kindergarten oder Krippe kosten natürlich auch noch was, das ist von Bundesland zu Bundesland jedoch verschieden und steuerlich absetzbar. Evtl. auch noch eine Altersvorsorge oder eine Risikolebensversicherung? Steuer je nachdem, ob du verheiratet bist oder nicht, ist sehr unterschiedlich. Spritkosten kommen auch noch dazu, je nachdem, wieviel du fährst. Ach ja, die Wohnungseinrichtung hätte ich doch glatt noch vergessen, da kommen auch noch einige 1000 Euro zusammen, außer du kaufst 2nd Hand. So, jetzt siehst du, warum so viele Frauen auch noch erwerbstätig sind, es ist nicht einfach, du brauchst schon einen sehr gut bezahlten Job, damit du das alleine "wuppen" kannst. Aber du bekommst pro Kind noch 186 Euro vom Staat. Viel Glück in der Zukunft!

Grundsätzlich sollte sich der Lebensstil nach dem Einkommen richten, nicht umgekehrt.

Es soll Leute geben, die mit 1.500 € netto ganz gut über die Runden kommen, andere verdienen 10.000 € netto und überziehen trotzdem regelmäßig ihr Konto...

Zur Wohnung: Da kommt es in allererster Linie auf die Lage an. Irgendwo auf dem Land bekommst Du eine solche Wohnung für schmales Geld, in Großstädten ist sie für Durchschnittsverdiener unerschwinglich.

DesmondMondbaer 27.08.2013, 15:56

Mittelgroße Stadt nicht jetzt sowie Berlin,München aber will auch nicht irgendwo wohnen wo nichts los ist, ist ja auch Langweilig iwi

0

Was hast du für eine Schulbildung, welchen Beruf strebst du an? Das sind die Komponenten, die auch dein Gehalt ausmachen. Ich kann sagen ich brauche 4.000€ um ordentlich leben zu können, nur wenn mein Beruf das nicht her gibt, kann ich viel verlangen, nur es klappt nicht.

Frau und erst recht die Kinder sind ja noch in ferner Zukunft. Dass die Kinder ein Handy brauchen dauert sicher noch mind. 12 Jahre und was dann so alles auf dem Markt ist, kann niemand sagen. Wie sich die Preise entwickeln auch nicht. Vor 10 Jahren hat niemand an Smartphones gedacht, heute haben sie viele.

Du weißt auch nicht, wie viel deine evtl. Frau verdient. Es kann sein, dass sie dir diese ganzen Wünsche erfüllt, oder auch nicht.

Von daher ist es erst mal wichtig, dass du einen Beruf ergreifst, der dir viele Möglichkeiten eröffnet. Dafür brauchst du erst mal einen guten Schulabschluss.

Das muss dein nächstes Ziel sein.

Du solltest mit 2000-3000 netto gut ueber die Runden kommen, aber von einem guten Leben ist das meilenweit entfernt. Besser waeren ca. 5000 Euro, damit auch mal ein Urlaub drin ist und 2-3 Autos vor der Tuer stehen. Moechtest du ruhiger leben, sind 10000 Euro nicht schlecht, dann kannst du auch was sparen, wenn du nicht deinen Job verlierst. Richtig gemuetlich wird es erst mit ca. 5 Millonen Euro pro Jahr. Du brauchst nicht mehr zu arbeiten, gehst mal Golf spielen, deine Rente ist bezahlt, hast eine schoenes Eigenheim, was seine 5 Millonen wert ist und ein Urlaub ist jederzeit drinne. Deine Kinder gehen auf Privatschulen im Ausland und sie werden sich niemals Sorgen machen muessen. Du brauchst nie auf Preisetiketten schielen und wenn du was kaufst, werden gleichmal 50 Prozent erlassen, weil du wiederkommst. Das Leben langweilt Dich und du haettest lieber 10 Millionen im Jahr, weil dann der Hubschrauber jederzeit auf dich wartet, OK, ich schweife ab, du solltest mit den paar tausend doch gluecklich sein, die anderen warten schon auf deinen Job! Viel Gueck!

Je mehr du verdienst, desto hoeher steigen die Ansprueche und somit die Ausgaben. Du kannst vielleicht mit 2500€ hinkommen und zufrieden sein, es kann auch sein dass dir 10.000€ nicht nicht reichen. Zu viel kann man eigentlich nie verdienen.

Leben läuft selten so glatt. Da gibt es Aufs und Abs. Du wirst viele "Verluste" ertragen müssen, es ist dann leichter für dich das nicht schon vorher als "Scheitern" zu empfinden, das IST LEBEN! Gib dein bestest, sei bemüht, bleibe Mensch und dann klappt das schon , auch mal mit ganz wenig Geld :D

Ich finde es gut das du Dir Gedanken um deine Zukunft machst. Wieviel du verdienen musst ist letztlich davon Abhängig was du dir leisten können willst. Dennoch denke ich das deine Wünsche letztlich irgendwo die Wünsche sind, die jeder so hat. Jeder ist Durchschnitt.

Der durchschnittliche Brutto-Jahresarbeitslohn je Arbeitnehmer in Deutschland betrug im Jahr 2012 nach Angaben des Bundesministeriums der Finanzen rund 28.950 Euro.

Das entspricht bei 13 Gehältern im Jahr 2226€ und 92 Cent als Bruttogehalt. Ich hoffe das du damit mal einen Anhaltspunkt hast.

Alles Gute im Leben wünscht,

der Glenn

Eine ganz einfache Rechnung:

Ledig Ist der Euro einen Euro wert.

Hast Du eine Frau nur noch die Hälfte (50Cent)

Hast Du ein Kind nur noch die Hälfte (25Cent)

Nun willst Du aber 2 Kinder! Es bleibt nichts für Dich übrig!

Fazit: Egal wie viel Du schuften gehst für Dich bleibt nichts mehr übrig.

Nun zum Schluss ein Spruch den Ihr bitte alle überlesen solltst!

Warum eine ganze Kuh kaufen wenn man nur ein Glas Milch trinken möchte.

Sorry Deine Frage ist nicht beantwortbar! Jemehr Du verdienst des do weniger bleibt Dir übrig. Zahlen sind Schall und Rauch.

DesmondMondbaer 27.08.2013, 15:55

Es gibt so viele Familien die haben auch 2 Kinder und bei denen läuft es gut

0
holzloewe 27.08.2013, 16:10
@DesmondMondbaer

Die lassen das auch auf sich zukommen und planen auch nicht Jahre im Voraus. 1. kommt es anders und 2. als man denkt.

0

Bei deinen Ansprüchen sollten es mind. € 3.500,- Netto sein

Ein Euro über Sozialhilfeniveau und du kommst zurecht.

Ich bin auch der Meinung das es mindestens 3,5k netto sein sollten bei Deinen Ansprüchen, lieber ein bisschen mehr um sorgenfrei zu leben. Zum immer mehr was hier einige angesprochen haben: Es gibt Studien die besagen das das individuelle Glücksgefühl bis 5k netto ansteigt und dann stagniert. Ich denke das liegt daran das man bei 5000 Euro netto sich die meisten Sachen leisten kann, ohne groß aufs Geld schauen zu müssen. Also: 5000 netto ist doch ein gutes Ziel, wenn es ein bissi mehr oder weniger wird ist´s dann auch nicht schlimm. ;-)

Danke, für die ganze Antworten :)

Was möchtest Du wissen?