Wie viel MUSS Euro (Taschengeld ) eine 11 Jährige bekommen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie einige andere Antworter hier bereits gesagt haben, gibt es kein "MUSS" bezüglich Taschengeld. Aus meiner Sicht macht es ab dem Grundschulalter allerdings durchaus Sinn, dem Kind auch Taschengeld zu geben. Wie soll es sonst mit Geld umgehen lernen?

Es gibt für Taschengeldhöhen Empfehlungen, eine findest du zum Beispiel hier:

http://www.familienratgeber-nrw.de/index.php?id=3727

Eins ist mir noch wichtig: Ob Eltern Taschengeld zahlen können und wenn ja, wieviel ist natürlich immer abhängig davon, wie es den Eltern finanziell geht. Wenn eh jeder Euro umgedreht werden muss, sollte selbst ein Kind Verständnis dafür haben, dass das Taschengeld kleiner ausfällt, als bei manchem Spielkameraden.

Du musst kein Taschengeld bekommen. Es gibt keine Mindestgrenze und keine Höchstgrenze.

Taschengeld ist eine freiwillige Angelegenheit. Manche Eltern geben keines, andere viel zu viel. Beides ist nicht sinnvoll.

Es gibt keine gesetzliche Verpflichtung dass Eltern ihren Kindern Taschengeld geben müssen.

Da gibt es eigentlich eine kleine Rechnung, ich glaub die war:
Alter (bei dir 11) × 50c × Wochen pro Monat (also 4) = Taschengeld, das du bekommen solltest😁

Ich hoffe, ich konnte helfen, aber es ist noch immer eine Sache der Eltern, wieviel Geld du bekommst😊

itsyukiko 30.06.2017, 13:41

Bitte☺

0
Elonie15 07.10.2017, 03:56

Das wären ja gigantische 13 Cent am Tag. Darf es bischen weniger sein?

0

Deine Eltern müssen dir überhaupt kein Taschengeld geben. Das können sie wenn sie wollen freiwillig machen, müssen sie aber nicht.

Nein Eltern müssen dir kein Taschengeld geben. Sie müssen für Kleidung Wohnung und Nahrung sorgen und sonstige Notwendigkeiten sorgen. Alles was du darüber hinaus bekommst ist freiwillig um die den Umgang mit Geld beizubringen. Das Jugendamt empfiehlt für 11jährige 18 Euro im Monat aber es ist eine Empfehlung, keine Verpflichtung. 

Stellaaa293847 30.06.2017, 13:43

ok aber....... eigentlich wäre das ein teil der Erziehung mit Taschengeld weil damit lernen die Kinder mit Geld umzugehen

1
augsburgchris 30.06.2017, 13:44
@Stellaaa293847

Der Staat schreibt aber den Eltern nicht vor wie sie ihre Kinder zu erziehen haben. Daher gibt es ja diese Empfehlung.

1
Jack98765 30.06.2017, 13:53
@Stellaaa293847

Das ist lediglich ein Argument der Kinder um an Taschengeld zu kommen.

Ungefähr so wie bei mir damals "ich brauche einen Computer um zu lernen und damit Briefe zu schreiben". Klar ;)

1

Taschengeld müssen sie dir nicht geben. Du kannst ja fragen ob du für Geld Dinge im Haushalt erledigen kannst.

isibisi18 30.06.2017, 13:39

Aber... wie kann eine 11 Jährige Schulden machen? Du darfst ja noch nicht mal was alleine im Laden kaufen was über 5€ ist...

1

Was möchtest Du wissen?