Wie viel muss eine Person mindestens verdienen damit diese ihren Lebensunterhalt bestreiten kann?

6 Antworten

Wieso Gerichtsurteile?

Also in Düsseldorf schafft man es, mit EUR 1.100 pro Monat ganz gut zu leben. Darin enthalten: Miete, Fahrkarte, Lebensmittel, Kleidung, GEZ, Krankenversicherung und alle anderen Versicherungen. Ein Auto ist nicht vorgesehen.

In München klappt das nicht, weil die Miete dort wesentlich teurer ist. Du kannst also gut noch mal EUR 200 bis EUR 300 dazu legen.

Was soll denn das für ein Schwachsinn dein? Warum sollte es dazu Gerichtsurteile oder Gesetze geben? Es gibt eine Armutsgrenze und wenn du da darunter fällst, dann hilft die weder Gericht noch Gesetz. Höchstens das Bürgerhaus mit Wohngeld und dergleichen oder etwa das Amt für Migration und Wohnen. Ohne Auto und wenn du sehr sparsam bist und nur eine Einzimmerwohnung hast, dann reichen dir allein ca. 1000 Euro. Spaß macht das aber keinen. Das reicht dann wirklich nur, um über die Runden zu kommen.

Ich habe mir gestern meine Frage nachdem ich im Internet weiter geschaut habe, beantworten können.

Schon mal was von Existensminimun oder Grundfreibetrag gehört? Ich glaub nicht.

Das hat der Staat definiert, muss ein Mensch in Deutschland mindestens verdienen damit er seine Grundbedürfnisse decken kann.

Genau diesen Betrag wollte ich wissen

http://www.cecu.de/existenzminimum.html

0

Das, was man hier verdienen muss, ist der Mindestlohn. Und der ist meines Wissens höher, als das Existenzminimum. Die Antwort auf deine Frage ist also der Mindestlohn. Nach dem Existenzminimum richtet sich nur der Staat bei Menschen, die Stütze bekommen. Wenn du das wissen willst, dann solltest du deine Frage besser formulieren.

0
@Marbuel

Mein Problem war das ich selbst nicht genau gewusst habe, nach was ich genau suchen muss.

0

So etwas legt doch kein Gerichtsurteil fest... Es gibt Menschen, die mit sehr wenig auskommen, weit unter dem offiziellen Existenzminimum.

Langfristig wird das dann schon sehr schwierig, mit weniger auszukommen. Irgendwie musst Du Deine Kleidung erneuern.

0
@W00dp3ckr

Du wirst lachen, aber ich habe seit Jahren keine Schuhe mehr in einem Schuhgeschäft gekauft. Nur immer auf eBay. Das sind die Fehlkäufe der anderen Leute, also wenige Male getragen.

0

Bavaria Filmstudio Saalpublikum Geld verdienen?

Ich habe gehört, dass man als Publikum bei manchen Fernsehstudios Geld verdienen kann und dachte, dass das doch eine gute Art wäre Geld für unsere Abifahrt zu verdienen. Weiß jemand wo man sich da anmelden könnte (umkreis München) und wie viel man ca. verdient pro Person? Danke schon mal im vorraus!

...zur Frage

Während der Ausbildung sich Deutsch einbürgern lassen?

Bin hier geboren, zur Schule gegangen, mich im Kosovo schon ausgebürgert, spreche logischerweise die deutsche Sprache und habe auch keine Straftaten. Als Vorraussetzung erfülle ich alles, bis auf ( und jetzt meine Frage wo ich mir nicht sicher bin bei) ; werde im ersten Ausbildungs Jahr ab dem dem 01.August sein. Zählt es trotzdem bei dem Punkt im Sozialgesetzbuch ? :----- '' Lebensunterhalt für sich und seine unterhaltsberechtigten Familienangehörigen ohne Arbeitslosengeld II (Hartz IV) oder Sozialhilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch bestreiten gem. § 10 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 StAG'' .... Ich werde sehr wenig verdienen, werde also wahrscheinlich um meine Miete auch zahlen zu könnten, Sozialhilfe beantragen müssen... Bedanke mich im vorraus auf alle Antworten :)

...zur Frage

Kann man mit der Imkerei heute noch Geld verdienen?

Wie vielleicht dem einen oder anderm hier bekannt ist, konnte man zu DDR-Zeiten mit der Imkerei nebenberuflich ordentlich Geld verdienen. Meine Frage ist folgende: wie ist das heute? Gibt es in Deutschland Berufsimker, welche ausschliesslich von der Imkerei ihren Lebensunterhalt bestreiten? Wieviel wirft das ab? Kann man auch als Nebenerwerbs-Imker heute noch Geld verdienen? Wenn ja, in welcher Grössenordnung in etwa? Muss man sich um die Vermarktuung des Honigs selbsr kümmern oder gibt es noch Grossabnehmer? Vielen Dank im Voraus!

mfg

...zur Frage

Welche Möglichkeiten gibt es ohne Studium als Lehrer zu arbeiten?

Ich habe nach meinem Abitur ein Lehramtstudium begonnen, aber nicht abgeschlossen. Danach habe ich eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann abgeschlossen. Ich würde aber sehr gerne in irgendeiner Form als Lehrer arbeiten (in Niedersachsen).

Das Problem: Selbst als Quereinsteiger braucht man ein abgeschlossenes Studium und als Nachhilfelehrer bekommt man nicht genug Stunden zusammen, um Vollzeit arbeiten zu können und seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Gibt es da einen Zwischenweg zwischen Lehrern und Nachhilfelehrern, bei denen man Vollzeit arbeiten und gut verdienen kann?

...zur Frage

Rechne ich falsch, oder wirklich meiner Meinung nach so viele andere hier?

Ich lese hier so oft, reichen 1800 netto, 1xxx.....zum leben? Da ist ist immer die Frage, was bedeutet Leben? Aus meiner Sicht sieht das wie folgt aus: neuwertige Wohnung/Haus von der Größe her nicht übertrieben. Mittelklasse Auto und 1 mal im Jahr ein schönen Urlaub. Einrichtung/Hifi Sachen/ Lebensmittel/ Versicherungen/ etc./ Sparen...

Und an wirklich alle, nein da reicht never ever 1xxx netto. Vielleicht so grade eben wenn ihr alleine lebt. Aber ihr müsst ja immer dran denken was ist wenn jetzt eine Frau dazukommt und ein Kind, oder zwei. Oder wollt es davon abhängig machen, was die Frau verdient und euch darauf verlassen?

Irgendwie verstehe ich es nicht, wie einige rechnen. Also mM nach sollte jeder versuchen auf seine 2500, 2600 netto zu kommen. Dann kann mit Frau und Kind auf Steuerklasse 3 gehen hat seine 3000 netto und damit kommt man plus Kindergeld einigermaßen gut durch.

Alles andere ist zumindest meiner Berechnung nach zu knapp bemessen, oder eine Anhäufung von Krediten in denen man irgendwann den Überblick verliert und beim kleinsten Gegenwind beginnt das Gerüst zu wackeln.

...zur Frage

Rechtliche Frage zu Sexting?

Da solche Fragen hier öfters mal vorkommen und ich mich auch dafür interessiere, aber in den Antworten meist verschiedene Meinungen vertreten sind, wollte ich mir mal Klarheit verschaffen.

Bitte dazu schreiben, ob sich euere Antwort auf Deutschland oder Österreich bezieht. Wenn möglich, stützt euere Aussagen mit Zitaten (Gesetze...) oder gebt euere Quellen an.

Man nehme bei folgenden Versionen immer an: beide Personen machen alles freiwillig und sind geistig ok. Keine der Personen schickt etwas an Dritte. Die Personen A und B schicken sich gegenseitig nacktfotos (die als Pornografisch gelten).

Version 1) Person A ist 14, Person B ist 17.

Version 2) Person A ist 14, Person B ist 21+

Version 3) Person A ist 16, Person B ist 21+

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?