Wie viel Monatsgehalt im Februar 2014 - 19 Arbeitstage

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

19/20. Das sind 95%. Macht dann 1.900 Euro brutto. Das dürften dann ungefähr 1.300 Euro netto sein. Bei tagweiser Abrechnung.

Kommt eben auf den Grund an, wieso du nicht länger gearbeitet hast und welcher Lohn vereinbart wurde.

Normale Verträge sehen vor, dass man sein Monatsgehalt kriegt. Unabhängig von jeweiligen Werktagen. Arbeitet man aus irgendeinem Grund wirklich weniger (der 27. war ein Donnerstag.. di9e 5-Tage-Woche hätte auch den Fr. beinhaltet), dann kann es, z.B. bei Kündigung oder so, so sein, dass es auf Tage runtergerechnet wird.

Solltest Du meinen, wieviel netto- dann such Dir einen Brutto-Netto-Rechner. Aber das hat normalerweise nix mit +/- 1 Tag im MOnat zu tun.

der sinn des gehaltes ist, dass es nicht wie stundenlohn nach stunden, sondern nach monaten gezahlt wird. es spielt also keine rolle, ob ein monat 28 oder 31 kalendertage hat, das gehalt ist immer gleich. wenn du es unbedingt mit einem stundenlohn vergleichen willst, musst du den stundenfaktor gemäß deiner regelmäßigen wochenarbeitszeit benutzen; berechnet wird das mit wochenarbeitszeit x 4,35 wochen. das ist der divisor für eine gehalts-arbeitsstunde.

wenn du aber keinen vollen monat gearbeitet hast, wird das teil-gehalt mit diesem verfahren nach den tatsächlichen arbeitsstunden errechnet.

für das ausrechnen des nettoverdienstest gibt es reichlich brutto-netto-rechner im netz.

Beim Monatsgehalt spielt die Anzahl der Tage doch keine Rolle. Ansonsten siehe den Tipp von Januar07

Ich würde den Brutto-Netto-Rechner bemühen.

aha?

was wo wie viel welche arbeit....

ich arbeite 5 tage die woche 34 im monat und kriege 2000 brutto und 1500 auf die hand und das in einem sozialen beruf

ein manager oder jordan belfort kriegt da schon 40 millionen...

Was möchtest Du wissen?