Wie viel Mindestlohn müsste ich bekommen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Bekannter hat bei einer Zeitarbeitsfirma mit 40 Stunden und 8,50 Mindestlohn gearbeitet und er kam nie ueber 700 bis 800 netto und seine Kollegen auch nicht.

Das liegt daran, dass Zeitarbeitsfirmen nicht alle Stunden bezahlen, sondern auf ein Zeitkonto buchen. Bei einer 40 Stunden Woche bekam er also nur 32 Stunden bezahlt.Bei ihm kam dann noch dazu, dass die Arbeitsplaetze schwer zu erreichen waren und die Firma die Leute dann dort hin fahren musste, was sie auch vom Lohn abgezogen haben.

Die Stunden vom Zeitkonto bekommt man nur ausgezahlt, wenn es zu viele sind und man ein Limit erreicht hat. In der Firma hatte das aber wohl noch nie einer geschafft. Und wenn dann halt keine Arbeit zur Verfuegung stellt, dann hat er die Stunden vom Zeitkonto abziehen muessen. Das war halt leider recht haeufig der Fall.

Oft war er auf Abruf, es hies, wenn man was hat, meldet man sich, er soll zu Hause warten. Daher war auch ein Zusatzjob nicht moeglich, weil er nie wusste, wann er wie lange arbeiten musste. Oft hies es, in einer Stunde wird er abgeholt fuer einen Job. Oft gab es auch nichts. Die Jobs dauerten immer nur 1 - 2 Wochen.

Genau so kommt eben der geringe Verdienst zusammen.

Ich denke, es macht auch einen Unterschied, wie qualifiziert jemand ist. Wenn jemand eingesetzt werden kann, um langfristig ausfallende Personen in Bueros oder als Fuehrungskraft oder Fachkraft irgendwo zu ersetzen, sind die Auftraege sicher laenger und regelmaessiger und der Verdienst besser, oft auch besser bezahlt.

Wenn man aber nur als Springer arbeiten kann fuer einfacherere Arbeiten, dann sieht es ganz anders aus.

Ich kenne auch jemanden, der bei einer Zeitarbeitsfirma angefangen hat, er hat gleich einen entsprechend besseren Lohn vereinbart und innerhalb eines Jahres wurde er von der Firma, die ihn entliehen hatte, fest uebernommen.

AkenoWar 29.08.2015, 13:49

Hab mit meiner der Zeitarbeit Firma nochmal geredet, ist bei mir ähnlich wie du es oben beschrieben hast mit dem Zeitkonto. Danke für die Antwort :)

0

Ich denke mal, dass es weniger ist, weil du in der zeitarbeit in den ersten Wochen nicht mit 40h rechnen darfst. Du wirst bestimmt einen 35 h/Wochen Vertrag bekommen wegen dem sogenannte Arbeitszeitkonto. Das machen 151,67 h im Monat. Alles was du über die 151 h im Monat arbeitest, geht in dieses Arbeitszeitkonto und wird dir zunächst nicht ausgezahlt, bis dieses mit 150h voll ist. Erreicht man in der Regel in 3-5 Monaten. Rechne also nochmal deine 8,50€ x 151,67 und gib das in den netto-Rechner ein.

Dein Nettoeinkommen kommt an auf: Brutto, Steuerfreibetrag, Steuerklasse, Kirche, Bundesland, Alter, Kinder, Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung.

AkenoWar 27.08.2015, 19:14

Erstmal danke für die Antwort. Ich habe mir den Netto Lohn auf folgender Seite ausrechnen lassen: http://www.brutto-netto-rechner.info/ (ich hoffe man darf Links posten) und da kam der besagte Netto Mindestlohn von ~1081 Euro zustande. Nur weiß ich nicht ob man der Seite vertrauen kann. :)

0
Computator 27.08.2015, 19:15
@AkenoWar

Eigentlich sollte das Ergebnis stimmen, wenn du alle Angaben richtig gemacht hast.

0

Bei einem Bruttolohn von ~1473 € monatlich netto nur ~700 € raus bekommen sollte eigentlich so nicht möglich sein. Denn so hoch ist der Steuersatz bzw. sind die Abzüge (der Sozialversicherung) nicht. Möglicherweise haben diese Personen aber noch Abzüge anderer Art wie Unterhaltszahlungen, Pfändungen etc.

AkenoWar 27.08.2015, 19:16

Also ob die Personen noch andere Abzüge haben, weiß ich nicht. Aber der niedrige Netto Lohn kam mir auch sehr komisch vor, weswegen ich hier eine Frage dazu gestellt habe. :)

0
petrapetra64 28.08.2015, 09:56
@AkenoWar

Doch, das ist ganz einfach moeglich, indem einfach nicht alles ausgezahlt wird, sondern, wie bei Zeitarbeitsfirmen ueblich, auf ein
Zeitarbeitskonto gebucht werden fuer die Zeit, in der man nicht vermittelt werden kann.

1

Moin,

Ich habe auch ein paar Monate Zeitarbeit hinter mir. Kam auch auf ca. 1100, bei einem ähnlichem Stundenlohn.

Erhältst du auch einen Fahrtkostenzuschlag?

AkenoWar 29.08.2015, 13:51

Nein, von mir wurde gefordert das ich in der nähe der Firma ziehe bei der ich arbeiten soll. Aber wie ich in 7 Tagen eine Wohung finden soll und noch die Kaution bezahlen soll, ist mir fraglich..

0

Bevor ich bei einem solchen Sklavenverein arbeiten würde,müsste schon die Welt unter gehen.Such dir ganz normal bei einem Unternehmen einen Job.Wenn du keine Ausbildung hast,dann beiß in den sauren Apfel und mach eine....ohne ist es sehr schlecht auf dem Arbeitsmarkt.Und sei flexibel was die Stellen angeht....aber schreib lieber 1000 Unternehmen an,als bei so einer Sklavenfirma zu arbeiten.Es gibt auch Zeitarbeitsfirmen die fair bezahlen,die du beschrieben hast fällt aber nicht darunter.

Was möchtest Du wissen?