5 Antworten

Man muss nicht zwingend Koffein zu sich nehmen, um wach zu werden. Es kann auch helfen, rechtzeitig ins Bett zu gehen, um morgens ausgeschlafen zu sein. Auch die Dusche am Ende des Duschens auf kalt zu drehen bringt den Kreislauf ordentlich in Schwung und hilft sehr gut dabei, wach zu werden.

Wenn du trotzdem morgens Kaffee trinken willst, musst du das ausprobieren, das ist bei jedem anders. Du solltest weder Magenschmerzen noch Herzklopfen bekommen, dann war es zu viel Kaffee.

Mir reicht morgens eine große Tasse voll.

gar keins. Meine Familie trinkt Zitronenwasser, macht Klimmzüge, Joggen oder Wechselduschen um wach zu werden, völlig drogenfrei.

Kaffee macht nicht wach,  das ist ein Mythos

Das hängt von der Toleranz ab.

Eine Tasse Kaffee reicht.

Was möchtest Du wissen?