Wie viele Menschen sterben jährlich an der normalen Grippe?

5 Antworten

Hallo, "kueler"! Ich würde die Vorsorge, sich gegen die sogenannte "Schweinegrippe" impfen zu lassen, nicht als "Panikmacherei" abtun. Wenn man Angst vor diesem Virus der "H1N1" hat, dass man davon möglicherweise angesteckt werden könnte, dann ist der amerikanische Präsident ein richtiger "Angsthase". Er rief nämlich einen allgemeinen Notstand aus. Und seit man weiß, dass die Inkubationszeit bzw. Ansteckung auch nicht länger als bei einer normalen Grippe ist, nämlich nur wenige Tage, ist man schon etwas vorsichtiger geworden. 7800 Neuerkrankungen pro Woche in Deutschland, und davon großteils in Bayern, ist auch nicht gerade eine beruhigende Zahl, wenngleich der Großteil von den 40.000 schon früher an der Schweinegrippe Erkrankten schon wieder gesund sein mag. Was bei dieser neuen Grippe und auch bei der ganz normalen "Influenza" gefährlich ist, das ist die rasche epidemienartige Ausbreitung, sodass nicht wenige Schulen bisher für eine Woche geschlossen werden mussten. Es braucht in allen diesen Schulen nur einen einzigen "Schweinegrippenfall", um mit Vorsichtsmaßnahmen reagieren zu müssen. Jeder Grippentote ist zu viel!!

16.000 Grippetote im letzten Jahr.

Das weiß ich zwar nicht. Aber in j e d e m Jahr sterben ca. 40.000 Menschen in Deutschland an Infektionen, die sie sich im Krankenhaus zugezogen haben. Das ist doch sehr beeindruckend, oder? Und wegen dieser Menschen wird kein Geschrei und Medienrummel veranstaltet!

DH Pippi! Und vor allem unternimmt man in diesem Lande nicht die geeigneten Anstrengungen, wie z.B. erfolgreich in den Niederlanden praktiziert, diese MRSA Bakterien in den Griff zu bekommen...

0

Wie viele Leute sterben jährlich bei Stierkämpfen?

Hey Leute wisst ihr wie viele Menschen jährlich bei Stierkämpfen sterben?

...zur Frage

Weise Hustenschleim klumpen?

Hallo ich bin etwa seit 4 Tagen krank ( Grippe ) eigentlich jetzt nichts so schlimmes aber ständig spüre ich so einen bitteren widerlichen Geschmack in meinem Mund und dann ziehe ich automatisch aus meinen Nebenhöhlen oder aus dem Rachen einen dicken großen weisen Klumpen ( vermute Hustenschleim ) kann mir jemand helfen was das ist oder wie ich das schnell weg kriege weil alles schmeckt da durch bitter und ständig muss man sie Auswirgen !

...zur Frage

Druckausgleich im Ohr ist nicht möglich - was tun?

Ich leide momentan unter einer fiesen Erkältung mit Husten und Darmgrippe. Als ob das nicht genug wäre, habe ich mir heute morgen beim Nase schneuzen einen Überdruck im rechten Ohr zugezogen, den ich nicht mehr ausgleichen kann (habe echt alle Hausmittelchen durch). Das Ohr schmerzt leicht und außerdem höre ich fast nichts mehr auf dem rechten Ohr, alles hört sich an, als hätte ich eine Menge Watte drin.

Ist es gefährlich, wenn ich erst bis Montag warte, bis ich zum Arzt gehe oder sollte ich heute noch zum Notarzt gehen? Bzw., was kann ich noch tun?

...zur Frage

Fieber 39,5 und Kreislauf Probleme, Maßnahmen bei Zusammenbruch?

Hallo,

Gestern Abend habe ich meinen Vater rufen gehört und bin erstmal hin gerannt, er hatte meinen 16 Jährigen Bruder unter den Armen. Dieser wollte zur Toilette und ist zusammen gebrochen. Er hatte zu dem Zeitpunkt 39,5° Fieber. Als er auf dem Boden lag fragte er noch: wo bin ich, war Leichenblass. Hab sofort den Notarzt gerufen. Die Herren haben erstmal 15min gebraucht bis sie da waren und sind gemütlich hoch geschlendert. Die meinten das wäre normal das der Kreislauf ständig zusammen bricht wenn man die Grippe hat. Machen wollten sie nichts.

Nachts um 3 Uhr habe ich meinen Vater wieder den Namen meines Bruders schreien gehört. Bin aufgesprungen und haben ihn erstmal auf den Boden gelegt, hab ihm erstmal die Beine hochgelegt und ihm Wasser mit Zucker gegeben. Im Liegen wurde es dann etwas besser. Sobald er aufstehen wollte wurde er aber wieder richtig schwach auf den Beinen so das man ihn nicht alleine aus dem Bett gehen lassen konnte. Haben vorher von den Sanitäter eine Nummer bekommen, der Arzt meinte allerdings das wenn er nicht transportierbar ist wir den Krankenwagen rufen sollen. Hab ich sofort gemacht. Meine Eltern haben darauf bestanden das man Ihn ins Krankenhaus bringt, was man versuchte uns auszureden. Die Krankenhäuser seien alle überfüllt und wegen ein bisschen Fieber sei das nicht nötig. Ich dachte mich trifft der Schlag. Fast 40° und bricht ständig zusammen und die tun das als Schnupfen ab. Hab mir den Tag frei genommen und meinen Bruder von hinten gegriffen wenn er laufen wollte um ihn aufzufangen wenn er auf dem Weg zur Toilette fallen sollte bevor er sich ernsthaft verletzt. Beim zweiten Zusammenbruch musste er auch erbrechen.

Meine Fragen, sind die nicht verpflichtet ihn mitzunehmen wenn sein Kreislauf ständig einbricht? Ich hab mir echt Sorgen gemacht das ihm was passiert das ich nicht schlafen konnte. Vor allem war ich verwundert wie lange sich die Sanitäter Zeit gelassen haben, er hätte sonst was haben können. Kam mir sogar so als das sie meinten das man wegen sowas keinen Notarzt ruft '-'

Zur Vorgeschichte, meine Mutter hatte erst 39 Fieber. Jetzt geht's ihr besser und meine zwei kleinen Geschwister haben bekommen. 15 und 16 Jahre.

Was sollte ich im Notfall tun falls er wieder zusammen bricht? Stabile Seitenlage oder die Beine hochlagern um den Kreislauf zu stabilisieren? Wäre für Ratschläge sehr dankbar.

...zur Frage

Nur wegen Erkältung zum Arzt?

Seit gestern geht es mir richtig schlecht. Halsschmerzen und Schnupfen. Meine Temperatur liegt bei 37 Grad. In der Nacht von gestern auf heute habe ich mich auch 2 Mal übergeben und mir ist immer noch übel. Ich konnte auch kaum schlafen.

Soll ich zum Arzt gehen oder nicht? Denn ich frage mich, was der Arzt denn machen soll. Ich habe immerhin schon die üblichen Tabletten hier.

Lg

...zur Frage

Grippe ähnliches Gefühl und was kann ich tun?

Hallo, mir geht es seit Sonntag überhaupt nicht gut. Also ich bin extrem schwach aber das schon seit letzter Woche. Ich komm kaum die Treppe hoch und mein Brustkorb fühlt sich ziemlich eng an wenn ich mich anstrenge. Mir ist die ganze Zeit sehr stark schlecht sobald ich was gegessen habe aber auch manchmal so. Ich hab sehr starke Kopfschmerzen und Schwindel und hin sehr erschöpft. Außerdem fühle ich mich fiebrig( das Thermometer ist kaputt). Ich fühle mich teilweise wie als hätte ich eine Grippe aber ich hab keine hals schmerzen ich bin nur verschleimt und husten ... Habe ich auch nicht. Ich hast die Schwäche kaum noch aus. Zum Arzt will ich nicht weil meine Befunde unauffällig sind. Und ich habe Angst mich zum deppen zu machen wenn ich zum artz gehe und nichts habe. Hat jemand eine Idee was ich haben könnte? Ps: ich bin 15 und mir ist aufgefallen dass ich extrem oft Wasser lassen muss. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?