Wie viel m2 Wasser muss eine Pistolenkugel durch queren um die Menschliche Haut nicht mehr zu durchbrechen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kommt aufs kaliber, die munition und die waffe an. bei "normalen und handelsüblichen" handfeuerwaffen sollte schon ein paar cm unter der wasseroberfläche nichts mehr passieren. die oberflächenspannung des wassers nimmt annähernd vollständig die kinetische energie auf.

Ok Danke =)

0
@IchFindeAntwort

natürlich kannst du dir trotzdem blaue flecken oder anderes zuziehen, aber ich denke nicht, dass ein schuss mit einer 9mm pistole bspw. tödlich wäre bei geringer entfernung unter wasser. wenn du ein gewehr nimmst, könnte das wieder anders aussehen, da könnte ein schuss im bereich 1 meter unter wasser noch gefährlich sein. allerdings ist die frage, ob die kugel überhaupt treffen würde, da das wasser die rotation der kugel ausbremst und in eine zufällige richtung lenkt.

0
@mojo47

Das Projektil durchquert dann aber keine m² (Quadratmeter) Gewässer sondern m³ /Kubikmeter)

0
@Siggy

Nach meinem Verständnis sogar nur m im Sinne von Strecke

1

Das wurde vor einiger Zeit in einer Fernsehsendung ausprobiert mit dem Ergebnis, dass man unter Wasser praktisch niemanden erschießen kann. Je nach Waffentyp hat die Kugel schon nach 20 - 50 cm ihre gesamte Energie verloren und sinkt zu Boden.

Das kommt zwar auf die Waffe an. Aber beispielsweise ein ganz normales Fass oder eine Tonne mit Wasser reichen schon aus um eine Kugel zu stoppen. Wasser hat eine sehr hohe Stoppwirkung. Wenn man das berechnen will muss man die Masse des Wassers, die Masse der Kugel und die Geschwindigkeit der Kugel beachten. 

Was möchtest Du wissen?