Wie viel Lohnsteuer bezahlt man als Azubi?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lohnsteuer fallen erst ab ca. 950 € Brutto an,darunter werden vom Arbeitgeber ( AG ) nur die Sozialabgaben abgeführt !

Hast du auf deiner Abrechnung mal nach deiner Steuerklasse gesehen,da muss 1 stehen ?

Wenn ich mir aus dem Netz einen Brutto / Netto Rechner suche und da dein Brutto von 590 € eingebe,mit Steuerklasse 1,keine Kirchensteuer usw.dann komme ich auf ein Netto von ca. 468 €.

Also etwa 70 € mehr als du derzeit hast,es kann also meiner Ansicht nach nur an der falschen Steuerklasse liegen.

Lalaleloli 18.10.2016, 09:13

Ich habe ca. bis Mitte August als Aushilfe gearbeitet (Kellnern). Habe gelesen, das dadurch bei manche noch die Steuerklasse 6 steht. Habe auch diese oder letzte Woche eine Brief bekommen, denke das es die Abmeldung war.
Wenn es bei mir der Fall sein sollte ( ich gucke nachher nach), muss ich dann etwas tun oder ändert sich das dann automatisch?

0
isomatte 18.10.2016, 09:18
@Lalaleloli

Ich kenne ja den Inhalt des Schreibens nicht !

Darin müsste dann ja stehen ab wann die Steuerklasse 1 gilt.

Dein Ausbildungsbetrieb wird das schon in die Wege geleitet haben,sollte es Unklarheiten geben dann geht mit dem Schreiben mal in die Buchhaltung,die kennen sich damit aus.

0

Du bezahlst nur Sozialabgaben und keine Steuern als Azubi, daher hat das Personalbüro einen Fehler gemacht. Normalerweise bekommst Du netto ca. 469,00 Euro. Also solltest Du es mit denen abklären.

Lalaleloli 18.10.2016, 08:22

Das hatte ich mir auch so ausgerechnet, danke ich werde mit ihnen reden!!

0

Das ist nicht leicht zu beantworten.Du kannst noch Sachleistungen erhalten,der geldwerte Vorteil würde auch versteuert werden.Wenn kein interner Lohnsteuerausgleich in Deinem Lohnbüro gemacht wird,zahlst Du die Steuern die berechnet werden.Das geht nach Tabellen.Aber....Du machst mal einen Lohnsteuerjahresausgleich.Das lohnt sich für Dich in jedem Fall.Du kannst durch die Werbungskosten oder auch die Pauschale (mußt gar keine Werbungskosten haben) Dein zu versteuerndes Einkommen mindern.Die Schulsachen,die Berufskleidung,deren Pflege und Reinigung kannst Du,sofern belegt,ebenso absetzen.Und...Du hast Anspruch auf eine sog."Arbeitnehmer-Sparzulage".Und die meisten haben darauf gar keinen Anspruch mehr,weil die Einkommensgrenzen so niedrig dafür sind.Du kassierst diese und bekommst ggf.Deine gezahlten Steuern zurück.Überzahlte Steuern sind also nicht verloren.Mach mal nichts.Gleich im Neuen Jahr,wenn der Arbeitgeber Dir den Steuerzettel gibt,machste die Erklärung.Dann helfe ich Dir,wenn Du eine Frage hast.Die Bögen kannste beim Lohnbüro(unterschiedlich,einfach fragen),oder beim Finanzamt holen.Oder Du kannst diese auch aus dem Web ausdrucken.Mach am Anfang mal kein Elster.Liebe Grüße

Was steht bei Steuerklasse, VI?

Wenn ja, frag den Arbeitgeber bitte oder deine Steuer-ID hat und dass er bitte nochmal die Daten aus ELStAM abrufen soll.

Schau mal auf die Gehaltsabrechnung.

Du bist mit Sicherheit nach Steuerklasse 6 abgerechnet worden.

Hast Du Deinem Arbeitgeber Deine Identifikationsnummer mitgeteilt?

Und wenn ja, wann?

Vor Beginn der Ausbildung oder erst jetzt?

Lalaleloli 18.10.2016, 08:36

Ja die musste ich ihm schon zu Beginn der Ausbildung geben.

Ich werde mal rauf schauen wenn ich zu Hause bin, danke.

0

Was möchtest Du wissen?