Wie viel Liter Wasser pro Tag?

12 Antworten

Der menschliche Körper braucht Wasser zum Leben, ansonsten können das Gehirn, die Organe und der Blutkreislauf nicht richtig arbeiten. Genügend zu trinken ist deshalb sehr wichtig. Eine dauerhafte verminderte Flüssigkeitszufuhr kann fatale Folgen haben. Ein Kreislaufkollaps infolge einer Dehydrierung ist dann keine Seltenheit. Flüssigkeitsmangel führt auch zu Konzentrationsschwäche da die Hirnzellen nicht mehr optimal mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Weitere dauerhafte Folgen sind Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und Verstopfung (man braucht Wasser, damit der Darm arbeiten kann), Nierenerkrankungen oder Nierensteine. Ein Mensch sollte mindestens 2 Liter Flüssigkeit (bezogen auf 50 Kg Körpergewicht - z.B. bei 75 Kg sind es 3 Liter - bei Sport oder Hitze wenn man schwitzt entsprechend mehr) am Tag zu sich nehmen (inklusiv der in Nahrung enthaltenen Flüssigkeit). Geeignet sind Mineralwasser, Tee oder Fruchtschorlen.

Wir brauchen weniger als die meisten Menschen denken, und weniger als dir die meisten hier empfehlen werden.

Es gibt eine simple Formel: Für die ersten 10 Kilo Körpergewicht rechnet man 100 ml/kg, für die zweiten 10 Kilo 50 ml/kg, und für jedes weitere Kilo 20 ml/kg.

Das bedeutet: Ein 10 Kilo schweres Kleinkind braucht einen Liter Wasser pro Tag, ein 20 Kilo schweres Kind braucht 1,5 Liter, und ein 70 Kilo schwerer Erachsener 2,5 Liter.

Etwa 40% des Wasserbedarfs nehmen wir mit der Nahrung auf. Bleiben 60%, die wir trinken müssen, als erwachsener Mensch also etwa 1,5 Liter. Das gilt für normales Wetter und ohne besondere körperliche Anstrengung - bei heißem Wetter oder bei Anstrengung (Schwitzen) kann es natürlich mehr sein..

Wenn man deutlich mehr trinkt, als man braucht, muss man öfter urinieren. Unser Körper ist sehr gut und effektiv darin, Überschüsse auszuscheiden.

Wassermangel macht sich durch Durst, trockenen Mund, sehr dunklen Urin, Kopfschmerzen, aber manchmal auch Verwirrungszustände bemerkbar. https://en.wikipedia.org/wiki/Dehydration

Das ist relativ verschieden. Bei normaler Belastung habe ich immer was zwischen 2 und 3 Litern am Tag gelesen. Wenn man Sport treibt, ist es entsprechend mehr. Ich allerdings z. B. trinke relativ wenig, weil ich auch nur wenig Durstgefühl habe. Wenn ich am Tag auf 2 Liter komme, bin ich schon stolz... Und du hast recht, wenn man zu wenig Flüssigkeit zu sich nimmt, kann der Körper u. U. mit den genannten Sympthomen reagieren.

Was möchtest Du wissen?