Wie viel Lärm wird diese Baustelle produzieren?

Dieser Komplex ist geplant. - (wohnen, bauen, Lärm)

4 Antworten

Wo soll denn Lärm entstehen? Allenfalls wenn die Zimmerer das Dachgebälk aufschlagen, hört man das zusammennageln. Wenn man das als Lärm bezeichnen möchte. Vielleicht beim Bauunternehmer noch, wenn er die Schalung für die Bodenplatte sägt, das dürfte es dann aber auch gewesen sein.

Das Foto ist aber ein Neubau.

Wie viel Lärm bei dir ankommt, kann keiner Sagen. Da musst du schon einen Plan einreichen, was gemacht wird und wie lange es dauern soll. Auch bist du ja nicht den ganzen Tag zuhause. 

Die Lärmbelästigung während der Bauphase ist unterschiedlich und kann pauschal nicht beantwortet werden. 

Erschließung und Fundamentarbeiten: Da hier Bagger und schweres Gerät eingesetzt werden, sollte felsiger Untergrund sein, muß auch ein Hydraulikhammer eingesetzt werden, da kann es schon recht laut werden. 

Dann beim Abladen von Baumaterialien entsteht Lärm. 

Im allgemeinen werden die Bauarbeiten während der normalen Tagesarbeitszeit ausgeführt, wenn du selbst arbeiten gehst, bekommst du dann vom Baulärm nichts mit. Sonn- und Feiertagsruhe müssen auch Baufirmen einhalten.

Also, wenn dir die gefundene Wohnung gefällt, kannst du ruhig einziehen, hast sicher auch schallgedammte Fenster, dann ist das sowieso kein Problem und du "stehst" im 8. Stock sowieso über den Dingen. 

Einen schönen Sonntag.

Bauarbeiten ohne Vorankündigung angeblich Notfall?

Wie ich euch schon berichtet habe gab es bei mir einiges. Vor unserem Haus steht seit einiger Zeit ein Baugerüst, Baulärm und Bauarbeiten ohne Ende. Obwohl ich zur Zeit echt viel am PC lerne muss für die Uni. Der Vermieter hatte überhaupt nichts gesagt ich und alle anderen Mieter wurden von dem Arbeiten und dem Lärm eines morgens aus dem Bett geschmissen. Seit Wochen nun Arbeiten und immer noch keine Information! Ich habe nun nachgefragt und die Mitteilung erhalten, dass es sich angeblich um eine Notfallmaßnahme handeln würde. Der Putz sei marode und würde sich lösen. Es handelt sich nicht um eine Modernisierung sondern um Reparatur. Leider weiß ich nicht, ob Morgen auch wieder laute Arbeiten stattfinden oder nicht, wie lange es noch gehen könnte. Ich weiß jetzt nur (nach fragen meinerseits) ganz ungefähr was überhaupt repariert wird. Ich finde es schade, dass wir Mieter nicht informiert wurden. Auf der anderen Seite sollen wir den Lärm ertragen und kooperieren (jeden Tag klingeln die Handwerker wegen Strom, Wasser, etc. )Darf man den in einem solchen Fall Miete mindern und wenn ja in welcher Höhe. Mir geht der Lärm sehr auf die Nerven und ich kann mich nicht drauf einstellen.

...zur Frage

Wann dürfen Rasenmäher, Heckenscheren, Laubsauger und Kettensägen benutzt werden

Hallo guten Morgen! Kann mir bitte jemand sagen, ab wann Rasenmäher, Heckenscheren, Laubsauger und Kettensägen (alle motorbetrieben) benutzt werden dürfen? Heute Morgen fingen die Stadtarbeiter wieder einmal um 06.14 Uhr im Park vor unseren Schlafzimmerfenstern mit der Arbeit an. Luftlinie keine 20 Meter! Die kommen dann mit einer ganzen Kolonne und starten auf zwei gegenüberliegenden Parkseiten: zwei Heckenscheren, zwei Laubsauger im "Pusten-Betrieb" und noch ein paar Handlanger. Arbeitskommandos werden dabei natürlich lauthals geschriehen. Auf der anderen Seite des Grundstückesliegt das Freibad, dort wird jetzt im Sommer wöchentlich schon zu dieser Zeit der Rasen mit einem riesigen Aufsitzmäher bearbeitet. Dazwischen ein schmaler Garten und ein noch schmalerer Fluß. Luftlinie hier 80-100 Meter. Zwischen 06.30 und 06.45 Uhr kommen dann noch 3x die Woche 1x Müllabfuhr, 2x Papierkontainerdienst (steht 50 m weiter) und die 1x die Straßenkehrmaschine. Da steht man dann senkrecht im Bett. Dazu muss ich sagen, dass sich das alles in einem sonst sehr ruhigen Wohngebiet einer Kleinstadt abspielt. Vor ca 07.00 Uhr tut sich da sonst nichts. Uns reicht es jetzt ! Da muss es doch zeitliche Einschränkungen geben, kennt die jemand? Habe schon die bunten Buchstaben befragt, aber die Treffer sind einfach zu kryptisch, als dass sie hilfreiche Infos liefern würden. Danke für eure Antworten

...zur Frage

nachbarn und vermieter wollen uns rausekeln

hallo!! komplexes problem, zu wenig zeichen personenkonstellation: ich habe einen privaten vermieter, dieser hat eine tagespflegestelle, wo meine beiden kleinen kinder (3 und 1,5 jahre) bis vor kurzem betreut wurden. die nachbarn über mir sind mit der vermieterfamilie eng befreundet, machen alles, was denen gesagt wird (z.b. dürfen an der hauswand keine fahrräder stehen, tut es ein besucher dennoch, werden die entsprechenden fahrräder in den keller der nachbarin verfrachtet, was diebstahl ist, dazu lassen sie sich verleiten ;) ) vorgeschichte: meine 3-jähriges kind bekam einen platz in der tagespflegestelle, ich wurde erneut schwanger und nach langer wohnungssucherei bin ich in die diese wohnung gezogen. hier hatte nach dem hauskauf des vermieters tochter in den ersten 2 jahren gewohnt, da sie auch eine tagespflegestelle hat, gilt die wohnung natürlich als bewohnbar, sie war aber alles andere als das. mein letzgeborenes kind bekam dort natürlich auch einen tagespflegeplatz. anfangs lief alles gut, denn sie bauten eine scheinfreundschaft zu mir auf. d.h. die mängel der wohnung wurden nicht schriftlich festhehalten, alles wurde mündlich vereinbart. so z.b. sind die decken "abgehangen", also eine zweite, niedrigere decke aus holz, die decke wurde aber so gepfuscht, das beinahe alle leisten zu kurz geschnitten wurden, weswegen da verdeckleisten hinmussten, die nichts verdecken. die verdeckleisten habe ich in zwei räumen, in zwei weiteren fehlen sie, die sollten nachkommen. da wo fliesen auf fliesen treffen wurde verputzt obwohl da silikon hingehört, das geht alles auf und wasser geht ins mauerwerk ab, das gefälle der badewannenablage ging zur wand, so könnte ich noch ewig weiter aufzählen, ich habe schon knapp 2000€ in die renovierung hier gesteckt, da nichts gemacht wurde. somit kommen wir zum knackpunkt: mein jetzt 3-jähriges kind musste (zum glück) in den kindergarten wechseln, auf grund von geschwistervorteilen habe ich bald darauf einen platz für das kleinste kind bekommen und den vertrag in der tagespflege beim vermieter gekündigt. promt wurde es mit durchfall (erfunden) nach hause geschickt uns nachgesagt, wir hätten dort alle angesteckt. die verleumdnung habe ich nicht hingenommen und es gar nicht mehr dorthin gebracht. zack- die nachbarn beschweren sich plötzlich wegen angeblichem kinderlärm - mündliche abmahnung durch vermieter. selbst saugen und putzen sie in der mittagsruhe, mit möbelrücken(hellhöriges haus mit laminatböden) waschen wäsche, poltern, schreien ect. bei umzug käme folgendes ähnlich auf mich zu: die familie, die vorher in der wohnung über mir gewoht hatte, musste aus nachweislicher schikanerie ihre renovierungsarbeiten teilweise rückgängig machen, ihre arbeit wurde ihnen schlecht nachgeredet, sie haben draufgezahlt wie kann ich mich da jetzt wehren gegen den lärm, beim vermieter wohl nicht ;), gegen üble nachrede und ungerechtfertigte anschuldigungen, gegen das höchstwahrscheinliche draufzahlen bei umzug?? vielen dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?