Wie viel kriegt man bei Zeitarbeitsfirmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gemäß § 1b AÜG des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes ist der Verleih in Betriebe die überwiegend Leistungen des Bauhauptgewerbes erbringen grundsätzlich unzulässig; Ausnahme Baunebengewerbe wie z.B. Maler, Lackierer, Elektrohandwerk etc. Als was sollen sie denn auf der Baustelle eingesetzt werden? Falls letzteres in Betracht kommt, gelten spezielle Mindestlöhne nach dem sog. Arbeitnehmer-Entsendegesetz. Ansonsten: die niedrigste Entgeltstufe für Zeitarbeitseinsätze (West) beträgt aktuell 8,80 Euro (ohne Zuschläge). Vgl. Entgelttarifverträge in der Branche unter

www.ig-zeitarbeit.de

Ja das müsste unter Kategorie Elektrohandwerk fallen, wir verlegen (unterirdische) Stromkabeln. (West)

0

Das kommt darauf an, als was du eingestellt wirst. Als Hilfsarbeiter gibt es auf jeden Fall mindestens 8,50€ aber das kann auch deutlich mehr sein.

Mindestens 8,50€ in der Stunde und recht viel mehr geben die bestimmt nicht..

Viel mehr als der Mindestlohn wird dabei wohl nicht für dich herausspringen.

Es gibt mittlerweile einen Tarifvertrag für die Zeitarbeitsbranche. Mußt du mal im Netz forschen...

:-)

Was möchtest Du wissen?