Wie viel Krankenkassenbeitrag zahlen?

1 Antwort

Hallo Rocketblak, das kommt nun ganz drauf an, wie Du bisher versichert warst. Warst Du schon in der gesetzlichen Krankenkasse (z. B. AOK, DAK, Barmer usw), dann kannst Du Dich dort freiwillig als Beamter weiter versichern, allerdings zahlst DU dann 100 % Beitrag, denn die gesetzlichen Krankenkassen bieten leider keinen "Teil-Tarif" wie die privaten Krankenkassen an und da Du als Beamter versicherungsfrei bist, zahlt der Arbeitgeber eben nicht die Hälfte des KV-Beitrages, sondern Du hast Anspruch auf Beihilfe. Bist ein Jahr nicht krank, spart der AG (Staat oder Kommune) alle Kosten. Warst Du schon mit den Eltern privat krankenversichert, kommst Du gar nicht in die gesetzliche Krankenkasse rein, da Beamte eben versicherungsfrei sind, Du müßtest - meines Wissens- dann in der PKV bleiben, allerdings dort zum 50%igen Beitrag, da die andere Hälfte der Arbeitgeber durch die Beihilfe abdeckt (was finanziell günstiger sein würde, als die Mitgliedschaft in der GKV).

KV-Beiträge für Freiberufler (freiwillig gesetzlich versichert) wo in Steuererklärung eintragen?

Hallo, wenn ich die KV-Beträge in der Anlage Vorsorgeaufwand Seite 1, Zeile 18 eintrage, werden diese nicht so berücksichtigt wie beim Eintrag auf Seite 2, zeile 31, d. h. wenn ich als Freiberufler mich freiwllig gesetzlich versichere und nicht eine private KV gewählt habe, werde ich steuerlich benachteiligt?

...zur Frage

Elterngeld, KV-Gebühren wenn beide freiwillig gesetzlich Versichert

Hallo zusammen,

ich bin freiwillg gesetzlich versichert und möchte für ein Jahr Elterngeld beziehen. Mein Mann ist ebenfalls freiwillig gesetzlich versichert, allerdings bei einer anderen Krankenkasse. Kann ich mich jetzt für das Jahr bei ihm beitragsfrei mit Familienversichern? Oder muss ich Beiträge zahlen.

Ich möchte nach dem Jahr wieder in Teilzeit arbeiten und würde dann sowieso unter die Bemessensgrenze rutschen und damit in der Pflichtversicherung landen. Würde ich, wenn ich während des Bezugs von Elterngeld zahlen müsste, dann Rückerstattungen bekommen?

Vielen Dank und Grüße Heike

...zur Frage

Rentnerin gesetzlich versichert, Ehemann war privat kv. Muss auf die Witwenrente der hohe private KV-Beitrag oder "nur" der gesetzliche Beitrag bezahlt werden?

...zur Frage

Kinder privat oder gesetzlich versichern?

Angenommen eine Familienversicherung bei der gesetzlichen Krankenkasse ist nicht möglich, empfiehlt es sich dann seine Kinder bei einer privaten oder gesetzlichen KK zu versichern? Oder ist das letztendlich egal? Was sind da die Unterschiede, worauf kommt es an?

...zur Frage

Privat oder gesetzlich Versichert als Beamte?

Ich beginne bald eine Ausbildung zur Regierungssekretäranwärterin im mittleren Dienst (Beamtin), bin zur Zeit gesetzlich versichert, aber muss ich mich privat versichern, wenn ich die Ausbildung beginne ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?