Wie viel Krankenkassenbeitrag zahlen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Rocketblak, das kommt nun ganz drauf an, wie Du bisher versichert warst. Warst Du schon in der gesetzlichen Krankenkasse (z. B. AOK, DAK, Barmer usw), dann kannst Du Dich dort freiwillig als Beamter weiter versichern, allerdings zahlst DU dann 100 % Beitrag, denn die gesetzlichen Krankenkassen bieten leider keinen "Teil-Tarif" wie die privaten Krankenkassen an und da Du als Beamter versicherungsfrei bist, zahlt der Arbeitgeber eben nicht die Hälfte des KV-Beitrages, sondern Du hast Anspruch auf Beihilfe. Bist ein Jahr nicht krank, spart der AG (Staat oder Kommune) alle Kosten. Warst Du schon mit den Eltern privat krankenversichert, kommst Du gar nicht in die gesetzliche Krankenkasse rein, da Beamte eben versicherungsfrei sind, Du müßtest - meines Wissens- dann in der PKV bleiben, allerdings dort zum 50%igen Beitrag, da die andere Hälfte der Arbeitgeber durch die Beihilfe abdeckt (was finanziell günstiger sein würde, als die Mitgliedschaft in der GKV).

Was möchtest Du wissen?