wie viel kraft ist notwendig?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da würde ich als erstes die erforderliche Abfluggeschwindigkeit ausrechnen (schräger Wurf) und daraus die kinetische Energie, die der Ball haben muss.

Dann gilt, dass der Expander mindestens so viel Energie speichern muss. Um die Verluste zu kompensieren, würde ich ihn aber doppelt so stark auslegen, wie ohne Verluste brechnet.

Die Energie, die man in den Expander steckt, ist zunächst W = Kraft x Weg. Da die Kraft kontinuierlich zunimmt, nimmt man den Mittelwert zwischen Anfangs- und Endkraft und multipliziert mit dem Spannweg.

Du kannst dann frei variieren, ob du die Kraft erhöhst oder den Spannweg verlängerst. Aber das Produkt sollte immer mind. 2 x Ekin sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Billygood89
24.06.2016, 08:06

Das hört sich ja schon mal nach nem klasse ansatz an :D allerdings kann ich leider nicht viel damit anfangen . ich hatte die hoffnung das jemand , für den das eine kleinigkeit ist auszurechnen, mir da eine lösung gibt :P 

0

Was möchtest Du wissen?