Wie viel Kraft braucht man für Mädchenliegestützen im Vergleich zu normalen?

5 Antworten

Hier sucht man das Drehmoment. Warum das Drehmoment und nicht die Kraft? Naja, im Prinzip ist es egal, da Kraft und Drehmoment proportional ist. Physikalisch gesehen, ergibt in diesem Kontext der Drehmoment aber mehr Sinn.
Zur Berechnung:

M=F*r =m*a*r
M ist der Drehmoment, m die Masse, r der Abstand zur Achse und a die Beschleunigung mit der du dich hochhebst. Geht man nun davon aus, dass die Unterschenkel ca 1/6 der Masse des Körpers ausmachen und eine Länge von 1/4 der Gesamtlänge des Körpers haben, ergibt sich:

M_Frauenliegestütz=5/6*m*a*3/4*r=5/8*m*a*r=5/8*F*m=5/8*M_Männerliegestzütz

Ein Frauenliegestzütz benötigt also ein 5/8 also knapp etwas mehr als halb so viel „Kraft“ wie ein Männerliegestzütz.

Im Prinzip ist die Rechnung jedoch so nicht ganz korrekt, denn ich nahm an, dass die gesamte Masse im Kopf der Person liegt. In Wirklichkeit hat man es jedoch mit einer Massenverteilung zu tun. Hierzu müsste man den Trägheitsmoment eines Menschlichen Körpers berechnen und daraus dann den Drehmoment. Unter dieser Annahme, dürfte der Unterschied zwischen Männer und Frauenliegestzütz kleiner ausfallen. Ich schätze mal so ca. 1/3 unterschied.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich befinde mich grade mitten in einem Physikstudium

Hallo! Geht es Dir um Mathematik - Raph101 hat das aufgebröselt.

Geht es Dir um die Übung - ich würde keine solche Liegestütze machen.

Was sonst : Für Anfänger und da besonders Frauen sind normale Liegestütze oft zu heftig - aber auch da gibt es einen Weg.

Sind die Liegestütze anfangs am Boden zu schwer, geht das besser an einer Schräge. Tischkante, Schränkchen oder so. Je steiler, desto leichter. Bei einer hohen Kommode stehst du fast - da wird es ganz leicht.

Extremfälle können auch schräg gestellt an der Wand starten. Mit der Kraftsteigerung sollte die Position immer flacher werden. So kann jeder / Jede Liegestütze lernen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Nö, so geht das nicht. Du musst im Wesentlichen nur das Gewicht der Unterschenkel vom Gesamtgewicht abziehen. Mit den Hebelgesetzen haben Liegestütze schon ein wenig zu tun aber nicht so viel, wie Du zu glauben scheinst.

Du brauchst rund 1/3 weniger Kraft.

Woher ich das weiß:Hobby – Aktiv in der Ultraszene unterwegs

kommt auf das gewicht der person an

Ja also ich wiege immer gleich viel auch wenn man Waden und Füße das eine mal eventuell abziehen muss

1

Was möchtest Du wissen?