Wie viel Kostgeld zahlt ihr?

10 Antworten

Schwer zu sagen; auch wenn Dein Gehalt nicht üppig ist, wäre es doch angebracht, etwas am Haushaltsleben beizusteuern. Du bist wohl etwa 18 Jahre. Solange haben Deine Eltern, mindestens Deine Mutter, Dir ein Leben ermöglicht, bei dem Du nichts zahlen mußtest. Es ist natürlich unsinnig, das auf den Cent genau zu addieren, aber etwas könntest Du schon als Anerkennung zurückgeben.

ich finde, für einen vollverdiener sind 200 euro inklusive drei mahlzeiten am tag nicht zu viel. zumal trotz eigenheim kosten anfallen wie heizung, wasser, energie etc. und deine eltern dein zimmer nicht anderweitig nutzen können, weil eben du es "besetzt".

und dass du im haushalt hilfst, sollte selbstverständlich sein, weil du ja auch dreckige wäsche produzierst und lieber durch saubere fenster guckst als durch dreckige.

bausparvertrag, riester etc. hört sich so an, als wolltest du dir auf kosten deiner eltern etwas ansparen. sie zahlen dir alles, was du brauchst, du gibst nix ab und hast nachher fette kohle. hört sich für mich traumhaft an (ich musste daheim auch was abgeben und habe im haushalt geholfen), aber geht halt nur, wenn die eltern da mitziehen.

dass dein bruder bei jeder schwierigkeit unterstützung bekommt, geld oder sonst was, da kannst du leider nix gegen machen. es liegt an deinen eltern, wie und für wen sie ihr gehalt ausgeben. klar, da wäre ich auch sauer, aber eltern sind nicht verpflichtet, von 50 euro jedem kind 25 zu geben, sondern können auch alles einem kind geben, und das andere guckt in die röhre.

Die meisten Antworten befürworten ja diese Summe, aber es wäre interessant zu wissen, was du für diese 200 Euro denn bekommst? Dein Zimmer, Wasser, Strom, Essen. Wie sieht es aus mit Kleidung, Schuhe, Kosmetika (Duschgel etc) Spritgeld, etc. Musst du das selbst zahlen? Dann sind 200 € übertrieben. Kaufen diese Dinge Deine Eltern dann hast du ein Schnippchen geschlagen :)

Sämtliche Hygienedinge und Kleidung bezahl ich selber seit ich 14 oder 15 bin also da lieg ich denen nicht auf der Tasche! Sachen wie wasser strom und Essen bezahlen sie! Aber ich sage auch mal es sind meine Eltern und es sollte denen doch auch am Herz liegen, dass die Kinder gut klar kommen und sich was aufbauen können solange sie selbst keine finanziellen Schwierigkeiten haben und das ist hier so gegeben

0

GEZ obwohl meine Mutter befreit ist.

Meine Mutter bekommt Hartz IV und ist daher von der GEZ-Gebühr befreit. Ich bekomme aber regelmäsig Mahnungen weil ich sie nicht zahle doch warum sollte ich wenn ich bei meiner mutter wohne, es ist ja ihr haushalt und sie ist ja befreit.

Soweit ich weis muss pro Haushalt nur 1 mal gezahlt werden.

Ich könnte verstehen das wenn ich alleine wohnen würde zahlen muss aber doch net wenn ich keinen eigenen Haushalt habe.

Meine Frage wäre halt muss ich zahlen oder nicht, weil inzwischen sind es fast 400€ die sie von mir haben wollen.

Und ich sehe nicht ein warum ich zahlen sollte solange ich keinen grund dazu hätte.

PS: Ich gehe arbeiten verdienen aber grade mal 1000€ Netto

...zur Frage

Was, wenn der Sohn kein Kostgeld geben möchte?

Mein Sohn hat eine Ausbildung begonnen.(ca. 400 Euro netto) Er wird jetzt 18. Der Unterhalt (170Euro) von seinem Vater geht nun auf das Konto von meinem Sohn. Das Kindergeld erhalte ich. Nun habe ich meinem Sohn gesagt, er könne die gesamte Ausbildungsvergütung für sich behalten, ich bräuchte jedoch den Unterhalt weiterhin. Als Antwort habe ich erhalten, ICH könnte doch mehr arbeiten, wenn mir das Geld nicht reicht und er ist doch schließlich mein Sohn, da könnte ich doch kein Geld von ihm verlangen. ER braucht das Geld, um sich jeden Tag was zu essen für die Arbeit zu kaufen. Der Kühlschrank ist aber gefüllt. Was mitnehmen mag er nicht. Im Haushalt beteiligt er sich nur selten und nur auf meine Bitte hin. Was nun? Wie würdet ihr reagieren?

...zur Frage

Kennt sich wer mit Arbeits und oder Familienrecht aus?

Ich bin 16 will Arbeiten und werde dann 450€ im Monat verdienen. Meine Mutter ist alleinerziehend und bezieht krankheitsbedingt Frührente, welche wahrscheinlich durch Sozialleistungen aufgestockt werden. Wie hoch wird mein Netto Gehalt sein?

...zur Frage

Wieviel Kostgeld muss mein Sohn (42 Jahre alt) zahlen?

Mein Sohn verdient ca 1150 Euro Netto. Wir wohnen als 3 Personen Haushalt in einer Mietwohnung. Miete kostet 700 Euro. Er hat noch nie mal die Möbel, Haushaltsgeräte und sogar seinen eigenes Zimmer bezahlt. Und er hilft wie sogar nie in unserem Haushalt. Ich wasche die Wäsche und bügele ich auch für ihn. Und er geht nur abzumal kleines Einkauf für uns. Er isst nur die Reste das Essen von uns. Mein Mann und ich beziehen zur Zeit die Rente. Mein Sohn zahlt zur Zeit 250 Euro im Monat. Ist vollkommen in Ordnung? Ich würde auf eure Meinungen sehr freuen.

...zur Frage

Kein Unterhalt bei einer vergüteten Ausbildung?

Hallo, ich bin nun 18 geworden und habe letzdes jahr meine ausbildung angefangen und verdiene 630€ netto finaziere meine Abgaben (handy,vereine, bald auto) alles selbst und zahle davon meinen ganzen Füherschein selbst. Meine Mutter verdient ca 900€ netto im Monat und zahlt halt davon alles miete,strom,versicherungen und essen was allerdings zu wünschen übrig lässt da mein vater jetzt seitdem ich 18 bin kein unterhalt mehr zahlt....sonst hat er ca 200-250€ gezahlt die uns jetzt fehlen, wir haben ca mitte des Monats nichts mehr zu essen im kühlschrank also meine mutter kann nur 1x einkaufen gehen was auch kein großeinkauf ist. Sie hat vill zum essen für uns im monat 50€ ...und ich gebe ihr auch noch 100€ das reicht aber auch nicht für alles! Ich unterstütze meine mutter so gut es geht aber mir viel geld weg nehmen will sie auch nicht wegen mein Führerschein und bisschen was für mich brauch ich ja auch noch so ca 250€ bleiben mir noch übrig. Also sind wir zum Anwalt gegangen und der meinte ich hätte keinen Anspruch mehr auf unterhalt da ich meine mutter ja den größsten teil von meinen gehalt geben könnte! Obwohl ich ja auch nicht mehr als noch 250€ habe?? Es ist meine erste ausbildung direkt nach der schule.

...zur Frage

Ein Vater mit 1 kind (16 J.) im Haushalt und Vollzeitjob soll Unterhalt für die Mutter mit 1 Kind (13) und Teilzeitjob zahlen? Geht das so einfach?

Die Mutter mit dem jüngeren Sohn wohnt allein, und der Vater wohnt mit dem großen Sohn und seiner neuen Partnerin (getrennte Hauswirtschaft) in einer Wohnung. Die Mutter arbeitet Teilzeit und der Vater Vollzeit und seine Freundin auch. Sie hat jetzt beim jobcenter angegeben das sie Unterhalt für den jüngeren Sohn benötigt .muss der Vater wirklich zahlen? Netto-Verdienst ca.2000

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?