Wie viel kostete ein Kinoticket in Zeiten des Nationalsozialismus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterwuschel
28.11.2015, 13:31

Beschränkung der unternehmerischen Freiheit

Die Anordnungen der Reichsfilmkammer für die Lichtspieltheater hatten Gesetzesstatus. Für ihren Vollzug sorgte die örtliche Polizei. Bei Zuwiderhandlung drohten Geldstrafen oder der Entzug der Kinokonzession. Schon im August 1933 wurde den Kinobetreibern die Freiheit zur eigenständigen Preisgestaltung genommen. Allen Kinos wurden verbindliche Preise für die Eintrittskarten vorgeschrieben: Der Mindestpreis für die Kinokarte betrug jetzt

40 Reichspfennig.

Der Text ist aus diesem Link.

http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/lichtspieltheater-im-dritten-reich/

VG pw

3

Was möchtest Du wissen?