Wie viel kostet kleiner Teich mit Forellen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Seit 25 Jahren habe ich mit Kaltwasser meine Erfahrungen gemacht.Angefangen mit Stichlingen Karauschen Rotaugen und Karpfen.Wichtigste ist die Temperatur und sollte nicht über max 15-18 Grad betragen.Beckengröße ab 180l für den Anfang ist ausreichend.Sauerstoff mit leichter bis mittlerer Strömung.Bei Friedfischen sind Pflanzen wichtig weil diese benötigt werden zur Laichabgabe Schutz und Ernährung.Natürliches Futter wie Schnecken Tubifex Wasserflöhe usw Pflicht und ein Muss!!Zur Abwechslung paar Ameisen kleine Grashüpfer Pinkis Mehlwürmer weden dankbar genommen.Das schönste war ein 600 l Würfelaqarium mit Steilwand und ein großen Barschberg mit Flußbarschen und Kaulbarschen.Größe beachten.Sind unersättlich und fressen alles was lebt und im Maul passt.Der Beisatz von mir wie Rotaugen,Elritzen Gründlinge hatten genug Schutz in und hinter der Steilwand mit Pflanzen Wurzel und Ästen.Algenprobleme hat man nicht wirklich wegen den Schnecken Gründlingen usw.Wasser alle 2-3 Wochen zur Hälfte wechselt und den Filter alle 4-6 Wochen werdet ihr auch viel Freude daran haben.

Was möchtest Du wissen?