wie viel kostet in Patent

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt darauf an, für welche Länder ein Schutz begehrt wird (ein weltweites Patent gibt es übrigens nicht). Die Gebühren für ein Patent in Deutschland sind relativ bescheiden, allerdings kommen noch die Kosten für einen Patentanwalt hinzu. Zwar kann man theoretisch auch als Privatperson eine Patentanmeldung selbst schreiben und einreichen, allerdings rate ich eingehend davon ab. Für Laien ist die Materie zu schwierig und die Probleme manifestieren sich oft später im Verfahren. Eine nachträgliche Änderung einer Patentanmeldung ist dann jedoch nur im Rahmen dessen möglich, was angemeldet wurde. Ist die ursprüngliche Anmeldung schlecht, kann auch der beste Patentanwalt nix mehr retten...

Rechne mal mit einigen tausen Euro für die Erstanmeldung in Deutschland (inkl. Patentanwalt). Patent kriegst Du - sofern Deine Erfindung neu und erfinderisch ist - innerhalb von ein paar Jahren. Allerdings ist dies auch vom Zeitpunkt abhängig, an dem Du den Prüfungsantrag stellst (in DE kann dies bis zu 7 Jahre hinausgezögert werden).

Nachanmeldungen, welche innerhalb von 12 Monaten einzureichen sind (Prioritätsfrist) kosten je nach Land unterschiedlich viel. Beim Europäischen Patent sind im Prüfungsverfahren alleine schon ca. EUR 4'000 an Gebühren fällig, plus die Jahresgebühren ab dem 3. Patentjahr. Plus die Kosten für den Patentanwalt natürlich. Bis ein Patent erteilt wird, dauert es erfahrungsgemäss 2 bis 5 Jahre, je nach Komplexität der Erfindung und technischem Gebiet.

Aus meiner Zeit in der Industrie kann ich Dir sagen, dass die grossen Firmen für einen Schutz in den 18 wichtigsten Märkten weltweit (USA, Kanada, Japan, China, Korea, einige Länder in Europa) Kosten von 500'000 bis 1 Mio budgetieren. Kannst also schon einmal Dein Sparschwein schlachten ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, für welche Region Du das Patent beantragst - nur für Deutschland (Österreich, Schweiz), oder für die EU, oder auch für die USA, oder für die ganze Welt.

Anfangskosten mit Patentanwalt musst Du ab ca 2.000,- € rechnen. Dazu kommen dann jährliche Kosten in Höhe von mehreren hundert bis mehreren tausend Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teuer, eventuell bietet sich auch ein "geschmacksmuster" oder "gebrauchsmuster" an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wallawalla97
05.03.2014, 17:31

Was genau ist das?

0
Kommentar von cymbeline
06.03.2014, 09:20

Gebrauchsmuster ja, Geschmacksmuster nein. Ein Geschmacksmuster schützt ein Design, also die Ästhetik eines Produkts, nicht dessen technische Funktionalität.

0

Was möchtest Du wissen?