Wie viel kostet in der USA ein Einfamilienhaus?

22 Antworten

Nein, zu DEM Preis bekommst Du auch in Amerika nur eine Hundehütte. Richtig ist, dass Häuser in den USA deutlich billiger sand als hier. Das liegt daran, dass sie fast immer in Leichtbauweise gebaut sind, oft keinen Keller haben, immer dünne Wände, Holzkonstruktion. Solide Steinbauweise ist in den USA heute sehr selten und reichen Leuten vorbehalten. Deshalb sieht man ja bei Hochwasser auch schon mal ganze Häuser wegschwimmen und bei Hurricanes wegfliegen. Ein Einfamilienhaus bekommst Du übrigens in den STÄDTEN Deutschlands für 150 000 Euro nicht mehr( da musst Du schon 50000 mehr darauflegen). Ein bescheidenes Einfamilienhaus in einer KLEINSTADT der USA wirst Du um ca. 80 000 - 100 000 bekommen (Preise fallen z.Zt.). In und um New York dagagen sind die Preise ungeheuer!

Nein und abgesehen davon kostet ein Einfamilienhaus in Deutschland auch nicht 150000 das liegt immer an der größe und ausstattung so etwas kann man grob einschätzen ... ein einfamilienhaus in deutschland so ca. 200000 plus minus

oder ein viel günstigeres aus ner zwangsversteigerung...

0

so günstig nun auch wider nicht! Es kommt darauf an wo es steht ! z.B. Texas sind dei häuser günstiger als am rande new yorks!ich hab mal eben geguckt und so im durchschnitt (was ich gefunden habe) kosten sie etwa 45.000€ (den preis muss man aber noch in dollar umrechnen!)

Sicher, und mit dabei bekommst Du einen Hubschrauberlandeplatz, einen 15.000 m^2 Pool, Hausangestellte, ...

Schau doch mal bei den Auslandsimmobilien bei Immobilienscout, dann siehst Du die Preise...

Da hast du was falsches gehört. Es stimmt, dass Häuser durch die Wirtschaftskrise in den USA massiv an Wert verloren haben. Aber so extrem nun wirklich nicht. ^^

Was möchtest Du wissen?