Wie viel kostet es Aufpreis wenn man sich eine Fahrkarte erst im Zug kauft?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kommt auf den weg an den du mit dem zug zurücklegen willst + den grund warum du kein ticket hast...

legst du eine relativ lange strecke zurück und bist erfahrungsgemäss relativ unoft kontroliert worden kann es von vorteil sein das ticket erst im zug zu lösen, das kostet dann wenn du keine gute ausrede parat hast ca 2 euro mehr.

am besten immer grosse scheine dabei haben und die schuld auf automaten die nicht funktionieren schieben. dann kostet das ticket lösen im zug keinen cent mehr

so, dann geb ich auch noch mal meinen senf dazu! der bordpreis (so nennt sich der aufschlag) beträgt in den zügen des fernverkehrs (also IC/EC und ICE) 10% des Fahrpreises, mindestens 2€ maximal 10€! im nahverkehr sieht die sache etwas anders aus, da gibt es regional unterschiede. auf jeden fall immer beim zugbegleiter melden! und ehrlich sein ist immernoch am besten! denn die merken auch, wenn sie verar.... werden!

Ich bin schon oft an Bahnhöfen eingestiegen, wo Sonntag eben keiner am Schalter sitzt und wenn der dämliche Automat dann meinen 10-Euro-Schein nicht nahm, musste ich wohl oder über das Ticket im Zug kaufen. Das soll dann aber nicht mein Problem, sondern das der Bahn sein, bei mir gabs glaub ich keinen Aufpreis.

Da sollte man wirklich ganz schnell den Schaffner im Zug aufsuchen und ihm erkären warum man ohne ist, dann wird man nicht als Schwarzfahrer verdächtigt und muß die Strafgebühr zahlen.

Aus den AGB der Bahn:

Grundsätzlich muss der Reisende bei Antritt der Reise mit einer Fahrkarte versehen sein. Eine Nachlösung im Zug ist nur im Fernverkehr (ICE/IC/EC) möglich. In Verkehrsverbünden ist das Nachlösen im Zug generell ausgeschlossen.

Also im IC kannst Du die Fahrkarte ohne Mehrkosten kaufen, in allen anderen Zügen geht es nicht, und man bekommt eine Strafe.

Was möchtest Du wissen?