Wie viel kostet eine wirklich gute Perücke und wieviel zahlt im Krankheitsfall die Krankenkasse?

4 Antworten

Die Frage ist bestimmt nicht mehr aktuell, ich gehe aber mal davon aus, dass sich mittlerweile auch andere die Frage gestellt haben. Gute Perücken, meist aus Kunsthaar gibt es schon ab 200 Euro. Echthaar ist teurer und nicht unbedingt nötig. Mir wurde erklärt, dass Echthaar nur Sinn macht, wenn man lange Haare oder mal andere Stylings tragen möchte. Die Kunsthaarperücken vertragen wohl keine Hitze und können daher nicht mal umgestylt werden. Dafür sind die Echthaarperücken aber wesentlich pflegeintensiver. Ich habe mich daher bei meiner Chemo-Therapie für eine Kunsthaar-Perücke entschieden. Die sehen mittlerweile sehr natürlich aus, in meinem Bekanntenkreis haben viele nicht bemerkt, dass ich eine Perücke getragen haben. Die Krankenkassen übernehmen bei entsprechendem Rezept vom Arzt einen gewissen Betrag. Das hängt wohl von der eigenen Krankenkasse ab. Ich musste nur 10 Euro Eigenanteil zahlen. Am besten bei der eigenen Krankenkasse anfragen oder sich an einen Perücken-Fachhandel wenden. Meine offenen Fragen wurde bei allhair.de bestens beantwortet. Liebe Grüße Heike

Ich bekomme bis zu 290€ übernommen, kaufe immer bei www.julez-lacewigs.com. Da sind die syntetische Perücken mit 177€ sehr günstig und super schön, halten auch lange, ich nehme da immer gleich zwei (354€), hab da meine Tricks und bekomme dann die 290€ von der Kasse erstattet.

Echthaarperücke ab 300 €, es kommt darauf an, obes eine Kurzhaar-, Mittellang- oder Langhaarperücke sein soll. Ich würde mir einen Kostenvoranschlag ertellen lassen und diesen der Krankenkasse vorlegen. Dann bist Du auf der sicheren Seite und Dir ist Deine Eigenbeteiligung bekannt.

Was möchtest Du wissen?