Wie viel kostet eine Muttermal Entfernung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kann entweder sehr viel oder sehr wenig kosten. Kommt drauf an wie groß es ist

Das zahlt doch die Krankenkasse.

MikailEr 15.01.2017, 18:45

Ist nicht gefählich also einfach so

0
TxSunrise 15.01.2017, 18:46

Nein ist es nicht. Musste schon 4 mal eins entfernen.

0

Ich habe für so etwas 20 Euro in die Trinkgeldkasse des Hautarztes bezahlt.

Klaudrian 15.01.2017, 18:44

Ein Hausarzt darf das eigentlich gar nicht machen. So hieß es zu mir. 

0
godlikegenius 15.01.2017, 18:50
@Klaudrian

Ich bin kein Arzt. Aber ich war mal beim Screening und das war beim Hautarzt. Als er sich das so ansah, fragte ich ihn, ob er ein Ding entfernen könnte. Er sagte, dass keine medizinische Notwendigkeit bestünde und das ein kosmetischer Eingriff wäre und er mir dafür einen Termin geben könne. Das würde eine Spende in die Trinkgeldkasse erfordern. Durchgeführt hatte das dann eine andere Ärztin (is irgendeine Gemeinschaftspraxis), nachkontrolliert wiederum der Hautarzt. Keine Ahnung, wie das zusammenhängt - is mir auch wumpe.
Hat jedenfalls so gut funktioniert, dass meine Frau dann auch da war: Same Procedure. Meine Frau arbeitet im medizinischen-kaufmännischen Bereich und fand das recht interessant, aber hat irgendwie beschlossen, dass man durchaus mal machen könne. Eine Bekannte aus Berlin hatte das so oder so ähnlich bestätigt. Daraus schliesse ich, dass das zur Tagesroutine einer Hautarzpraxis gehört. Vielleicht täusche ich mich auch - täte mir Leid.

0

Was möchtest Du wissen?