Wie viel kostet eine Computerbrille beim Optiker?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kommt darauf an, was für eine Brille Du brauchst. Pauschal wird man Dir das hier nicht sagen können.

Davon mal abgesehen: Du brauchst die Brille nicht selbst zu bezahlen, wenn Du sie nur am Arbeitsplatz für die Computerarbeit brauchst. Hier ist der Arbeitgeber in der Pflicht.

Schau mal z.B. hier:

https://www.brillen-sehhilfen.de/bildschirmbrillen

Das kannst Du dann auch Deinem Arbeitgeber zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal deinen Arbeitgeber.

In großen Betrieben gibt es Betriebsvereinbarungen, für Bildschirmarbeitsplätze für einen Zuschuss.

Der Arbeitgeber kann dir einen Zuschuss gewähren, der dann über freiwillige soziale Aufwendungen läuft. 

Für ihn Betriebsausgabe und für dich steuerfrei.

Wenn du die Brille ausschließlich zur Arbeit benötigst, kannst du sie als Werbungskosten geltend machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo cromeMTMT97,

so wie es nicht DIE Computerbrille gibt, gibt es auch nicht DEN Preis dafür, es gibt auch nicht DEN Optiker, jeder darf kalkulieren, wie er möchte. 
Geh zu einem Optiker und bespreche mit ihm was Du möchtest und was Du brauchst. Dort wirst Du jedenfalls viel besser berate, als hier, denn dort bist Du bei Fachleuten, hier nur sehr bedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle Dir zum Augenarzt zu gehen, um die Gläser genau zu bestimmen. Für Computerarbeiten geht man von ca. 80cm Entfernung aus, im Gegensatz zu einer reinen Lesebrille.

Die Gläser sollten nicht getönt und entspiegelt sein.

Mit diesen Daten kannst Du die Brille dann auch im Internet bestellen. Als Gestell einfach ein völlig randloses Titangestell nehmen, denn der Brillenrand stört für solche Arbeiten nur. In diesem Fall geht es nicht um das Design oder die Optik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von euphonium
02.03.2017, 10:36

Für eine spezielle Arbeitsbrillenbestimmung benötigt man mehr als die 10 Minuten, die ein Augenarzt Zeit hat. Außerdem können die heutigen Augenärzte nur noch zum Teil die Glasstärke feststellen, denn dieses sogenannte Refraktionieren gehört nicht mehr zu,m Studium. Wenn sie es trotzdem freiwillig gelernt haben, dann in fast allen Fällen bei einem Optikmeister.
Über die Tönung kann man streiten, allerdings sollten sie auf jeden Fall entspiegelt sein, damit keine störenden und anstrengende Reflexe entstehen.
So wie viele Sekretärinnen bei der Lesebrille auf Design und Optik sehr viel Wert legen, mußt Du es schon jedem einzelnen überlassen, was er tragen will und wieviel € er ausgeben möchte.

2

Vor was soll die Brille schützen?

Eine Brille als Sehhilfe für den PC-Arbeitsplatz nennt man Bildschirmarbeitsplatzbrille. Wenn eine normale Brille nicht reicht übernimmt der Arbeitgeber die kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cromeMTMT97
02.03.2017, 09:35

Es geht darum die akresiven Stralungen herauszufiltern

0

Was möchtest Du wissen?