Wie viel kostet eine Bestattung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zwischen ca. 1500 Euro bis...nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Kommt auf die Bestattung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel wichtiger als die Frage nach dem Preis ist die Frage danach, was Du alles von der Bestattung erwartest - und ob der Bestatter das möglich machen kann und will. Und danach kann man nach den Kosten fragen.

Was soll der Bestatter alles für Dich tun, damit es Dir mit Deiner Trauer gut geht?

Wie möchtest Du vom Verstorbenen Abschied nehmen können? Möchtest Du, um den Tod zu begreifen, längere Zeit am offenen Sarg verweilen können? Hat der Bestatter dafür eigene Trauerräume? Oder wie kann er es in den öffentlichen Aufbahrungsräumen arangieren?

Wie kann er die Toten zurecht machen? Oder sagt er immer nur: "Behalten Sie ihn so in Erinnerung, wie sie ihn kannten!"?

Gut zum Einstieg mit diesem Thema ist eine sondersendung der Sendung mit der Maus:

http://www.veoh.com/watch/v93103624s4BWKKqR

Und wenn Du dann eigene Vorstellungen hast, sprich reihum die Bestatter an, stell Deine Wünsche vor und frage sie nach dem Preis.

Und sprich mit Deinen Angehörigen (von denen Du befürchtest, dass sie sterben könnten), welche Wünsche und Vorstellung sie von der Beerdigung haben. Und noch viel wichtiger: Welche Vorstellungen sie vom Sterben haben!

Was soll davor alles getan, was unterlassen werden?

Magensonde? Ggf. Genügend Schmerzmittel, auch wenn es das Leben verkürzen könnte? Hast du eine Vorsorgevollmacht und haben sie eine Patientenverfügung?

Wollen sie ruhig zuhause sterben? Soll ggf. der Notarzt kommen und sie reanimieren, wenn sie dement sein sollten, oder darf man sie bei einer Lungenentzündung in ruhe sterben lassen? Welcher Hospizdienst kann Euch dabei begleiten?

All das sind wichtige Fragen. Die Kosten der Beerdigung sind auch nicht unwichtig, aber ich glaube, alle diese Fragen (und einige mehr) sind noch viel wichtiger!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, kommt ganz darauf an, Z.B. Spielen folgende Punkte nie wichtige Rolle.

Was für eine Bestattung?

Was für ein Sarg/Urne

Soll daraus eine große Trauerfeier gemacht werden?

In welchem Gebiet soll jemand Bestattet werden?

Rechne in jedem Fall mit einer 4 Stelligen Summe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz unterschiedlich.

Bei uns gibt eine Bestattungsart, da legst Du 5000 Euro hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland? Ein kleines Vermögen. 5000 Euro sind da gar nichts. Deshalb haben viele alte Menschen eine Sterbeversicherung, damit ihre Beerdigung ihre Hinterbliebenen nicht ins finanzielle Chaos stürzt. Die ganzen Firmen, die an einem Todesfall verdienen, sind meiner Meinung nach einer Mafia zugehörig. Dazu gehören m.M. nach auch die Friedhöfe und der Gesetzgeber, der ein extra Friedhofgesetz verabschiedet hat. Dazu gehört der staatlich verordnete Friedhofzwang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von astridSalzmann
02.03.2017, 15:57

Sehr geehrte/ wiki01,

 

warum müssen wir Bestatter, die wir eine schwere (körperlich wie emotionale) Arbeit tun, die kaum jemand machen möchte, die - ja - auch von ihrem Geld leben können möchten, die genauso wenig, wie jede/r andere auch, nach einer 40-Stunden-Wochen mit zusätzlichen Nacht- und Wochenenddiensten rund um die Uhr, zum HartzIV-Amt gehen mögen, um ihren Lohn auf Sozialhilfeniveau aufstocken zu lassen, immer wieder diese unsachlichen Beleidigungen, Herabwürdigungen und Beschimpfungen wie Deine hier über uns ergehen lassen?!

 Hast Du eigentlich eine Ahnung, was Du beispielsweise für Gewinnmargen bei Kleidung bezahlst (höchstwahrscheinlich ohne die als Mafia zu bezeichnen)?

Egal, wo Du was kaufst, ob bei Kick, bei H&M oder bei Peek und Cloppenburg (um nur mal drei recht bekannte in sehr unterschiedlichen Preisklassen zu nennen) - Du bezahlst ungefähr das SIEBEN- bis NEUNFACHE der Einkaufspreise.

 So viel bezahlt keine/r beim Bestatter!

 

Unterstützt Du Dumpinglöhne unterhalb des Existenzminimums? Möchtest Du selbst dafür arbeiten? Möchtest Du überhaupt als Bestatter arbeiten?

0

Das kommt auf den Ort und die "Ausstattung" des Begräbnisses an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?