Wie viel kostet ein ärztliches Guthaben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das nennt man ein ärztliches Gutachten...

heisst im grunde geh einfach zum arzt und sag dem du brauchst ein gutachten das du nicht länger als so und so lang reisen kannst mehr nicht! aber ein paar minuten bus ,auto oder fahrrad müsssen drin sein, sonst würdest du ja am ende als behindert eingestuft oder als psychischer pflegefall!:) ich mein nur ,das leben wäre ja gar nicht machbar allein, weder ein arzt besuch noch einkaufen

sowas kostet auch nichts,w enn man krankenversichert is

Vielen Dank! :) ich kann leider nur Fahrrad fahren, mit dem Auto oder Bus 5 minuten und mit der Bahn 1 std+. Also mit der Bahn habe ich keine Probleme zum glück. ^^

0
@iMiux

nunja, wie gesagt lass dir das bescheinigen so wie der arzt das tun kann. allerdings wirst du mit sicherheit kurze fahrten,bis 20 minuten in kauf nehmen müssen, da er auch nicht ne genaue minutenzahl angeben wird im gutachten...ansonsten musst du zu nem spezialisten,psychologen oder sonstwohin da es dann starken eingriff in dein leben nimmt,auch wenn du nie ein auto fahren wirst

0

Naja, als behindert eingestuft zu werden (solange man nichts Ernsthaftes hat) hat auch durchaus Vorteile, gerade wenn man einen Job sucht, solche Einstellungen werden gerne mal stark gefördert und gerade bei Kommunen und Co. sucht man solche Mitarbeiter gerne. ;)

0
@Urknall

nunja, wenn man nicht wirklich behindert ist sollte man auch nicht als solcher gelten und andersrum.find ich.hat alles vor und nachteile

0

Zwischen 800 und 2500 Euro kostet ein fachärztliches Gutachten. Ob das Jobcenter das anerkennt ist trotzdem fraglich. Du solltes eher etwas gegen die Reiseübelkeit unternehmen statt fahren/fliegen zu vermeiden. Z.B. Zum HNO-Arzt oder 3 Stunden Achterbahn fahren.

Ich habe schon Tabletten, tropfen, Kaugummis alles ausprobiert. Leider hat mir garnichts geholfen.

0

wenn das Amt dieses haben will. werden die Dich zu einem entsprechenden Arzt schicken.

vielleicht einmal beim gesundheitsamt anrufen und dich beraten lassen? oder bei der kk? vielleicht ist in so einem fall die untersuchung ja kostenlos.....

viel erfolg!

(vielleicht muss das jobcenter die untersuchung auch zahlen? erkundigen!!!! aber vorher!!!)

wenn du eine Krankenversicherung hast gar nichts

Was möchtest Du wissen?