Wie viel kostet ein terrarium für Hamster?

8 Antworten

Am besten und preiswertesten ist es, wenn Du nach einem gebrauchten Aquarium von mindestens 120cm Länge Ausschau hältst.

Sehr schön für den Hamster (und einfacher zu transportieren, Aquarien sind sehr schwer) ist ein Verbund aus zwei 100cm x 40cm grßen Aquarien. Dieses Standardmaß bekommt man besonders oft sehr billig (mit Glück sogar geschenkt)  z. B. auf ebay-Kleinanzeigen. Es kann sich auch lohnen, mal bei Verwandten, Freunden, Nachbarn etc. nachzufragen, manchmal haben Leute ein nicht mehr benötigtes Aquarium im Keller stehen (ich habe auf diese Weise bereits zweimal ein 120cm-Aquarium geschenkt bekommen).

Hier kannst Du Dir anschauen, wie man zwei Aquarien verbinden kann und wie das Ergebnis hinterher aussehen kann:

hamstergehege.blogspot.de/search/label/Aquarium

Von Holzkäfigen bzw. Holzterrarien rate ich dringend ab: meistens muss man eh Veränderungen daran vornehmen sodass man sich gleich die Arbeit mit den Aquarien machen kann und zudem "durfte" ich mal erleben, wie furchbar ein OSB-Aquarium trotzt Anstrich mit Sabberlack stinkt wenn der Hamster nicht (nur) in seine Ecktoilette pinkelt (der Hamster hatte zwei Pinkelecken: eine in einem Ecknapf und eine lange Zeit unbemerkte tief in der Einstreu direkt auf dem Holz).

Hallo, 

ein 120x60x60 Terrarium hat mir 60 Euro gekostet. Ist idR günstiger als ein Aquarium. Man muss allerdings wegen der ungünstigen Luftzirkulation etwas umbauen. Bei einem Terrarium ist die Belüftung unten angebracht. Da da Streu raus rieseln würde, musst du die beiden Seiten verkehrt herum bauen, also sodass die Belüftung oben ist. Je nachdem ob du ein OSB-Terrarium oder ein Glasterrarium hast:

OSB-Terrarium: Das Holz muss vorher mit Sabberlack (Din en 71-3) mindestens 3x beschichtet werden. Zum einen wegen Urinschutz und vor allem wegen Pilzgefahr, wenn sich dieser im Holz absetzt/bildet dann kannst du das Gehege direkt entsorgen. Der Deckel des Terrariums muss in einem Rahmen zugesägt werden mit 10cm Breite. Anschließend bringst du Volierendraht oder Lochblech (1cm Durchmesser) an. 

 Glasterrarium: Hier hast du den Vorteil, dass du nix beschichten musst. Allerdings kannst du die obere Glasplatte nicht nutzen, sondern musst eine passende Holzplatte wie beim OSB-Terra entsprechend zurechtsägen und als Deckel benutzen. 

Du kannst dir allerdings die ganze Arbeit auch ersparen indem du dir ein Aquarium besorgst. Diese sind gut belüftet und man muss nix verbessern. Im Internet werden oft Aquarien günstig oder sogar umsonst angeboten. Stöber mal die Kleinanzeigen durch. Ansonsten in der Zoohandlung nach undichten Aquarien fragen, die bekommt man idR günstiger. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Wir haben für unseren Goldhamster einen riesigen Käfig der 3 Etagen hat. Dieser ist aus Holz und hat etwa 60€ gekostet.

Kleinere Modelle gibt es auch günstiger, jedoch solltest du darauf achten, dass er genug Platz hat.
Wenn dein Hamster im Moment ausreichend Platz zum laufen hat und du nur einen anderen Käfig möchtest, weil er nagt, kaufe ihm lieber Spielzeug an dem er seine Beißerchen schärfen kann anstatt einen anderen Käfig. Ansonsten hört das mit dem Nagen nie auf. Und schlecht geht es ihm vor lauter Langeweile auch!

Es gibt viel Spielzeug aus Holz, das günstig und gut zum schärfen ist. Auf Spielzeug mit Stoff solltest du jedoch verzichten, weil dann die Gefahr hängen zu bleiben zu hoch ist.

Aus Toilettenpapier und Wasser kannst du auch schöne ungefährliche Dinge basteln mit denen sich das Tier beschäftigt.

Wenn der kleine genug Unterhaltung hat sollte auch das Nagen aufhören.

Liebe Grüße

BVB0987

Danke. Ja sie hat eig  Viel zu tun aber sie verkriecht sich immer in der gleichen Ecke und fängt mit nagen an  ich würde dann ein Käfig aus Glas kaufen (ohne gitter ) da ich allerdings noch jung bin müssen meine Eltern mitspielen ...

0
@Mimi3325

In einem Käfig aus Glas fühlen Hamster sich nicht sehr wohl. Sie mögen eher die Dunkelheit und Glas lässt viel Licht durch. Zudem wirst du keinen Käfig finden der 100% Glas ist. Darin wird sie ersticken.
Unser Käfig hat als Deckel ein Gitter sodass dort genug Luft durch kommt. Da ist unser Hamster eine Zeit lang immer dran rum geklettert, bis sie einmal runter gefallen ist. Seit dem nie wieder...
Ich hoffe das bleibt deinem Tierchen erspart.

0
@BVB0987

Ich vermute, dass das Gehege aus Nadelholz ist. Die Harze und äterischen Öle darin können Backentaschen verkleben und die Atemwege reizen. Außerdem sieht man bei einem Wildpinkler, der nicht genau in sein Häuschen macht immer die Pipiflecken, auch wenn man sie mit Klarlack bestreicht.

Sehr wohl sind Glasgehege geeignet! Aquarien eignen sich am besten. Das Licht ist dem Hamster ja egal wenn er in einem Kammernhaus sitzt und schläft wenn es hell ist. Raus kommt er ja erst in der Nacht

4
@BVB0987

In einem Käfig aus Glas fühlen Hamster sich nicht sehr wohl.

Das ist falsch. Im Gegenteil, ausgediente Aquarien sind die Hamstergehege schlechthin: Im Gegensatz zu Holzgehegen kann man ganz einfach tief einstreuen und Holzkäfige bestehen meist aus Nadelholz: Die darin enthaltenen ätherischen Öle können die Atemwege des Hamsters reizen, Harz kann die Backentaschen verkleben falls er am Holz nagen sollte und es haben sich schon Hamster durch Holzkäfige hindurch genagt. Falls der Hamster aufs Holz pinkelt, fängt das Holz bald an, bestialisch zu stinken. Den Käfig muss man dann wegschmeißen.

Hamster sind Bodenbewohner und Wühler, Klettern gehört nur eingeschränkt zu ihrem natürlichen Verhalten. Mit Etagen können sie deshalb nicht viel ihrer Natur entsprechendes anfangen.

3

Was möchtest Du wissen?