Wie viel kostet ein Pferd so monatlich? :)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. Ein Pferd ist teuer! Wenn dir hier jemand schreibt, dass du mit 500 € im Monat an Stallmiete rechnen musst, dann ist das eine Tatsache. Natürlich kommt es auf die Region an, in der du wohnst, aber es ist durchaus realistisch dass du in manchen Ställen über 500 € an Miete zahlst und da hat das Pferd noch nix gefressen und gemistet ist auch noch nicht.

  2. Du sollste immer mit höheren Kosten als mit zu niedrigen rechnen. Wenn du dir z.B. nur ein Pferd leisten kannst, wenn du bei allem das Billigste nimmst, solltest du es lassen, denn dann reicht das Geld hinten und vorne nicht, das kann ich dir versprechen.

So, bei der Anschaffung kommt es darauf an, was für ein Pferd man sucht. Für ein gut gerittenes Freizeitpferd zahlst du etwa 4.000 - 5.000 €.

Sattel und Trense braucht man auch, dafür gehen etwa 2.000,- € drauf, je nachdem obs ein Sattel von der Stange wird oder einer vom Sattler. Wer hier spart, legt nacher beim Tierarzt drauf. Dann noch der Kleinkram den man so braucht. Halfter, Putzzeug, Decke, usw. Das sind auch gut und gerne nochmal 200,-€, eher mehr.

Die Stallkosten sind ganz unterschiedlich. Bei uns kostet eine Box, mit Futter und Misten 200€ im Monat, da sollte man sich aber lieber im Stall direkt informieren, denn das kann gerne mal mehr werden. Mit etwas Pech das Doppelte mehr.

Dann kommt der Hufschmied, da kommt es drauf an, ob dein Pferd beschlagen werden muss, oder nicht. Den wirst du, je nach Pferd, alle 6-8 Wochen brauchen, kostet ungefähr 60-130 €.

Allerdings kann man das Hufe ausschneiden auch lernen, dann reichts, wenn der Schmied nur zweimal im Jahr kommt, aber das will gelernt sein!

Gehen wir mal von dem glücklichen Fall aus, dass das Pferd den TA nur fürs Impfen und entwurmen brauchen wird, das muss bei Impfungen ein bis zweimal im Jahr sein, Wurmkuren sind viermal im Jahr dran. Kosten für die Impfung: Influenza und Herpes ca 45 € (je nach TA) Tetanus liegt bei 40 € (alle ein bis zwei Jahre), Tollwut muss man eigentlich nicht mehr impfen, kann man aber machen. Eine Wurmkur kostet ungefähr 15 €, das wird dann aber meistens Stallintern gemacht, damit alle Pferde zur gleichen Zeit entwurmt werden.

Einmal im Jahr ist der Zahnarzt dran, das kostet bei mir 30 €, wenn was abgeschliffen werden muss, kommen 70€ drauf.

Versichert will das Tier auch sein, da kann man mit 100 € im Jahr rechnen, da musst du dir Angebote einholen.

Hinzu kommen Reitsachen, die man sonst eigentlich nicht braucht, wie ein Regenmantel, Stallschuhe etc. Im Endeffekt findet sich immer was, was man braucht.

Das sind im Jahr bei 400,-€ Boxenmiete etwas mehr als 7000 € im Jahr. Eher mehr, da man entweder über eine OP-Versicherung nachdenken sollte, die im Monat auch schnell nochmal 30,-€ kostet oder jeden Monat Geld zur Seite legen sollte, falls das Pferd mal was größeres haben sollte, denn da kann die Rechnung des Tierarztes ganz schnell in die Tausende gehen.

gamer862000 27.09.2012, 10:14

500€ Stallmiete -> Quatsch!!!

0

Das ist eine Frage der Region und der Ausstattung des Stalls wo es hin soll. Auch macht es wohl nen Unterschied ob Land oder Stadt. Hier in der Stadt (ist aber schon einpaar Jahre her) hat es in etwa 200-250€ gekostet jeh nach Art der Box. Das war dann allerdings all inclisive also mit Futter. Es gibt hier auch Weiden wo die Pferde hinkönnen alelrdings nur in den Frühlings und Sommermonaten da ist dann nur ein kleiner Unterstand für die Tiere und die ernähren sich nur von gras, bekommen also kein Futter das kostet so um die 100€ (eher mehr). Auf dem Land soll es etwas billiger sein weil es da wohl mehr konkurrenz gibt aber so weit untern Preis ist das auch nicht. Überleg dir sowas aber gut ein Pferd kann richtig teuer werden. Mich hätte das auch mal fast aufgefressen. knapp 1000€ wegen der vehandlung einer Kolik und einpaar Spriten, Nachbehandlung udn was noch alels dazu kam. Schau dich lieber nach nem Pflegeferd um oder besser Reitbeteiligung da zahlste oft auch gar nichts und wenn dann für 2 Tage z.B. 40€

Oesterreichfan 18.06.2012, 22:08

Ich hab mich informiert ein bauer bei mir im ort würde mich einen stall mit futter und eine wiese im monat für 50 euro anbieten :)

0

rechne mit mindestens 350€, kommt natürlich drauf an was für nen stall, was du selbst machts und was du machen lässt. aber du musst mit 50€ hufschmied rechnen und vorsichtshalber auch mit tierarztkosten, unterricht, dann versicherungen, ausstattung. und natürlich der stall. nicht billig, v.a. wenn das pferdchen mal etwas haben sollte, sind die rechnungen immer gleich ziehmlich hoch. auch sättel sind teuer. also gut überlegen

Oesterreichfan 16.06.2012, 18:06

Also reiten kann ich.. ;) ich würde das so für gelände benutzen :)

0
Cherole 16.06.2012, 18:34
@Oesterreichfan

Unterricht sollte man trotzdem ab und an nehmen, da sich sonst einige Fehler einschleichen, die selbst nur schwer zu korrigieren sind

0
J2E2N0N4Y 16.06.2012, 18:45
@Oesterreichfan

ich denk auch, dass man hin und wieder unterricht nehemn sollte, aber der reißt es ja auch nicht raus. wenn du einen stall ohne halle nimmst ist der billiger, wenn du selbst mistest findest was für 150€. mistenlassen ostet extra, auf die kommel bringen auch oft und das füttern auch. also gute ställe kosten allein schon 350€. hufschmied und tierarzt muss sein. Wenn du das geld nicht hast, dein tier behandeln zu lassen, wenn mal was sein sollte, lass es lieber. such die ein pflege pferd oder eine reitbeteiligung.

0
Oesterreichfan 18.06.2012, 22:04
@J2E2N0N4Y

Das geld für ein Pferd habe ich ja.. ich verdiene sehr gut und reitunterricht hab ich 10 jahre genommen und ich denke bzw ich weiß das ich gut reiten kann ;) ach war ja selbst schon auf diversen Wettbewerben :) ich wollte mir halt jetzt mal selbst ein pferd zulegen halt in einem stall wo ich zb selbst misten muss. Ich hab viel zeit bzw ich werde viel zeit haben um mich um ein pferd zu kümmern :) Als kind hab ich auch viel zeit bei pferden verbracht ;)

0
J2E2N0N4Y 20.06.2012, 22:44
@Oesterreichfan

Wenn man die Zeit und das Geld hat, ein sehr schönes Hobby! Ich hatte auch mal eins, nur das Geld halt. Dann such dir einen Stall, ich finde immernoch einen Offenstall am besten, ich finde halt wenn ein Pferd 22 Stunen am Tag in der Box steht ist das kein Leben. Zumindest jeden Tag Koppen, auch im Winter. Und lass dir Zeit um das richtige Pferdchen zu finden!

0

Was möchtest Du wissen?