Wie viel kostet ein Medizinstudium ungefähr?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Studium ist kostenlos. In NRW gibt es keine Studiengebühren mehr. Jedoch musst du dir Arbeitsmaterial kaufen, Bücher und sonstige Sachen. Das kann niemand vorher beziffern. Viele Dinge kann man ja auch in der Uni-Bibliothek ausleihen. Deine Abi-Durchschnittsnote sollte nicht schlechter als 1,2 bis 1,4 sein. Alles, was schlechter ist, muss über Wartesemester ins Studium kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchmagdenBaum
16.11.2015, 21:03

1,4 wäre ja noch schön. Mittlerweile kann man sich mit einem Abi Schnitt von 1.2 nicht mal mehr sicher sein.

0
Kommentar von sleepinthgrdn
18.11.2015, 18:40

Ein Freund von meinem Couseng hat sein Studiumplatz (in Heidelberg) mit einem Schnitt von 1,4 bekommen, das ist der Grund warum ich mich Frage ob sie wirklich nur absolventen mit einem Schnitt von 1,0 nehmen.

Aber ich werde natürlich mein bestes geben und versuchen einen NC von 1,0 zu bekommen.

0

Abend :)

Ich finde es toll, das du dich für den Beruf des Mediziners entschieden hast. Der Weg dorthin ist nicht leicht, wie du wahrscheinlich weißt.

Zu deinen Fragen:

- Ein Medizinstudium kostet etwas ja und zwar Semestergebühren. Es kommt ganz drauf an. Es gibt Unis da zahlst du für 12 Monate unter 1000. So ca. 900 und Unis da zahlst du für 12 Semester 9000. Diese wäre in Hamburg.

- Der NC ist natürlich auch wichtig, wenn du zu der Abibestenquote gehören willst. Müsste glaub bei 1,0 oder 1,1 liegen. Es gibt Leute die noch mit 1,5 ins Nachrückverfahren kommen. Natürlich kannst du auch 6 Jahre warten.

Ich würde an deiner Stelle lieber das Beste anstreben. Ich empfehle dir 1,1 bei Humanmedizin. Auch mit 1,1 sind deine Chancen nicht 100%.

LG Bei Fragen einfach fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sleepinthgrdn
16.11.2015, 19:30

Dankeschön!! :)

Und ich finde übrigends die Neurologie sehr interessant..

0
Kommentar von steffenOREO
16.11.2015, 19:34

Ein Medizinstudium in NRW kostet nichts. Frage bitte lesen!

0

Hallo,

die Kosten für ein Studium, insbesondere eines so langen wie des Medizinstudiums, setzen sich aus verschiedensten Ausgaben zusammen. Direkte  Studienkosten sind Studiengebühren, deren Höhe hängen davon ab, wo du studierst. In Bayen wurden sie während meines Studiums abgeschafft, übrig blieb der Semesterbeitrag, der mit etwas über 100 Euro für Verwaltung, Fahrkarte usw anfällt. Posten die schwer zu überschlagen sind, sind z.B. Lernmaterialien. Hierbei kann es große unterschiede geben. Kauft man viele Bücher, oder genügt einem die Leihe aus der Bib. Und wenn man Bücher kauft, kann man sehr viel Geld sparen, wenn man diese aus zweiter Hand erwirbt. Dann natürlich die Lebenskosten, die man in den mindestens 6 1/2 Jahren so hat, Miete, Lebensmittel, Freizeit, auch dies kann ganz unterschiedlich ausfallen. Durch Nebenjobs und Stipendien kann man sich gut über Wasser halten, außerdem ist das Bafög für viele Studenten (so auch für mich) eine große Hilfe. Alles in allem ist es eine durchaus größere Investition, das Medizinstudium, aber eine wie ich finde sehr sinnvolle, wenn man sich mit seiner Berufswahl sicher ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sleepinthgrdn
16.11.2015, 21:05

Ja ich bin mir ziemlich sicher, denn andere Berufe kommen für mich nicht infrage..

Außerdem hatte sich mein Vater ziemlich viele gute, teure Bücher gekauft und die stehen hier alle rum. Aus den ganzen Büchern kann ich sicher sehr viel nützliches entnehmen.
(Die sind alle aktuell und neu)

Aber meine Mutter sagte auch, dass sie mir immer Geld überweisen wird und Bafög würde bei uns wohl auch nicht sehr viel sein, da meine Mutter genug verdient.

Ich wollte deswegen nur allgemeine Studiengebühren wissen (ob man heutzutage noch jeden Monat einen bestimmten Betrag zahlen muss..)

0

Sieh mal, ob Dir das weiterhilft:

http://www.praktischarzt.de/blog/medizinstudium-alltagskosten-nebenkosten-finanzierung-bafoeg/

Allerdings brauchst Du - das ist von Uni zu Uni unterschiedlich einen 1,?? NC. Das kannst Du allerdings ergooglen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sleepinthgrdn
16.11.2015, 19:33

Dankeschön! Ja mir war schon klar, dass der NC bei 1,... liegen muss.

Ich frage mich nur ob man auch ohne Wartesemestern ein Studiumplatz bekommen kann wenn man einen NC von ca. 1,4 hat..

0

Je niedriger der NC ist, desto größer sind deine Chance Medizin ohne Wartesemester studieren zu können. 

Kein Plan, was der Spaß kostet 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffenOREO
16.11.2015, 19:16

Du meinst wohl die Durchschnittsnote. Der NC wird von der Uni festgelegt.

1

Was möchtest Du wissen?