wie viel kostet ein Garten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die anderen Anworten weisen darauf hin, dass Du die Frage nicht so ins Netz geben kannst. Die Preise für einen Garten variieren selbst vor Ort und sind nicht nur nach Orten oder Regionen verschieden. Also müsstest Du konkrete Angebote miteinander vergleichen. Deine Frage könnte ja auch so interpretiert werden, dass Du wissen willst welche Kosten für einen Garten pro Jahr entstehen, dann steht auch nochmals die Frage im Hintergrund, ob Du den Garten selbst bewirtschaften oder durch einen Gärtner pflegen lassen willst. Also mach mal möglichst viel Angaben: - Ort / Region - Kauf eines Gartens? - Übernahme eines Gartens als Mitglied eines Kleingärtnervereins? - Mit oder ohne Gartenhaus? - Zweck des Gartens (Anpflanzung für eigenen Bedarf, Benutzung als Spielwiese)? - Einschränkungen Deinerseits etc. Oder kurz: Sag mal was Du detailliert beabsichtigst, dann kann man Dir vielleicht sagen mit Kosten in welcher Bandbreite Du rechnen musst. Und wenn Dir dann alles gesagt werden kann, dann ist immer noch die Frage offen, ob zu diesen Bedingungen wirklich ein Angebot vorhanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ludwigsburg ist schon man ein kleiner Ansatz. Nur - du wohnst in dieser Stadt, aber ist der Garten auch dort oder z.B. in Oßweil? Willst du den Garten kaufen oder pachten? Ist er ggf. eingezäunt, mit Baum-/Sträucherbestand, mit oder ohne Gartenhaus bzw. Geschirrhütte? Innerhalb oder außerhalb der Stadt, und dann in welcher Lage? Je nach den vorgenannten Gegebenheiten kannst du bei einem Kauf von einem Minimalpreis von 10,-€ / m² ausgehen. Die Grenze nach oben ist offen, evtl. bis 25,-€/m², je nach Ausstattung. Sie richtet sich auch nach Angebot und Nachfrage. Für die Kosten bei einer Pacht habe ich gar keine Anhaltspunkte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich in einem Schrebergarten bewirbst, dann sind die Anlage zwischen 200 und 400 qm² groß. Je nach Zustand kostet ein Garten (zumindest in der Region wo ich wohne) zwischen 900 und 3.000 €. Die jährliche Pacht kostet dann ca. 55,- und dazu kommen noch der Vereinsbeitrag, Strom- und Wasserkosten und evtl. eine Versicherung). Das macht schätzungsweise Kosten von 100 - 200 € im Jahr.

Wenn du nur ca. 100 qm² haben möchtest, dann würde ich mich mal auf örtlichen Bauernhöfen umhören. Es gibt einige, die von ihrem Land Parzelle an Mitbürger verpachten. Die Parzellen sind meist schon mit einer Erstbepflanzung bestückt. Beispiel in Mönchengladbach: 40 qm² kosten 248 € und 80 qm² kosten 445 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst Du einen Garten kaufen oder pachten (mieten)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

in einem Kleingartenverein ?

Könntest du deine Frage etwas detailierter stellen. was willst du in deinem Garten machen; Gemüse anbauen, nur Rasen sähen....

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinen verkaufe ich für 4500 €, 3 ar, Teich, 4 Bäume, Hütte ,Strom, Wasser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?