Wie viel kostet ein Derutscher Schäferhund oder ein Dobermann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tierheime verkaufen keine Hunde. Was Du zahlst ist eine Schutzgebühr. Per Schutzvertrag wird Dir als neuem Besitzer der Hund übergeben. Der Hund bleibt aber im Eigentum des Tierheimes. Die Schutzgebühr liegt je nach Alter und ob der Hund kastriert ist oder nicht in der Regel bei etwa 150 bis 250 Euro. Sie kann ggf. auch etwas höher sein. Diese Beträge kannst Du aber in der Regel auch auf den Webseiten des jeweiligen Tierheimes nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hoffe du weißt, worauf du dich mit eine der beiden gebrauchshunderassen einläßt.

wenn keinerlei hundeerfahrung besteht, dann rate ich dir vom dobermann ab, das ist keine einfach zu führende rasse, die bei falscher, fehlender erziehung mangelnder auslastung,..... alles andere als einfach ist.

und wie teuer eín solcher hund im tierheim ist, kommt wohl auf das jeweilige tierheim an, die regeln die kosten alle für sich alleine. manche nehmen eine generelle pauschale, egal um welchen hund es sich handelt, andere staffeln nach alter, krankheit,.....

wirst dich nach dem preis also eher im tierheim erkundigen müssen, denn hier.

ganz davon ab, sollte der preis eine eher untergeordnete rolle spielen, denn der anschaffungspreis ist nur ein eimaliger zu zahlender preis, die volgekosten, die entshene, für futter, versicherung, tierarzt,...... übersteigen die anschaffung bei weitem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?