Wie viel kostet ein Dackel oder dackelmix?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ein garten ist nicht dringend notwendig für kleine bis mittel große hunde.. geht ja auch mehr darum wieviel zeit man dem hund täglich an bewegung und aufmerksamkeit schenken kann. hunde vom tierheim kosten meist zwischen 120-180eur.. mit allen impfungen und chip. beim züchter wirst schon bei weitem mehrere hunderte hinlegen.. bei einem hobbyzüchter also (mischlinge) ist die impfung leider selten dabei, dafür die tiere auch um 80 eur schon zu haben.

bedenke bitte, dass hunde nichts für allein lebende berufstätige menschen sind, außer man stellt sich damit zufrieden und kann es finanziell bewerkstelligen den hund tagsüber von jmd betreuen zu lassen. bedenke auch, dass hunde viel mehr geld kosten als die anschaffung.. steuern, futter, zubehör, impfungen und tierarztkosten die auch in die tausender gehen können bei notfällen.

ich würde dir raten, erstmal im tierheim zu schauen.. dann dich privat nach hunden aus zweiter hand umzuschauen und erst zum schluss den weg des züchters zu gehen. hände weg von teuren mischlingen.. ein mischling bleibt ein mischling, egal wieviel dackel drin ist und rechtfertigt keinen höheren preis als jeder andere mischling!

Für Dackel ist ein Garten und ein Grosses haus dringends notwending, rassen wie Dackel brauchen viel auslauf und beschäftigung auch wenn sie klein sind. (Es gibt viele weiter kleine Hunde rassen die viel beschäftigung, auslauf und ein grosses haus mit garten brauchen, und auch mittelgrosse!) Also das ist schonmal ein falsches statement von dir! Hunde aus dem Tierheim können auch schonmal über 200€ kosten, je nach rasse und grösse. Hunde aus der zucht können auch schonmal mehrere 1000€ kosten (auch kleine). Impfungen (auch für hobbyzüchter) sind in den meisten Bundesländern in DE pflicht, auch da gibst du falsche informationen. (Ich bin aber der meinung das Impfungen völliger schwachsinn sind und die Hunde krank machen und nur geldmacherei sind, es gibt genug beweise dafür). Und als letztes: Mischlinge sind also nichts wert oder was? Die sind genauso Hunde wie Chihuauas oder ein Wolfshund. Es gibt sogenannte "Modehunde" (zb. Labradoodle) die kosten soviel wenn nicht noch mehr wie Reinrassige hunde. Also wenn du falsch informiert bist schreibe erst garnicht. Eine echte schande das zwei leute das hier auch noch für gut bewerten.

0
@NoLies

Lies genau, und führe deinen Kleinkrieg gegen wen anderen :)

In meinen augen findet auslauf und beschäftigung nicht im garten statt (außer man kann einige ha vorweisen) . Ein garten ist die erweiterung des hauses/der wohnung... und da hängts davon ab wieviel zeit das tier täglich in der wohnung verbringen muss. Mit Beschäftigung und bewegung hat das nichts zutun ;) Ich kann auch einen sehr aktiven hund in einer 2- zimmer whg halten, wenn er da kaum ist :) ich kann aber keine deutsche dogge als beispiel in einer 2- zimmer whg halten, weil der hund sich beim schlafen nicht mal richtig umdrehen kann.

ich arbeite im tierheim und spreche daher aus erfahrung wie es bei uns ist. dass es tierheime gibt wo ein hund nicht 180 sondern 200 oder sogar 250 eur kostet (ohoho gg) ist wohl klar und mit sicherheit keine falschaussage... ebenso wie du solche tiere um umgerechnet 900 eur kaufen kannst, eben je nach züchter. Auch da gibts teurere und billigere varianten.. je nach dem züchter und den zuchttieren :)

wo habe ich denn behauptet dass man hunde nicht chippen und impfen muss? ^^ ich habe gesagt, dass viele hobbyzüchter (ich meine damit vermehrer) tiere am markt haben die weder gechippt noch geimpft sind und diese dann für 80 eur umgerechnet abgeben (sollten es 90 sein, steinige mich bitte nicht^^) Ich habe übrigens vom kauf solcher tiere abgeraten :)

wo habe ich denn behauptet dass mischlinge weniger wert sind??!! Ich sprach einzig und allein vom finanziellen aspekt. Und ja, ein mischling (selbst wenn dieser aussieht wie ein rassehund oder teilweise oder ganz von einem rassehund trotz fehlernder papiere abstammt) ist keine 350 eur oder was auch immer wert.. sondern eben soviel wert wie jeder tierheimhund, nämlich die reinen futter - und tierarztkosten. alles andere ist vermehrung und hat NICHTS mit zucht zutun und einem gerechtfertigten zuchtpreis oder einem bruchteil davon. Sowas zu unterstützen ist unterstützung von vermehrung.

1
@Kriegspandemie

Habe ich jeh gesagt das es nur dort stattfindet? Ich finde aber ein Hund muss den ganzen Tag sich frei bewegen können wie in der Natur, das ist in einem Apartment nicht möglich.

Also du arbeitest im Tierheim? Da möchte ich mal gerne wissen in welchem... Jedes Tierheim bei dem ich bis jetzt ausgeholfen habe (und das sind nicht wenige) geben Hunde nicht unter 150€ und Rassenhunde nicht unter 200€.

Auch für vermehrer gilt das sie die Hunde gechipt und geimpft sein müssen bevor sie sie verkaufen, wenn sie das nicht sind ist dieser verkauf illegal!

Und nochmal behauptest du ein Mix ist nciht wert, dort hilft lesen, viele Hunde mix sind mehr wert als rassenhunde (wie schon erwähnt zb. der Labradoodle), und dafür gibt es Züchter und das ist richtige Zucht! Oder noch ein Bespiel ist der Retro Mops (mit der Nase nach aussen damit sie besser atmen können).

Was meinst du mit alles andere? Lenkst du etwa vom Thema ab? Etwas ganz neues? Warscheinlich redest du vom sogennanten Schwarzmarkt mit Hunden in zb. Polen oder der Ukraine. Und jeder einigermassen gesunde menschen vertsand weiss heutzutage das es den Hunden dort schlecht geht.

0
@NoLies

Ein Hund verschläft die meiste Zeit des Tages (der wolf übrigens auch).. er braucht nicht 24h/Tag bewegung.. wäre für keinen menschen möglich. Wenn ich meinem Tier genügend bewegung außerhalb der wohnung anbiete, ist die haltung auch in kleineren wohnungen kein problem, solange der hund schlicht und ergreifend nicht physisch zu groß dafür ist für die whg. wie z.b. bei meinem Opa, der 2 Dackelrüden in einer 2,5 Zimmer Wohnung hält. Den Tieren geht es prächtig, sind sie doch täglich mehrere Stunden unterwegs :)

Ja, ich arbeite ehrenamtlich im Tierheim Nitra, dem Tierschutzhaus Wien, Haus des Meeres als Pflegestelle und Reptilienauffangstation. Außerdem habe ich sehr gute Kontakte zum Tierheim in Budapest und einer privaten Station in Bratislava. Meine Mutter war jahrelange Leiterin der Vermittlungsstelle im slowakischen/tschechischem fernsehen für Tierheimtiere sowie Zooangestellte, demnach kamen wir viel rum :) Natürlich gibt es Tiere die billiger oder teurer hergegeben werden, hab ich das bestritten? Ich habe einen Richtwert genannt :) Dass du dich drauf aufhängst, kennen wir ja schon :)

75% der Internetanzeigen sind solche illegalen Verkäufe, vor solchen habe ich gewarnt. was du reininterpretierst, ist deine Sache.

Ich habe nicht verallgemeinert über Zucht gesprochen sondern über den Dackel, da einzig und allein dieser hier Thema ist. Dieser Hund ist eine rasse und keine modeerscheinung, von welchen du hier redest. Auch modeerscheinungen sind mischlinge und wertlos, wenn sie nicht züchterbestimmungen unterliegen. ein tier was außerhalb eines zuchtvereins gezüchtet wurde.. ist nicht mehr wert als wie wenn hund auf hündin losgelassen werden. sicherlich gibt es ausnahmen unter den "züchtern" die trotzdem standarts einhalten.. da kannst deine tausender lassen, wenn dir dannach ist. bei allem anderen.. ist es geldmacherei und vermehrung.

Dass du aber antworten angreifst, die mehr likes haben als deine.. kennen wir ja schon. ich weiß zwar nicht was es dir bringt.. aber dein themenverfehltes um den heißen brei rumreden, hilft niemandem weiter und macht dich im moment einfach nur jähzornig. steht dir nicht gut!

0

Wir sind in der Wohnung 5 Personen und eigentlich ist immer jemand da wenn nicht denn nur max.3 Stunden und das nur sehr seltent

0

Auf keinen fall einen Dackel! Der braucht eine grosse Wohnung und viel auslauf und sehr viel beschäftigung nachdem es eine sehr intelligente und wilde Hunderasse ist. Ausserdem ist Treppenlaufenfür dackel nicht gut! Mein tipp: Im Tierheim hocken genug kleine Hunde rum die auf ein Zuhause warten.

Gehe zum nächsten Tierheim und lasse Dich da beraten. So einfach ist das. Die erklären Dir auch welche weiteren Kosten auf Dich zukommen, wie viel Zeit so ein Tier braucht, Was Du erst mal bitte lernen solltest und so fort.

Mein Hund hat wunde Pfoten, was hilft wirklich?

Hallo, bei uns hat sich ein altbekanntes Problem eingeschlichen-wunde Pfoten. Mein ShihTzu-Dackel-Rehpinscher-Mix (also kleiner Hund) hat wunde Pfoten bekommen. Jetzt hinkt er leider...

Dabei muss ich sagen das ich bei der Pfotenpflege nicht nachlässig bin. Ein-zwei mal die Woche (je nach dem wie ich Zeit habe) bekommt er Vaseline auf alle 4 Pfoten. Außerdem achte ich darauf das die Haare unter den Pfoten nicht unkontrolliert lang werden und die Krallen ebenfalls nicht in der Länge ausarten...

Trotzdem hat er sie sich jetzt wohl wund gelaufen... Wir gehen zwar gern größere Runden spazieren,doch eher über Feldwege oder Wiesen, wenig Asphalt oder Sterne/Kies. Wenn wir Fahrrad fahren auch nie mehr als 2 km und vorzugsweise auf Feldwegen. Damit hat er generell keine Probleme, ich denke aber das laufen und das Wetter zusammen führen zu den wunden Pfoten, im Winter hatte er damit noch nie Probleme, naja in den einem Winter den er schon erlebt hat ^^"

Ist ja auch egal, Ursachenforschung kommt später,wichtiger ist mir jetzt WAS HILFT? Für das Salz im Winter hab ich Trixie-Pfotenpflege bekommen. Das hilft dafür ganz gut,aber gegen wunde Pfoten kann man das vergessen.

Auch an Melkfett mit Ringelblume hab ich schon gedacht, aber Melkfett umschließt den Ballen zwecks wasserabweisend und so (hab ich zumindest gelesen) und soll auch nicht helfen.

Mehr Vaseline ist auch keine Option... Da diese sehr fettig sind braucht es ewig zum einziehen, und ich hab nicht 7 Tage die Woche Zeit mich abends neben meinen eingeschmierten Hund zu setzen und 30 min zu warten das er liegen bleibt und der Großteil einziehen kann bevor er wieder los sprintet. Und ob das eine gute Lösung gegen bereits wunde Pfoten ist?

Schuhe sind auch keine Option, er hasst die Dinger trotz allem gutem Zureden...

Also was mach ich gegen wunde Pfoten?

Ihn hinken lassen und das Gassie-gehen solange minimieren bis alles verheilt ist?

Immer schön kühlen und nur noch wenig rausgehen bis es verheilt ist?

Vielleicht irgendeine Creme? Gibt es da was?

BITTE was empfehlt ihr mir gegen wunde Pfoten? Womit habt ihr die besten Erfahrungen???? Sorry für den langen Text...

...zur Frage

Was kostet ungefähr ein Hamster im Tierheim?

Hi was kostet ungefähr ein hamster im tierheim (bonn egal wo hauptsache bonn!!!)

...zur Frage

Wieviel Kostet die Hundesteuer für einen dackel?

Hallo leute ich habe mir vor kurzem einen dackel angeschaffen und nun muss ich hundesteuer zahlen , er ist ein Rüde und ist 4 monate alt . Und jetz wollt ich halt fragen wie teuer die hundesteuer so ungefähr ist ^^

...zur Frage

Wie gewöhnt sich der Hund am besten an sein neues Zuhause?

Bald bekomme ich einen Hund (aus dem Tierheim) und ich würd mal gerne wissen, wie ich den Hund die eingewöhnung am einfachsten machen kann ?!

Gibt es da irgendwelche Tipps oder sollte man den Hund einfach alleine lassen und das neue Zuhause erstmal alleine erkunden lassen ?

Und noch eine Frage, wieviel kostet ungefähr eine Hunde-Haftpflichtversicherung ?

...zur Frage

Was kostet eine Haushaltsauflösung so ungefähr? Es handelt sich um eine zwei-einhalb-Zimmerwohnung

Leider ist es uns nicht möglich, so etwas selbst zu erledigen. Hat da jemand Erfahrung, in welcher Größenordnung man rechnen muß?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?