Wie viel kostet ein 3-wöchiger von der Schule organisierter Schüleraustausch?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schüleraustausch ist die günstigste Form, ein Land kennenzulernen. Abgesehen von den Reisekosten (Flug) hat man nämlich eher keine Ausgaben. Natürlich noch etwas Taschengeld und die Versorgung des Gastes, ggf. Ausflüge. Aber nichts im Vergleich zu einem Urlaub, da auch Hotelkosten wegfallen.

Diese Fragen können dir aber sicherlich die Lehrer besser beantworten. Sicherlich wird beim Flug auf den Preis geschaut werden.

Voraussetzung um einen Gast aufnehmen zu können, ist oftmals, dass man ihm bei euch im Haus ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen kann. Jedenfalls dann, wenn Austauschpartner unterschiedlichen Geschlechts sind.

Mein Sohn konnte so einen Schüleraustausch nach USA oder England nie mitmachen, da das damals immer über 1000 € gekostet hat. Das konnten wir uns nie leisten... .

Dagegen Gastfamilie kann jeder machen, auch wenn du nicht mit im Ausland warst. Es muss halt ein Schlafplatz für den Gast vorhanden sein, und ihr müsst für seine Verpflegung aufkommen.

Ich denke mal das es so ungefähr 1.000-1.300 Euro kosten wird. Da ein Austausch nach Amerika immer sehr kostspielig ist unter anderem wegen der langen Flugstrecke, dem Visum und ich denke mal du möchtest in Amerika auch ein bisschen shoppen gehen oder ?

Ja, vielleicht ein wenig ;)

Danke für die Antwort ^^

1

Es gibt immer Möglichkeiten.

Für Haupt- und Realschüler gibt es hier zum Beispiel die Möglichkeit, für zwei Wochen kostenlos in die USA zu reisen: https://www.yfu.de/ins-ausland-gehen/kurzprogramme/usa-for-you

Und das PPP-Stipendium finanziert auch ein ganzes Schüleraustauschjahr komplett.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe selbst einen einjährigen Schüleraustausch gemacht

Versucht, das Geld zusammen zu bekommen.

Es ist eine einmalige Gelegenheit.

Manche Schulen bieten sogar finanzielle Unterstützung an.

Frag den Lehrer/in.

Was möchtest Du wissen?