Wie viel kostet die WBK(Waffenbesitzkarte)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

kommt darauf an welche du meinst 

es gibt die Rote, die Gelbe und die Grüne WBK

ich habe die Grüne WBK

also aus Sicht der Sport schützen funktioniert das so :

Du suchst dir einen anerkannten Schießsport Verein, indem du dann gemeldet wirst. 

Du musst mindestens schon 12 Monate im Verein sein und Regelmäßig mit Erlaubnispflichtigen Waffen schießen. Die Regel besagt 12 mal im Jahr wenn du jeden Monat mindestens ein mal schießt oder 18 mal über das Jahr verteilt.

Dann musst du noch einen Sachkunde Lehrgang machen und die Prüfung Bestehen. der Lehrgang kostet ca 100 € 

Wenn du die Sachkunde hast und 1 Jahr lang schon im verein warst, dann kannst du beim verband einen Antrag auf einen Bedürfnisnachweis stellen. kostet 50€.

Zusätzlich dazu musst du noch bei deiner zuständigen Waffenbehörde einen Waffenantrag stellen. 

Hier wird überprüft ob du schon mal straffällig geworden bist oder ob du Drogen und Alkoholprobleme hast sowie schwerwiegende psychische Krankheiten.

Dann musst du noch nachweisen können, dass du die Waffen auch Sachgemäß aufbewahren kannst. Das ist nach heutigen Stand egal ob Kurzwaffen oder Langwaffen Tresor der mindestens die Sicherheitsstufe 0 hat. Kosten ca 500€ aufwärts.

du musst um Kleinkaliber Waffen Erweben zu können mindestens 18 Jahre alt sein und für Großkaliber  musst du 25 sein oder 21 mit psychologischem gutachten. kosten ca 300€

Die WBK erstellen zu lassen kostet 75€ + 15€ pro Waffe die eingetragen wird.

also alles zusammen gerechnet ca 700 - 1000€ wenn man die kosten vom verein und Munition dazu rechnet und dann hat man noch nicht mal eine Waffe erworben die auch noch mal ordentlich Geld kostet.

Lestigter 06.08.2017, 14:38

Und nicht zu vergessen musst du dann weiter 1x im Monat oder 18x im Jahr schiessen, denn nur dann bleibt dein Bedürfniss bestehen. 

Die Behörde hat das Recht, jederzeit dein Bedürfnis zu überprüfen und das kann bedeuten, dass sie in 2 oder drei Jahren dich auffordert nachzuweisen, dass du immer noch regelmäßig schiesst. 

Kannst du das nicht rückwirkend nachweisen, kann dir das Bedürfnis aberkannt werden und du bekommst eine Frist, deine Waffen abzugeben oder zu verkaufen, weil deine WBKs widerrufen werden.

Dann fängt das Ganze wieder von Vorne an...

Die Kosten hören also nicht nach dem Jahr auf..

Schachtel 9mm (50 Schuss) etwa 10Euro, Kurzwaffe fängt bei etwa 500 an (Glock) - und du kannst dir pro Halbjahr 2 Waffen zulegen..

1
Cubrapido 06.08.2017, 15:51
@ZuumZuum

nicht ganz, man muss nur nachweisen das man mit 60% seiner kurzwaffen Wettkämpfe schießt, dann geht das mit der 3. kurzwaffe

0
willom 06.08.2017, 16:19
@Cubrapido


nicht ganz, man muss nur nachweisen das man mit 60% seiner kurzwaffen Wettkämpfe schießt,..


Welcher Verband hat sich denn da schon wieder Regelungen selbstgebastelt...?

1
Lestigter 06.08.2017, 17:19
@ZuumZuum

Wie mans anstellt - bei mir ist derzeit nur eine Langwaffe auf der Grünen und trotzdem bin ich schon bei der zweiten grünen WBK weil die erste voll mit Kurzwaffen ist (*war - zwei hab ich selbst vernichtet, aber die Zeilen werden ja nicht mehr frei...)

Man darf Wechselsysteme und Bedürfnisfreie nicht vergessen auch diese gehen auf die Grüne..

1
Lestigter 06.08.2017, 17:39
@Cubrapido

Das ist ja schrecklich!

Beim BSSB (also dem bayr. DSB) genügt ausser dem regelmässigen Schiessen einmal Vereinsmeisterschaft mitschiessen als Wettkampf (da bin ich Vereinsmeister in dem Jahr geworden ) und dem Antrag für meine S&W M28 stand nichts mehr im Wege. 

Evtl hol ich mir auf dem Weg noch einen KK Revolver, der S&W 617 wäre da mein Favorit...

Obwohl - das hört sich bei dir auch schlimmer an, als es ist. mit deinen beiden Kurzwaffen ,die du hast (das wären dann 100%) bei den Vereinsmeisterschaften mitschiessen - so schlimm ist das auch nicht...

0

zwischen 35 und 80 Euro, kommt ganz darauf an welche Karte du machen möchtest und aus welchem Bundesland du kommst.

Kuck einfach mal hier: http://www.alle-schuetzenvereine.de/waffenbesitzkarte/

da findest du alle infos!

ZuumZuum 06.08.2017, 15:17

Ich hoffe nicht das er die WBK macht sondern sie rechtmäßig erwirbt,,,,,

2
ZuumZuum 06.08.2017, 15:20

Die Frage war aber was sie kostet und wie groß der Zeitaufwand bis zum Erwerb ist. Du hast in deiner Aufzählung aber noch ein paar Leute vergessen, z.B. den Tierarzt, Bewachungsunternehmer, Hochseefahrer und Sportler.

1

Zunächst einmal musst Du den Bedarf an einer eigenen Waffe nachweisen.

Ohne den bekommst Du eh keine WBK.

ZuumZuum 06.08.2017, 15:16

Im Waffengesetz heißt es Bedürfnis und nicht Bedarf. Und das ist nicht die einzige Voraussetzung die erforderlich ist.

1

Was möchtest Du wissen?