Wie viel kostet der Unterhalt für einen Jaguar S Type 4.0 v8 Erstzulassung 1999?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da du Fahranfänger bist ist so ein Auto natürlich denkbar unpassend. Ich seh da schon wieder die Berichte, dass sich da mal wieder jemand überschätzt hat und sich um einen Baum gewickelt hat oder in den Gegenverkehr gerast ist, weil er dachte er müsse jetzt unbedingt überholen, weil er ja ein dickes Auto hat. Aber zur Sache:

Versicherung für so ein Auto ist kein Pappenstiel. Als Fahranfänger hast du noch keine Rabatte. Ich habe es mal fiktiv ausgerechnet, auch wenn es natürlich viele Faktoren gibt, die ich nicht kenne. Habe mal eine "normale" km-Laufleistung von 10.000 km/Jahr angenommen. Mit 2500-2800 EUR im Jahr musst du für Haftpflicht und Teilkasko (NICHT Vollkasko!) bei einer guten Versicherung rechnen. Das wären ca. 230 EUR/Monat.

Dann kommen die Kosten für Sprit hinzu, das Ding schluckt ordentlich. Bei sparsamer Fahrweise um die 10-11 Liter/100 km. Ich denke aber nicht, dass du sparsam fährst, wenn du dir so ein Auto kaufst. Mit Bleifuß kommt man da gut und gerne auf 15-17 l/100 km. Bezinpreis schwankt je nach Region. Sagen wir Durchschnitt 1,32 EUR/Liter. Du fährst (angenommene) 10.000 km pro Jahr also ca. 830 km/Monat. Das sind ca. 170 EUR/Monat für Sprit.

Dann kommt noch die Steuer hinzu. Soviel ich gesehen habe, ist die Karre Euro 3, hat 4l Hubraum. Da kommt man beim Rechner des Bundesfinanzministeriums auf 270 EUR/Jahr. Das sind 22,50 EUR auf den Monat gerechnet.

Je nach deinen tatsächlichen Variablen, kannst du die Rechnung natürlich auch anpassen.

Die kalkulierbaren monatlichen Kosten liegen also zusammengefasst bei:

Versicherung: 230 EUR

Sprit:               170 EUR

Steuer:            22,50 EUR

Zusammen:   422,50 EUR

Das ist ein Richtwert und kann natürlich nach oben oder unten Schwanken. Aber grob um die 400-500 EUR/Monat musst du rechnen.

Das sind natürlich nur die "normalen" Kosten. Wieviel Reparaturen kommen, kann niemand sagen, aber das kann schnell 500-1000 EUR oder mehr kosten (auch nur Verschleißteile), dann Reifen bist auch schnell 500 EUR für einen Satz los. Wenn du schön "sportlich" fährst sind die auch schnell runter und neue müssen her. Dann willst du sicher noch schöne Felgen wo du schnell mehrere tausend Euro investierst...

Zusammengefasst ist so ein Auto einfach nur ein Geldgrab, mehr nicht. Außerdem ist es, meiner Bescheidenen Meinung nach, schon vom Aussehen her ein Opa Auto, egal wieviel PS.

Das Angebot was du da für 4000-5000 EUR gefunden hast ist im übrigen garnicht so günstig, die gibts auch drunter und das nicht ohne Grund.

Ich würde mir das gründlich überlegen und dann eher ein "vernünftiges" Auto kaufen. Das bedeutet ja nicht, dass du dir eine 60 PS Schrottmühle kaufen sollst. Aber 100-150 PS reichen locker auch um flott voran zu kommen. Ich selbst habe beispielsweis einen Seat Ibiza FR mit optimierten 172 PS Diesel. Das ist ein  Spaßauto, nebenbei aber mit knapp 5,5 l bei sportlicher fahrweise trotzdem Sparsam und sehr zuverlässig. An deiner Stelle würde ich mich eher nach sowas umschauen, statt so ner alterschwachen Luxuskarosse, mit der du dann nix als Ärger hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inspektionen, TÜV, Kilometerstand ?
Würde mir das Fahrzeug mal genauer ansehen, vielleicht auch mal Probe fahren und das Modell mal in der Suchmaschine eingegeben was es sonst so bei anderen (privaten) Anietern kostet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Karre ist 17 Jahre alt!!! Was hat sie an km runter? bestimmt jenseits der 300.000 bei dem Preis. Der Motor wird das zwar mitmachen aber auch das ganze Fahrwerk, Auspuff, Kupplung, Getriebe einfach alles hat diese Laufleistung runter. Da ist es nur ne Frage der Zeit bis die Karre in die Werkstatt muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieviel das kostet ist ganz schwer zu sagen weil es unglaublich viele Faktoren gibt, die den preis mitbestimmen. Im Internet gibt es seite auf denen du die Angebote von verischerungen anschauen kannst. Und steuertechnsch findest du im Internet Listen wo drin steht wieviel dein Auto kostet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 18 zahlst Du mal eben 160 % bis 240 % an Versicherung  und das  ist dann schon im Monate mal eben 500-1000 Euro nur für Haftpflicht da ist nicht ein Meter gefahren und so was säuft auch Sprit nicht wie ein Smart eher wie ein LKW .

Und mit 18 ist da überhaupt die Frage ob dich überhaupt eine Versicherung annimmt den das Risiko ist denen viel zu hoch bei dem Auto  .Da auch die Typenklasse bei dem hoch ist  KH um die 24 ein Audi A4 2,8 hat Typenklasse 16 dagegen .

http://www.deutsche-versicherungsboerse.de/verswiki/index_dvb.php?title=Schadenfreiheitsrabatte_(Kfz)

https://www.gdv-dl.de/komplexe-suche/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Auto kann man fahren, wenn einem 1000 mehr oder weniger pro Monat nicht weh tun. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das für dich zutrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahlen kann ich keine nennen. 

Aber ich weiss das bei jaguar die preise einfach höher sind (auch wegen rarität) 

Die jaguar garagen haben auch einen höheren stundenansatz. 

Ich rate dir von einem kauf ab, zumindest als erstes auto kann ich es keinesfalls empfehlen. Lieber was günstiges und einfaches wie ein golf. Viel spass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?