Wie viel Kostet das iPhone X mit Vertrag?

4 Antworten

das werden sicher mehr als 300€ auf der Apple Website kannst du dir die Preise anschauen

was die Modelle jeweils mit Vertrag kosten werden, kann dir nur Vodafone selbst sagen, sobald sie es gelistet haben

Das normale iPhone X kostet ja in Deutschland 1.150€...
Ich habe grade geschaut und auf der Vodafone-Website steht weder das iPhone X noch das 8er. Wahrscheinlich ist das noch gar nicht bekannt...Schau einfach mal morgen

Ja, aber was denkst du wird es so kosten?
Lg Pumaking

0

400-500€? Ich hab da echt keine guten Vorstellungen

1

Das wird kein Schnäppchen werden - schon die 64k Version kostet in USA 999 $, also 835 €, da werden 300 € nur reichen, wenn man einen sehr teuren Tarif wählt

In Deutschland kostet es ja noch mehr. 1150€

1
@GoldenTab3y

Richtig, denn es kommen ja Zoll und Mehrwertsteuer dazu - aber Applefans sind wohl so drauf, daß sie jeden Preis zahlen

Wobei auch das X Apple weniger als die Hälfte des VK kosten wird - schon beim 6 und 7 hat Apple an jedem Handy 250 - 300 € verdient

Käufer sind aber meistens die Leute, die bei anderen Käufen um jeden Cent feilschen und Apple nutzt dieses Gemüt *g* 

0
@Midgarden

Wobei auch das X Apple weniger als die Hälfte des VK kosten wird - schon beim 6 und 7 hat Apple an jedem Handy 250 - 300 € verdient

Mehr als die Hälfte Marge beim iPhone? Wovon träumst du nachts...

Apple insgesamt kann meist eine Umsatzrendite zwischen 35 und 40 % vermelden. Da das iPhone mit großem Abstand das umsatzstärkste Produkt ist, kann man auch hier von einer Marge in diesem Bereich ausgehen. Bei kleineren Speichervarianten vielleicht etwas darunter, bei den größten vielleicht auch etwas darüber.

In jedem Fall ist das von der Hälfte des Verkaufspreises aber meilenweit entfernt... Denn dieser beinhaltet, wie du richtig schreibst, ja auch Mehrwertsteuer und andere Abgaben.

0
@BenzFan96

Es gibt einige technische Seiten im Netz, die sich beim IPhone 6 der Frage der tatsächlichen Herstellungskosten gewidmet haben und da bewegen sich halt die Aussagen um die 250 € (Marktpreise der Chips etc. sowie Kosten des Zusammenbaus)

Natürlich muß man die Kosten für Entwicklung, Werbung etc. dazurechnen, aber es bleibt: kein anderer Hersteller verdient an seinen Handy  derartige Summen

Ich finde es jedenfalls immer wieder lustig, wenn Menschen um jeden Preis beim Alltäglichen feilschen, aber bei Apple-Produkten den Verstand ausschalten. Auch das neue X ist kein Quantensprung, sondern allenfalls ein Gleichziehen mit anderen Herstellern (einzige Ausnahme die 3D Gesichtserkennung)

0
@Midgarden

Wie du selbst sagst, sind die reinen Herstellungskosten bei weitem nicht die einzigen Kosten.

Natürlich macht Apple viel Gewinn am iPhone. Aber keine 50 % und schon gar nicht noch mehr...

Ist doch auch kein Problem. Die Geräte werden gekauft wie sonst was, sind ihren Preis aus Marktsicht also offensichtlich wert. Denn niemand braucht unbedingt ein iPhone, die Leute kaufen es ja freiwillig.

Ganz andere, wirklich abartige Gewinnspannen gibt es woanders. Medizintechnik zum Beispiel, da wird es auch moralisch unschön.

0
@BenzFan96

Klar gibt es genügend Bereiche mit riesigen Gewinnspannen - Pharmacy, Medizintechnik, Möbel und andere mit eher mickrigen Margen ...

Anders als Du glaube ich, daß IPhone-Käufer es eher für ihr Selbstbewußtsein brauchen und deshalb jeden Preis zahlen.

Das erste IPhone war meilenweit vor anderen Handys und ein gewisser Hype noch erklärbar - inzwischen gibt es aber gleichwertige und zum Teil noch "bessere" Geräte von anderen Herstellern, die nicht nur erheblich weniger kosten, sondern auch freie Wahl bei Zusatzgeräten zulassen

Und das beim nächsten IOS-Update tausende Apps nicht mehr laufen und ältere IPhones gar nicht mehr supportet werden, zwingt sicher manche User auch zum Upgrade bei der Hardware ;-) 

0
@Midgarden

Anders als Du glaube ich, daß IPhone-Käufer es eher für ihr Selbstbewußtsein brauchen und deshalb jeden Preis zahlen.

Ich kaufe meine Geräte sicher nicht um der Außenwirkung Willen.

Ganz im Gegenteil kommt es ja nicht selten vor, dass man sich für sein iPhone oder MacBook geradezu rechtfertigen muss oder angefeindet wird... Tja, deutsche Neidkultur eben, oft gepaart mit einer Prise Anti-Amerikanismus.

Das erste IPhone war meilenweit vor anderen Handys und ein gewisser Hype noch erklärbar - inzwischen gibt es aber gleichwertige und zum Teil noch "bessere" Geräte von anderen Herstellern, die nicht nur erheblich weniger kosten, sondern auch freie Wahl bei Zusatzgeräten zulassen

In irgendeiner Hinsicht ist jedes iPhone zu seiner Zeit meilenweit vor anderen Handys gewesen – etwa das iPhone X nun bei der Gesichtserkennung, und alle drei neuen Modelle leistungsmäßig.

Für viele, mich eingeschlossen, ist aber die Software maßgeblich dafür, dass nichts anderes in Frage kommt als ein iPhone.

Trotzdem, objektiv ist niemand gezwungen, ein iPhone zu kaufen. Das tun die Leute freiwillig.

Und das beim nächsten IOS-Update tausende Apps nicht mehr laufen und ältere IPhones gar nicht mehr supportet werden, zwingt sicher manche User auch zum Upgrade bei der Hardware ;-) 

Inwiefern zwingt eine neue iOS-Version, unter der veraltete Apps nicht mehr laufen, irgendjemanden zum Kauf neuer Hardware? Mit der neuen Hardware laufen diese erst Recht nicht mehr, das alte Gerät müsste man ja nicht updaten. Übrigens liegt das Versäumnis hier allein bei den Entwicklern der betroffenen Apps, die Zeit der Umstellung war lang genug.

Wenn ältere iPhones von einer neuen iOS-Version nicht mehr unterstützt werden, womit momentan frühestens 5 Jahre nach Verkaufsstart des Gerätes zu rechnen ist, zwingt auch das niemanden zum Neukauf. In meinem Familienumfeld sind drei iPhone 4s unter iOS 9.3.5 im Alltagseinsatz und ich kenne sogar Menschen, die noch ein iPhone 4 mit iOS nicht 7.x nutzen. Selbst das iPhone 3GS sieht man gelegentlich noch, ein über 8 Jahre altes Gerät.

0
@BenzFan96

Du hast Dir sehr viel Mühe gegeben mit Deinem Kommentar, was mich eher bestätigt ;-)

0
@Midgarden

Ich gebe mir fast immer Mühe.

Besonders, wenn ich mich argumentativ mit jemandes Meinung auseinandersetze. Du bist herzlich eingeladen, das auch zu versuchen! ;)

0
@BenzFan96

Achwo - ich orientiere mich auch bei technischen Anschaffungen lediglich an dem, was ich wirklich nutze und den besten Preis-Leistungsverhältnis, ich muß deshalb keine Marke angreifen oder verteidigen.

Und amüsiere mich über die "Argumente" der Jünger mancher Religionen - wenn es nicht grad Islamisten sind, da fehlt auch mir der Humor

0
@Midgarden

Seit wann haben Religionen Argumente? Sicher keine, die standhalten.

Islamisten schon gar nicht, und der Humor fehlt denen auch.

Du hast Dir sehr viel Mühe gegeben mit Deinem Kommentar, was mich eher bestätigt ;-)

Allerdings, zum Thema zurück, hätte ich es doch nett gefunden, wenn du meine Mühe auch gewürdigt hättest, indem du auf besagten Kommentar inhaltlich eingegangen wärst.

0

Was möchtest Du wissen?