wie viel kostet behandlung beim heilpraktiker?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

hallo Laun263, ich bin selber Heilpraktiker, und seit 15 Jahren auf Allergien spezialisiert. Für einfache Allergien wie Heuschnupfen oder Tierhaare (alles was man einatmen kann) brauche ich in der Regel 3 Sitzungen, eine kostet 80 €, dazu kommt das Erstgespräch für 30 €, also insgesamt 270. Eine Sitzung pro Woche; wenn wir morgen anfangen, sind wir in 2 Wochen durch. Ich bin mit diesem Verfahren vor 17 Jahren meine Katzenallergie losgeworden - sie kam nie wieder. Es gibt viele Menschen, die einige verschiedene Allergien haben. Dann behandeln wir erst die schlimmste mit 3 Sitzungen, jede weitere Allergie eine weitere Sitzung (nicht 3). Allergisches Asthma sind einige Sitzungen mehr, meistens etwa 10. Gar keine aussagen zur Anzahl der Sitzungen kann ich machen bei Neurodermitis, Kontaktallergien oder Lebensmittelallergien. Medikamentenallergien schon gar nicht. Gruß von Andrei

hallo zurück! danke für deine wirklich hilfreiche antwort

0
@Lauri263

kann man auch tierhautschuppen allergien wegbekommen, oder nur haarschuppenallergie, andrei?

0
@Lauri263

hallo Lauri263, was ist der Unterschied zwischen Tierhautschuppenallergie und und Haarschuppenallergie? Über Haarschuppenallergie habe ich doch nichts geschrieben? Prinzipiell kann man nur auf Eiweißstoffe allergisch reagieren, bei Tierhaarallergien ist man meist auf Eiweiße im Speichel dieser Tiere allergisch, auf Hautschuppen weniger, auf Haare am wenigsten. In Haaren sind die Eiweiße verhornt, desewegen biologisch nicht mehr aktiv. Auch in Hautschuppen sind die Hautzellen ja schon etliche Tage abgestorben und vertrocknet, und viel seltener allergen. Katzenallergien gibt es sehr viel häufiger als Hundehaarallergien, weil Katzen so viel Fellpflege betreiben, dauernd ihr Fell ablecken, dann verdunstet ihr Speichel und fliegt durch die Luft. Die Eiweißzellen im Speichel sind noch frisch, lebendig und aktiv, daher lösen sie leicht Allergien aus. (Knutschen verbessert übrigens unser Immunsystem immens! Allergien auf den Speichel des Knutsch-Partners gibt es zum Glück nicht; Widerwille gegen Knutschen hat mit dem Immunsystem nichts zu tun). Dieses Verfahren, dass Allergien meist in 3 Sitzungen kurieren kann, bezieht sich auf alle Allergenen Stoffe, die man einatmen kann, z.B. Pollen oder eben Katzenspeichel. Haarschuppen fliegen zwar auch mal durch die Luft, aber keiner atmet sie ein, oder? Was Du beschreibst sieht mir eher nach einer Kontaktallergie aus, oder ekelt's Dich einfach vor Schuppen? Das wäre dann keine Allergie in dem von mir beschrieben medizinischen Sinne. Kontaktallergien sind auch psychotherapeutisch zu behandeln, aber da ist die Aussage schwieriger wie lange das dauert und wie viel es kostet. Grüße von Andrei

0
@AndreiKleist

Haarschuppen fliegen zwar auch mal durch die Luft, aber keiner atmet sie ein, oder?

Wenn ich dich richtig verstehe, dann atmet man die durch die Luft fliegenden Pollen und den durch die Luft fliegenden Katzenspeichel ein aber die durch die Luft fliegenden Haarschuppen nicht.

Ich weiß ja nicht wie andere Menschen das machen aber ich habe noch immer alles eingeatmet, was grad in der Luft war die ich atmen musste oder durfte.

0

Dass du so erfolgreich Allergien mit sogenannten Alternativheilmethoden heilen kannst, solltest du unbedingt der Prof.Claudia Witt an der Berliner Charité schreiben. Die sucht dringend nach solchen Heilkünstlern. Ihr Dank und der der Carstenstiftung ist dir sicher.

PS: Nachweisbar sollten deine Heilungen in drei Sitzungen allerdings schon sein, ein bisschen wenigstens ;-)

0
@Heinroth

Hallo Heinroth, danke für den Tipp! Habe sie gegoogelt, werde morgen mit ihr Kontakt aufnehmen, und ihr meinen Allergie-Artikel zuschicken. Grüße von Andrei

0

Du müsstest ja schon Millionär sein wenn Du das schaffst . Bei einem auf Allergien spezialisiertem Artzt dauert eine solche Behandlung oft Monate und kostet nichts weil es die Krankenkasse bezahlt.

0
@Rennovierer

@ Rennovierer

Bei einem auf Allergien spezialisiertem Artzt dauert eine solche Behandlung oft Monate und kostet nichts weil es die Krankenkasse bezahlt.

Was wissen denn die Ärzte schon vom Heilen ? Heilen können nur die Heilpraktiker aber leider verrät kein Einziger von ihnen der armen Frau Prof. Claudia Witt etwas von seinem enormes Wissen darüber.

0
@Heinroth

wie kommst du darauf, dass "die arme" Prof. Claudia Witt von den Heilpraktikern nichts über deren enormes wissen erfährt? Hat sie es Dir erzählt? Ich kenne Milljausen von Heilpraktikern, die alle nichts besseres zu tun haben als dauernd und überall rumzuerzählen was sie alles können und wie großartig ihr Heilverfahren ist. Und gerade Prof. Witt wird von den HPs ignoriert? Das glaube ich nie im Leben. Sie ist noch in Urlaub, und ich brenne darauf, dass sie zurück ist und ich ihr von meinem Heilverfahren berichten kann. Eben habe ich in wikipedia in der Seite "Allergien" etwas dazugeschrieben, dass es auch sehr hilfreiche psychotherapeutische Behandlungsmethoden von Heuschnupfen und Katzenallergien gibt. Gruß, Andrei

0
@Rennovierer

schön wär's! Wer weiß denn schon, dass es so etwas gibt? Seit 10 Jahren unterrichte ich Heilpraktiker/Psychotherapie in dieser Art von psychotherapeutischer Allergiebehandlung. Kaum einer von denen wendet es an, und es spricht sich auch nicht rum. bisweilen schicken die mir mal einen Klienten. Die Leute sind so passiv! Kaufen sich lieber Antihistaminika in der Apotheke, zu einem überschaubaren Preis, und wehklagen über ihr Schicksal, eine Allergie zu haben. Ähnlich wie mit dem Übergewicht: Es nervt und ist beschwerlich, aber man kann einer großen Leidensgemeinschaft angehören. Und vor allem: Man muss nichts selbst tun. Gruß, Andrei

0
@AndreiKleist

wie kommst du darauf, dass "die arme" Prof. Claudia Witt von den Heilpraktikern nichts über deren enormes wissen erfährt?

Wer hat dir erzählt, dass ich das behauptet habe ?

Die arme Frau Prof. Claudia Witt ist aber gar nicht an dem enormen Wissen der Heilpraktiker interessiert, sondern an den behaupteten enormen Erfolgen der Homöopathie und anderer unbewiesener Alternativmedizin.

Sie hat ihre Millionen nicht dafür bekommen, um sich Geschichten über das enorme Wissen von Heilpraktikern anzuhören, sondern um nachweisen zu können, das Homöopathie und Naturheilverfahren auch tatsächlich mehr können als Placebos.

Bis jetzt ist ihr das noch nicht gelungen.

Ich kenne Milljausen von Heilpraktikern,

Wieviel ist das ungefähr in Ziffern ausgedrückt ?

die alle nichts besseres zu tun haben als dauernd und überall rumzuerzählen was sie alles können und wie großartig ihr Heilverfahren ist.

Da stimme ich dir zu, das tun alle Heilpraktiker gerne, ist ja auch geschäftsfördernd.

Und gerade Prof. Witt wird von den HPs ignoriert?

Offensichtlich ja.

ElkeO und ich fordern schon seit Monaten hier auf GF sämtliche Heilpraktiker, die mit ihren sagenhaften Heilerfolgen prahlen, dazu auf, diese doch gütigst der armen Frau Prof. Claudia Witt mitzuteilen. Bis jetzt hat sich noch jeder geweigert, der hilfreichen Aufforderung nachzukommen. Wahrscheinlich liegt es an dem kleinen Zusatz am Ende der Aufforderung, dass diese enormen Heilerfolge auch ein bisschen nachweisbar sein sollten. Daran scheitert wahrscheinlich das ganze. Am schlechten Willen oder einem nicht vorhandenen Mitteilungsbedürfnis, was eigene Heilerfolge betrifft, kann es ja nicht liegen. Wie du schon selber richtig erkannt hast.

Du bist übrigens der Erste ( Gratulation ) , der willig ist, sich mit der armen Frau Prof. Claudia Witt tatsächlich in Verbindung zu setzen.

Sie ist noch in Urlaub, und ich brenne darauf, dass sie zurück ist und ich ihr von meinem Heilverfahren berichten kann.

Wie schon gesagt, allein an den Heilverfahren ist sie nicht wirklich interessiert. Mehr an den nachweisbaren Erfolgen mit denselben. Das es diese heilvefahren gibt und dass diese angewandt werden, wird ja von niemandem bestritten. Das Geld der Carsten-Stiftung ist dafür gedacht, einen Nachweis für deren Wirksamkeit zu erbringen, der halbwegs wissenschaftlichen Ansprüchen standhält.

Eben habe ich in wikipedia in der Seite "Allergien" etwas dazugeschrieben, dass es auch sehr hilfreiche psychotherapeutische Behandlungsmethoden von Heuschnupfen und Katzenallergien gibt.

Werde ich durchlesen. Allerdings zählt Psychotherapie nicht unbedingt zur Alternativmedizin oder den Naturheilverfahren.

0

Heilpraktiker sagen, sie können dies heilen.

Klar sagen die das. Die wollen ja was verdienen. Leider gibt es bislang keinen Beweis, dass überhaupt jemals ein Heilpraktiker eine Allergie (oder auch eine andere Krankheit) geheilt hätte. Die meisten Heilpraktiker sind schlichte Kurpfuscher, die mit fragwürdigen, meist unwirksamen Alternativverfahren Geld machen.

Wenn ihr eine halbwegs realistische Chance auf Heilung der Hundeallergie habe wollt, kommt ihr um den Allergologen nichtherum. Den bezahlt dann auch die Kasse.

Heilpraktiker sagen, sie können dies heilen.

Und ich kann einen dreifachen salto rückwärts und wenn du mich gut bezahlst, dann zeig ich dir das auch ;-)

Heilpraktiker behaupten vieles und kosten vieles, wenn der Tag lang ist. Für das Geld, dass euch der Heilpraktiker abzockt, könnt ihr euch ein ganzes Rudel Hunde kaufen.

Im Gegensatz dazu können Fachärzte durch eine Desensibilisierung bei Allergien tatsächlich Hilfe leisten und wie Djoser schon schrieb, bezahlt das dann auch noch die Krankenversicherung.

Ein Heilpraktiker wird da kaum helfen können, ausser für den Geldbeute erleichternl. Bei Allergien muss desensibilisiert werden und das dauert lange und kann auch nur von Fachärzten gemacht werden. Ob es die Krankenkasse bezahlt ist fraglich, weil ein Hund ja nicht unbedingt dazugehört.

hey das ist leider von heilpraktiker zu heilpraktiker sehr sehr unterschiedlich . außerdem warien die preise auch von stadt zu stadt mein tipp einfach mal anrufen und nachfragen.

Leider keine optimale Voraussetzung für Hundehaltung :-(

Heilpraktiker können Allergien zwar unterstützend behandeln, aber einen etwaigen Erfolg könnte nur ein Allergologe durch Hyposensibilisierung erreichen. Da solltet Ihr Euch zuerst erkundigen, ob für den Patienten eine Chance besteht.

Ich hoffe nur für alle Beteiligten (insbesondere für den Hund ), daß das Tier nicht voreilig angeschafft wird und dann wieder fort muß, weil die Sache missglückt ist ...

Heilpraktiker sagen, sie können dies heilen.

Ja aber leider sagt kein einziger von ihnen der armen Frau Prof.Claudia Witt etwas davon. Dabei hat sie doch extra 5 Mill.€ con der Carsten-Stiftung bekommen, damit sie wenigstens ein paar Fälle dieser wundersamen Heilungen ausfindig machen kann. Was ihr aber bis leider noch nicht gelungen ist.

wirklich??? wer ist diese Frau? und warum hat sie dies getestet? kannst du mir genauere Infos geben?

0
@Lauri263

http://www.champ-info.de/unserteam/profdrclaudiawitt/

Du kannst auch einfach ihren Namen bei google eingeben, dann kommst du noch zu anderen Links über sie und die Carstenstiftung.

Der Witz ist, dort könnten sich alle melden, die mit alternativen Methoden immer so sagenhafte Erfolge haben. aber es macht keiner. Und da fragt man sich dann doch warum nicht.

0

Das ist unterschiedlich. Jeder Heilpraktiker hat andere Preise, da Sie nicht und die Gebührenverordnung von Ärzten fallen.

Einfach informieren. LG DerLuke

Was möchtest Du wissen?